Forum: Politik
Putin, Maduro und Co.: Linker Krampf mit Autokraten
DPA

In der Linkspartei sprechen sie gern von Freiheit, Demokratie und Menschenrechten. Aber warum halten sich manche Linke dann bloß mit Kritik an Venezuela, Kuba oder Russland zurück?

Seite 30 von 40
behemoth1 10.08.2017, 18:02
290. Rolle des Bösen

Wer legt eigentlich fest, wer der Böse und wer der Gute ist, immer diejenigen, die im wirtschaftlich starken Kapitalismus ihre Heimat haben, oder wer?
Und wie stehen wir zu all diejenigen, die andere Länder sich einverleiben und sie ökonomisch unterwerfen wollen und sie somit sich angliedern wollen?
Ich würde da etwas vorsichtiger mit der Beurteilung sein, denn Länder, die sich von finanziellen Großkapital freimachen wollen, werden dann Schritt für Schritt unterlaufen und dort werden dann nach und nach Stimmungen erzeugt, die ein Land in den wirtschaftlichen Ruin treiben und somit es zu Revolten kommt.
Wir von der wirtschaft und finanziellen starken Seite sind nicht die wahren Friedenstauben, wir spielen uns nur auf und verdecken unsere wahren Absichten.

Beitrag melden
DudeMuc 10.08.2017, 18:02
291.

Zitat von Crom
Doch, den Vergleich gibt's und seit jeher fliehen die Menschen aus den sozialistischen in den kapitalistischen Ländern, in die andere Richtung ist dagegen eher eine Ausnahme.
wer nicht liest, es nicht verstehen will, dem ist nicht zu helfen.
Sozialismus so wie Marx ihn sich vorstellte gab es nirgends (wie er es sich vorgestellt hat ist z.b. in der Kritik am Gothaer Programm sehr gut erkennbar). Ich vermute, dass sie sich damit nicht beschäftigen, von daher werd ich es mit ihren Beiträgen auch nicht mehr tun.

Beitrag melden
lobro 10.08.2017, 18:04
292. Und was ist mit China?

Ich bin wahrhaftig kein Putin-Anhänger, kann aber trotzdem nicht verstehen, warum ständig wegen der Krim einseitig nur auf Rußland herumgehackt wurde. Wenn man bei Wikipedia nachschaut, dann stellt man dest, dass die Krim in den letzten 250 Jahren doch die meiste Zeit zu Rußland gehörte und nur durch Chruschtschow der Ukraine zugeordnet wurde, was damals übrigens ein Verstoß gegen die Verfassung der Russischen Föderation war. Wann werden denn endlich Sanktionen gegen China erlassen. Das Regime dort ist doch noch um Klassen undemokratischer als Rußland unter Putin (Todesstrafe) . China hält seit mehr als 60 Jahren völkerrechtswidrig Tibet besetzt, will Taiwan heim ins Reich holen, unterstützt Schurkenstaaten wie Nordkorea und provoziert ständig andere Staaten (z.B. Japan, Philippinen) in deren Hohheitsgewässern. Ich finde, hier wird immer mit zweierlei Maß gemessen, weil der Westen ja mit China so schöne Geschäfte machen kann. Doch das wird spätestens dann vorbei sein, wenn die Chinesen hier alles abgekupfert haben und dann selbst herstellen.

Beitrag melden
g_bec 10.08.2017, 18:06
293. Tun die das?

Zitat von enforca
In der CDU sprechen sie gern von Freiheit, Demokratie und Menschenrechten. Aber warum halten sich manche Christdemokraten dann bloß mit Kritik an Saudi-Arabien, Katar oder der Türkei zurück?
Tun die das wirklich? Und ganz nebenbei: Eine Regierung unterliegt anderen Zwängen als eine Oppositionspartei. Nur mal so zum Nachdenken.

Beitrag melden
dixon 10.08.2017, 18:08
294.

In der Partei die Linke sind nicht alle Mitglieder der selben Meinung...wie kann das nur sein? Wo ist die Geschlossenheit?

Beitrag melden
DudeMuc 10.08.2017, 18:09
295.

