Forum: Politik
Psychologie der Machthaber: Merkel in der Groupthink-Falle
DPA

Warum halten die Kanzlerin und ihre Leute in der Flüchtlingskrise so hartnäckig Kurs - trotz aller Hinweise, dass sie falsch liegen? Das vergessene Buch eines US-Psychologen könnte Aufschluss geben.

Seite 26 von 60
stinkfisch1000 23.02.2016, 17:01
250.

Zitat von Ossi Ostborn2.0
Prima Herr Fleischhauer, Applaus von solchen Leuten sollte ihnen zu denken geben. Als Konservativer sollte man in erster Linie Humanist sein, dass kann ich bei Ihnen nicht mehr erkennen...
Was genau meinen Sie jetzt mit "solchen Leuten" ?

Beitrag melden
msdelphin 23.02.2016, 17:02
251. Ich habe Achtung vor Merkels Kurs

Tatsache ist: Die Menschen fliehen insbesondere aus Syrien, weil ihr Leben dort extrem bedroht ist und das von vielen Kriegsparteien her (Assad, IS, Kurden, Türkei, Russland, USA/Europa, ...). Wo sollen sie den hin fliehen? Nach Afrika? Auch dort ist der IS auf Vormarsch. Amerika? Viel zu weit weg, d.h. unerreichbar außer über die EU. Saudi Arabien, Irak, Iran, ...? IS und Krieg sind dort auch nicht fern. Also bleibt ihnen nur die EU als Zufluchtsort. Dort sind sie zwar vielen Orts nicht willkommen, aber ihr Leben ist dort nicht so bedroht und hoffnungslos. Jeder von uns würde auch in die EU fliehen. Frage: Wie sichere ich die EU-Grenze vor den Flüchtlingsströmen? Nichtmals die US-Amerikaner schaffen es ihre Hightech-Grenze mit fast 10m hohen Zaun nach Mexiko dicht zu kriegen. Auch die ehemaligen DDR-Grenzer kapitulierten, als am 09.11.1989 die DDR-Bürger an den Grenzen aufmarschierten. Klar: Damals hätten sie das Feuer auf die Menschenmassen eröffnen können. Aber wer kann das schon? Wieviele von den Pegida-Anhängern sind den in der Lage Auge in Auge einen Flüchtling nach den anderen umzubringen? Russland wird menschenverachtenes Handeln nachgesagt, weil es Krankenhäuser in Aleppo bumbardiert hat und wehrlose Zivilisten umgebracht hat. Dabei ertrinken 100te Flüchtlinge im Mittelmeer oder erfrieren auf ihren Weg. Russland betreibt aktive Sterbehilfe. Die EU betreibt passive Sterbehilfe durch unterlassene Hilfeleistung. Wobei letzteres so gar in Deutschland eine Straftat ist. Frau Merkel sieht genau die Problematik und hat den einzigen gehbaren Weg eingeschlagen. Der andere gehbare Weg ist der: Alle Kriegsparteien handeln einen tragbare Frieden aus und sorgen dann auch für die friedliche Umsetzung. Mehr Lösungen gibt es NICHT!

Beitrag melden
maramalis 23.02.2016, 17:03
252. Was denn...

Zitat von sponmeister
Den Teufelskreis wird man nur durch eine Begrenzung der Aufnahme durchbrechen können.
tut Merkel schon die ganze Zeit? Was ist nur los mit den meisten Foristen?? Als würde der Begriff "Obergrenze" alles lösen... Wo ist der Dissens? Sie will und predigt genau das, was alle schreien: die Flüchtlingszahlen müssen spürbar sinken. Da gibt es nicht einen Millimeter Raum zwischen ihr und Seehofer oder der AfD oder Ihnen.

Was Sie fordern, ist ein alter Hut. Daran arbeiten schon lange alle.

Dass Merkel dieses Ziel nicht mit den Mauer-Rezepten der DDR, Israels oder der USA zu erreichen versucht: Weitsichtig! Zeitgemäss.

Beitrag melden
Tevje 23.02.2016, 17:04
253. Merkel als Geisterfahrerin!?

Netter Gedanke,

"nicht einer, Tausende"! Das Problem der Berater des kleinen Kreises ist, dass sie im selben Auto sitzen und ob der Geschwindigkeit, nicht aussteigen können. Wenn die anderen Staatschef der EU anders wollen und auf Volkes Meinung Rücksicht nehmen, ist das lediglich ein Zeichen von Demokratieverständnis, nicht von Schwäche. Nur in Deutschland ist jeder von dem Gedanken beseelt, alles besser zu wissen, als die Anderen. Den zahlreich polemisierenden Linken scheint das noch aus ASTA-Zeiten im Blut zu stecken - wenn schon keiner zur Demo zur Rettung der Welt kommt, muss man sie halt umerziehen - vermutlich am besten in Lagern? Schöne Grüße von Jossip und Wladimir Illyitsch.

