Forum: Politik
Psychologie der Machthaber: Merkel in der Groupthink-Falle
DPA

Warum halten die Kanzlerin und ihre Leute in der Flüchtlingskrise so hartnäckig Kurs - trotz aller Hinweise, dass sie falsch liegen? Das vergessene Buch eines US-Psychologen könnte Aufschluss geben.

Seite 12 von 60
gorlois7 23.02.2016, 14:59
110. Lesenswert.

Buch:

Barbara Tuchmann: Die Torheit der Regierenden

Beitrag melden
Trollkopf 23.02.2016, 14:59
111. Politiker in der falschen Partei

"Das Gefühl, die richtige Politik in der falschen Partei zu betreiben, teilen viele, die Merkel dienen".

Die CDU ist eine einstmals rechtskonservative Partei, die von einer bestimmten Gruppe von Leuten gekapert worden ist. Stichwort "Pizza-Connection", eine Gruppe damals junger CDU'ler, die schon vor 20 Jahren Koalitionsmöglichkeiten mit den Grünen austestete. Dieser Faden wird jetzt von Tauber wieder aufgenommen. Auch Merkel ist keine echte Christdemokratin und schon gar nicht rechtskonservativ, sie kam zufällig in die CDU. Entweder rafft sich der wahre Kern der CDU nochmal auf und serviert Merkel samt den Pizzas ab oder die Partei wird zerfallen und auf das 25%-Niveau der SPD abrutschen. Schwarz-Grün würde das Ende der CDU werden und ein Tandem Merkel/KGE mag ich mir ab 2017 für Deutschland lieber nicht vorstellen. Wer dann dauerhaft, und zwar nur noch mit knappem Abstand drittsärkste Kraft im Land sein wird, kann sich jeder denken. Dann haben wir die Situation wie in Frankreich.

Beitrag melden
fraluxx 23.02.2016, 15:00
112. Ach Fleischhauer,

festhalten an einer Politik, die so nicht funktioniert...
Dann sagen Sie uns doch mal, welche Politik hier denn funktionieren würde,
anstatt hier küchenpsychologisch herumzuschwadronieren.

Beitrag melden
prince62 23.02.2016, 15:01
113. Es gibt nur ein Problem, nämlich die Bevölkerungsexplosion der 3.Welt.

Zitat von Zaphod
..... Zukünftige Generationen werden uns fragen, warum wir es zugelassen haben, dass Flüchtlinge auf dem Meer ertrinken. Sie werden angewidert feststellen, dass es Mitbürger gab, die Gesetze über Humanität stellen und sogar Waffen gegen wehrlose Menschen richten wollten. Wir machen uns schuldig und sind teilweise auch noch stolz darauf - denn angeblich sind wir das Volk. ....
Falsch gedacht, zukünftigte Generationen werden sich kopfschüttelnd fragen, warum es die Menschheit im 21. Jahrhundert trotz aller Intelligenz nicht mal ansatzweise zu Wege gebracht hat, das verheerende Bevölkerungswachtum gerade in der 3.Welt einzudämmen und zu stoppen,

genau hier liegt nämlich das Problem, in Nordafrika liegt der Anteil der unter 30-jährigen in der Bevölkerung bei ca. 70%, da können wir uns vorstellen, wie es in der nächsten und übernächsten Generation aussehen wird,

irgendeine Entwicklung zum Besseren ist nicht mal rudimentär vorhanden, ganz im Gegenteil, in Afrika, Südamerika und Asien hat die Bevölkerungsexpolosion gerade erst begonnen und nimmt langsam richtig Fahrt auf,

genau das und nur das ist das wirkliche Problem der Flüchtlingskatastrophe, das ja gerade erst beginnt, alleine in Afrika sollen ca. 20-30 Mio Menschen kurz davor sein, sich nach Europa aufzumachen, alleine schon wegen der aussichtslosen sozialen Lage jetzt und in der Zukunft.

Dann viel Glück mit Ihrer Humanität, die ist nämlcih einen Dreck wert.

Beitrag melden
Matzimaus 23.02.2016, 15:01
114. Gewagte These

Zitat von MoorGraf
Allerdings hat Merkel es geschafft, dass jetzt 40 Prozent weniger Flüchtlinge nach Deutschland strömen und nach all den Katastrophenszenarien aus dem Herbst 2015 scheint mir die Lage sehr entspannt zu sein, trotz Köln und dem ständigen Herbeireden des Untergangs deutscher Kultur und des Abendlandes. Soweit ich sehen kann, gibt es die größten .......
Aus Wikipedia:
"Im Januar 2016 kamen nach UN-Angaben 58.600 Flüchtlinge nach Griechenland,[71] etwa so viele wie im Juli des vorigen Jahres. Im Januar 2015 waren es erst knapp 1.700 gewesen.[72] Das UNHCR und mehrere dutzend Hilfsorganisationen meldeten im Januar für 2016 einen Bedarf von rund 550 Millionen Dollar an Spenden an, um die Flüchtlingsbewegung von Griechenland nach Nordeuropa organisieren zu können.[73]"

https://de.wikipedia.org/wiki/Flüchtlingskrise_in_Europa_ab_2015
Und da sprechen Sie von einem Erfolg? Ernsthaft?

