Forum: Politik
Prozess um US-Einheit in Afghanistan: Ex-Soldat schildert Gräueltaten des "Kill Team"

Sie sollen für schreckliche Verbrechen während des Afghanistan-Krieges verantwortlich sein: Fünf US-Soldaten töteten Zivilisten, posierten neben ihren Opfern und nahmen Leichenteile als Trophäen mit. Nun steht ihr mutmaßlicher Anführer vor Gericht.

Seite 2 von 4
Altesocke 01.11.2011, 08:48
10. Zivilisten mit Gewehren und Granaten (die keine Gefahr darstellen?)

Zitat von sysop
Zivilisten mit Gewehren und Granaten
Das kann man doch bestimmt auch unmissverstaendlicher schreiben, SPON, oder?

Hunde des Krieges, ohne die geht es nie. Und fast nur die tun auch immer 100%, was die Vorgesetzten befehlen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heiko1977 01.11.2011, 09:15
11. .

Zitat von sysop
Sie sollen für schreckliche Verbrechen während des Afghanistan-Krieges verantwortlich sein: Fünf US-Soldaten töteten Zivilisten, posierten neben ihren Opfern und nahmen Leichenteile als Trophäen mit. Nun steht ihr mutmaßlicher Anführer vor Gericht.
Wird nur die Spitze des Eisbergs sein, die vertuschten Verbrechen werden erst in mehreren Jahrzehnten ans Licht kommen. Wie es auch bereits im Vietnamkrieg war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ELWOOD 01.11.2011, 09:21
12. Sinn und Zweck

Sinn und Zweck einer Armee ist, Menschen zu töten und Dinge zu zerstören. Also werden Menschen getötet und Dinge zerstört. Wer das vermeiden will, sollte keine Armee senden sondern ....... (vom Leser auszufüllen).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pepito_Sbazzagutti 01.11.2011, 09:29
13. Pauschalurteil

Zitat von smerfs
eines zeigt dieser fall aber auch, wo befehl und gehorsam herrschen kommt es immer wieder zu solchen gewaltausbrüchen.
Was soll dieses Pauschalisieren? In den Militäreinheiten anderer Länder herrschen auch Befehl und Gehorsam - und das wird in vielen Fällen srenger gehandhabt als in der US Army. Trotzdem habe ich nicht davon gehört, dass ein britischer Fallschirmjäger oder ein französischer (oder spanischer?) Fremdenlegionär in Afghanistan Gliedmaßen von Leichen abgeschnitten hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jürgen Munzert 01.11.2011, 09:32
14. Die Abgründe der menschlichen Natur

Die gibt es. Es ist ideologischer Selbstbetrug, diese Natur nur bei bestimmten Herrschenden zu verorten. In jeder Bevölkerung finden sich genügend Zeitgenossen, die man nur loslassen muß um die Hölle für andere zu errichten. Schläfer möchte ich die nennen. Sind entsprechende Rahmenbedingungen vorhanden, schlagen die erbarmungslos zu. Begünstigende Voraussetzungen sind zB. Krieg, Bürgerkrieg, Zerfall der gesellschaftlichen Ordnung und damit Repression, allgemeiner Werteverfall und anarische Zustände, die die Hoffnung mit sich bringen, nicht bestraft zu werden oder gar skrupellose Machthaber, die sich solcher Typen bedienen um mit Terror die Bevölkerung in Angst und Schrecken zu halten, um ihre Macht zu festigen.

Das Problem ist der Mensch selbst. Andere können solches Verhalten bestenfalls begünstigen und für sich nutzen. Warum gibt es so viele Menschen, die mit Freude die perversesten Horrorfilme ansehen? Die Gesellschaft weigert sich überwiegend, diesen Tatsachen ins Auge zu sehen. Um so mehr sucht man nach billigen Erklärungen und Schuldverlagerungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
admiral222 01.11.2011, 09:54
15. Klar

Zitat von Jürgen Munzert
Die gibt es. Es ist ideologischer Selbstbetrug, diese Natur nur bei bestimmten Herrschenden zu verorten. In jeder Bevölkerung finden sich genügend Zeitgenossen, die man nur loslassen muß um die Hölle für andere zu errichten. Schläfer möchte ich die nennen. Sind entsprechende Rahmenbedingungen .....
Besser kann man es nicht ausdrücken. Nur, wie kann man die Bestie Mensch in den Griff kriegen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernd Kuck 01.11.2011, 09:57
16. Titel ohne Mittel

Zitat von ELWOOD
Sinn und Zweck einer Armee ist, Menschen zu töten und Dinge zu zerstören. Also werden Menschen getötet und Dinge zerstört. Wer das vermeiden will, sollte keine Armee senden sondern ....... (vom Leser auszufüllen).
Deutsche Brunnenbauer in Uniform, meinen Sie sicher !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stauss 01.11.2011, 10:14
17. Das ist Krieg

"schreckliche Verbrechen während des Afghanistan-Krieges verantwortlich sein: Fünf US-Soldaten töteten Zivilisten,"

Nur weil es nicht befohlen war, sind es Verbrechen?
Zivilisten werden jeden Tag dutzendfach in Afghanistan und den angrenzenden Gebieten getötet. Keiner spricht dann von schrecklichen Verbrechen. Die es sind. Von einem Friedensnobelpreisträger!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegel-hai 01.11.2011, 10:26
18. ...

Zitat von sysop
Sie sollen für schreckliche Verbrechen während des Afghanistan-Krieges verantwortlich sein: Fünf US-Soldaten töteten Zivilisten, posierten neben ihren Opfern und nahmen Leichenteile als Trophäen mit. Nun steht ihr mutmaßlicher Anführer vor Gericht.
das erstaunlichste ist, daß diese netten Jungs überhaupt angeklagt wurden. Gewöhnlich ist doch der "Wir-retten-die-Welt-Vertreter" vor derartigen Nachstellungen sicher...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schnuppe 01.11.2011, 10:41
19. Ja, treffend beschrieben.

Zitat von sukowsky
Wem wundert es? Im Krieg heißt es schieß zuerst sonst bist du tot. Bei einigen Menschen unter der brutalen Anspannung kommt das Urviech des Bösen aus dem Unterbewusstsein an die Oberfläche und findet Spaß am Morden oder ist das eine menschliche Veranlagung wie z.B. süchtig zu sein wie ein Glücksspieler im Kasino?
So etwas wissen auch die Generalstäbe - ich meine, dass diese Grausamkeiten generell "Nebenwirkungen" kriegerischer Auseinandersetzungen sind. Sie werden bei jedem begonnenen Krieg bewusst in Kauf genommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4