Beitrag melden
soistdasalso 23.02.2016, 17:04
254. Gauss'sche Normalverteilung

Zitat von zitrone73
... oder sie liegt nicht falsch, sondern richtig. In Not geratenen Menschen zu helfen, ist das Natürlichste der Welt. Können schon Einjährige (https://books.google.de/books?isbn=3525701705). Bloß Fleischhauer und seine Kumpanen haben es verlernt.
Wenn man "gut" und "böse" auf die Menschen einer grossen Gesellschaft anwendet, ergibt sich Folgendes: 1/4 ist "gut", 1/4 ist "böse". gut ist anderen zu helfen, böse ist aber nicht, anderen nicht zu helfen, sondern anderen zu schaden. Die 50% in der mitte, die "normalen" sind folglich die, die sich erstmal um sich selber kümmern. Die Guten unterscheiden sich dann auch nochmal in 3 Kategorien: die ganz Guten, die helfen jedem Fremden; die Normalguten, die helfen in erster Linie mal den Menschen, die sie schon kennen und dann gibt's auch noch die, die theoretisch besonders gut sind, am allermeisten darin, anderen vorzuschreiben, wie gut sie denn gefälligst zu sein haben. Fazit: ca. 10% wollen unbedingt den Syrern helfen, 80% machen zwischen einigermassen überzeugt und ziemlich genervt zwangsweise mit und 10% randalieren. Es ist einfach nur ein bornierter, realitätsferner Semantiktrick, sich zu den (selbsternannten) Superguten zu zählen, und die 90% anderen zu den Bösen zu erklären. Gleichgültigkeit ist völlig normal, Gut und böse sind die Ränder.

Beitrag melden
MedD 23.02.2016, 17:05
255.

Das ist perfekt "vom Ende her durchdacht". Klöckner et al. verschwinden dort, wo Merz schon längst verschwunden ist. Und Merkel - Grün regiert, bis daß der Tod sie scheidet.

Beitrag melden
mictann 23.02.2016, 17:06
256. Das Land hat was es gewählt hat ...

in Sachsen die CDU, die seit 25 Jahren die Nazis machen lässt, in Thüringen jahrelang CDU und NSU-Skandal, in Berlin eine von der Industrie ferngesteuerte CDU-Clique. Und keiner will sie gewählt haben. Ihr alle habt was ihr haben wolltet. Wenn nicht, dann wehrt euch endlich. Aber nicht als Pöbelmob, sondern qualifiziert. Diese machtgeilen Greise in Berlin gehören ins 20.Jahrhundert.

Beitrag melden
simonweber1 23.02.2016, 17:07
257. Wie

Zitat von eternalchii
Wobei Merkel heutzutage besser Umfrageergebnisse hat, als noch vor ein paar Jahren, als sie die Wahl problemlos gewonnen hat. Wenn Sie das als "demontieren" bezichnen wollen...
kommen Sie denn auf die Idee, dass Merkels Umfrageergebnisse besser sein sollen als vor ein paar Jahren? Nach Durchforsten aller Statistiken sind die heutigen Werte von Merkel die schlechtesten in der Zeit ihrer Kanzlerschaft.

Beitrag melden
maramalis 23.02.2016, 17:07
258. 2016

Zitat von Sondron
wenn die kanzlerin etwas vehement entscheidet, dann gehts in die hose... energiewende, migranten, ....et cetera
haben wir, nicht 1980, 1933 oder 1898. Alle gucken hypnotisiert auf die Frau an der Spitze. Aber so funktioniert unser Land schon lange nicht mehr. Hier haben viele - und auch Sie - mitzureden. Also lasst Merkel mal durchatmen.
Übrigens gehe ich jede Wette mit Ihnen ein, dass die zwei genannten "Fails" von Angela, Energiewende und Migrantenkrise genau die beiden Themen sein werden, mit denen Deutschland in 25 Jahren europaweit führen wird. Wirtschaftlich, wohlgemerkt. Merkel sei Dank.

Beitrag melden
limubei 23.02.2016, 17:08
259. Beobachten, analysieren, planen und handeln

Zitat von rhenusallee
"Auch Angela Merkel (Jan Fleischhauer) trifft ihre (seine)Entscheidungen nicht alleine. Jeden Morgen (Dienstag)versammelt sich in ihrem Büro (seinem Schwarzen Kanal)ein kleiner (immer größer werdender) Kreis von Mitarbeitern (Lesern/Fans), auf deren Urteil sie (er) viel Wert legt. Alle sind ihr (ihm) seit langem verbunden. Alle eint das Bedürfnis, die als richtig erkannte Sache gemeinsam voranzubringen." Wie man sieht, eignet sich dieses Forum ebenfalls für das Modell "Groupthink" - allerdings wohltuend diversifizierter, differenzierter und mit weniger Eigeninteressen ... eine durchaus wirksame Strategie gegen "Wirklichkeitsverlust"!
Das sollte man doch von einer Regierung erwarten!

Seit Jahren beobachte ich jedoch anderes!

Beitrag melden
Seite 26 von 60
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!