Beitrag melden
WwdW 23.02.2016, 15:06
115. Es gibt und gab Dinge die Falsch liefen

Ganz klar gibt und gab es Dinge die nicht richtig gelaufen sind bei CDU/CSU, SPD und FDP. Eben alle die seit Merkel Kanzlerin ist in einer Koalition waren.

1) die CDU/CSU hat sich mehrheitlich einem Einwanderungsgesetz verschlossen. ==> jetzt fehlt es um es nutzen zu können.

2) Es wurden die Auseinandersetzungen in Nah-Ost nicht gelöst. ==> Führungsrolle Deutschlands bei einer Verhandlungslösung

3) Verticken von Waffen nach Nah-Ost, anstatt es zu unterbinden.

4) völlig blauäugig alle Kapazitäten im Asyl-/Flüchtlings-Bereich aus den 90'ern wieder abgebaut, anstatt es eben mitlaufen zu lassen auch wenn es kostet. Ich kann mich z.B. erinnern dass in meiner Stadt, alle Materiallager aus Zeiten des Kalten Kriegs aufgelöst wurden ==> plötzlich ist man überrascht und hat keine Leute und Kapazitäten. Sowas kann nur bei neoliberalem Wirtschaften passieren.

5) Man hat erlaubt dass Politik, Ämter und Behörden und Polizei etc. auf dem rechtne Auge blind sind. Beispiel Zeit Online-Artikel: http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-02/rassismus-gewalt-notunterkuenfte-gefluechtete-rechter-terror
==> man hat erlaubt, dass rechte Gewalt verharmlost, unter den Teppich gekehrt und sogar komplett totgeschwiegen wurde, trotz besseren Wissens.

6) Man hat vielen Staaten die als sichere Herkunftsländer gelten durchgehen lassen, dass sie abgelehnte Asylbewerber ncihjt mehr zurücknehmen. Da hätte man schon viel früher was tun müssen. Auch jetzt noch wesentlich mehr.

Beitrag melden
ulrichnguenther 23.02.2016, 15:07
116. Eulenspiegel

....vor Zeiten gab es am Hof des/der Mächtigen den "Schelm", dessen Aufgabe es war, ihm/ihr den Spiegel der Volksmeinung vorzuhalten und so die Meinung der
Hofschranzen zu limitieren....
So etwas täte Frau Merkel gut......Wer ist der Schelm?

Beitrag melden
kv21061929 23.02.2016, 15:08
117. Merkel geht den Weg

Zitat von Zaphod
Auch wenn es für Menschen wir Herrn Fleischhauer unvorstellbar ist, so dürfte das Hauptmotiv für Frau Merkel nicht der Machterhalt, sondern Menschlichkeit sein. Zum ersten Mal in ihrer Kanzlerschaft zeigt Frau Merkel nachdrücklich Ideale und Werte - und dies gerade nicht im Hinblick auf ihren Machterhalt, sondern weil sie weiss, dass sie richtig handelt......
der Menschlichkeit und nicht den Weg des Machterhalts?
Ich lache mich scheckisch. So war Mutti wohl schon immer?
Was wohl die Griechen bzw. die griechischen Rentner dazu sagen. Merkel hat sich vergaloppiert, das ist die Wahrheit, ihre mogendlichen Umfragen haben leider das falsche ergeben. jetzt kann sie nicht mehr zurück. Die Macht ist nicht mehr mit ihr. Ihr Untergang ist nah und halb Europa wird aufatmen.

Beitrag melden
fahrgast07 23.02.2016, 15:08
118. Und wo ist Merkels Irrtum?

Gut, jetzt wissen wir, was Groupthink ist. Aber wo bitte ist Merkels Irrtum?
Ich bewundere ihre Standhaftigkeit zur Menschlichkeit.

Kann es nicht sein, dass die ganzen AfD-Pegida-Seehofers dem Groupthink verfallen sind? Wie kann man sonst an einer weltfremden Idee wie Obergrenzen festhalten?

Beitrag melden
budenspecht 23.02.2016, 15:09
119. Man kann natürlich

Empathie auch pathologisch sehen und vor allem: alles zu Tode psychologisieren. Sicher liegt die eigentliche Ursache in Merkels Genen, und darin ein Ereignis, das vor 7645 einem Vorfahren von ihr geschah. Und das geschah aufgrund eines Ereignisses in der Eiszeit 99.999 vor Christus, und damals dachte niemand daran, was das heute für Folgen haben könnte, sonst hätte man das Huhn damals nicht gebraten sondern roh gegessen. Und wenn es dies nicht war, findet sich sicher im Unterbewusstsein ein weiterer Inhalt ... :-)

Beitrag melden
Seite 12 von 60
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!