Zitat von keine-#-ahnung
... mein Wissen nicht komplett aus Wikipedia zu saugen ... aber nach kurzer Nachschau widerlegt mich selbst dieses dubiose Portal nicht :-). Wie ich immer sage ... erst lesen, dann verarbeiten, dann runter rutschen lassen - und erst dann drüber reden :-)
Achso! Wie heisst der Diktator dann? Herr Proletariat? Bei machen fragst dich echt....

Beitrag melden
DudeMuc 10.08.2017, 18:10
296.

Zitat von Berliner42
War soll die nicht rechtens gewesen sein? Gegen welches Gesetz wurde den da verstoßen? Nationale Gesetze oder UN-Konventionen oder was? Manchmal staunt man nur noch über den Unsinn hier...
Eine mündliche Vertrag ist auch ein Vertrag, dagegen zu verstossen ist nicht rechtens...nur so als Tip für die Zukunft

Beitrag melden
acitapple 10.08.2017, 18:10
297.

Zitat von mostly_harmless
Achja, Apropoas einfache Geister: Ein Raketenschild, der die Fähigkeit hat eine zweistellige Anzahl ICBM abzufangen. macht gegen die vierstellíge Anzahl ICBM Russlands enormen Sinn, gell? Richtig "sinnig" wirds aber, wenn man - wie es die NATO getan hat - die Standorte für den Raketenschild so wählt, dass die russische Armee die Standorte mit ihre Artillerie innerhalb weniger Minuten dem Erdboden gleich machen kann. Nicht mal Boris Jelzin im Vollrausch hätte den Unsinn von der Bedrohung Russlands durch den Raketenschild gekauft.
Also sollte so ein Schild in der Lage sein, das gesamte Arsenal auf einmal abzufangen weil Putin sofort alle Raketen auf einen Schlag abfeuern würde ?

Beitrag melden
behemoth1 10.08.2017, 18:11
298. Rolle des Bösen

Wer legt eigentlich fest, wer der Böse und wer der Gute ist, immer diejenigen, die im wirtschaftlich starken Kapitalismus ihre Heimat haben, oder wer?
Und wie stehen wir zu all diejenigen, die andere Länder sich einverleiben und sie ökonomisch unterwerfen wollen und sie somit sich angliedern wollen?
Ich würde da etwas vorsichtiger mit der Beurteilung sein, denn Länder, die sich von finanziellen Großkapital freimachen wollen, werden dann Schritt für Schritt unterlaufen und dort werden dann nach und nach Stimmungen erzeugt, die ein Land in den wirtschaftlichen Ruin treiben und somit es zu Revolten kommt.
Wir von der wirtschaft und finanziellen starken Seite sind nicht die wahren Friedenstauben, wir spielen uns nur auf und verdecken unsere wahren Absichten.

Beitrag melden
g_bec 10.08.2017, 18:11
299. Mh.

Zitat von henninghuno
ist ihre Sache; MEINE Sympathien für die Regierung in Venezuela kommen wohl daher, dass ich in dieser Regierung die Repräsentanz des Volkes, der kleinen Leute, der Armen sehe. Die "Opposition" sind in dieser Sicht die Reichen, die Ausbeuter, die Gierigen, die den Hals nicht voll genug kriegen können. Sie orientieren sich an der US-amerikanischen Oberschicht und werden von dieser unterstützt. Wenn sie "Pressefreiheit" fordern, meinen sie IHRE Freiheit, in IHREN Medien gegen den "Busfahrer" Maduro zu hetzen und ihn als ungebildeten unfähigen Gegner zu verunglimpfen. Für mich ist die Tatsache, dass er "nur" Busfahrer ist, eher ein Beweis für seine Volksverbundenheit. "Isoliert" ist er in Amerika nicht wirklich, denn Bolivien, Uruguay, Äquador, Nicaragua, El Salvador und Cuba stehen auf seiner Seite. Jedenfalls so lange, bis auch dort der Regime Change erfolgreich war.
Nur weil er Busfahrer ist, ist er jedoch nicht automatisch ein "Volksfreund", der Tag und Nacht für die Rechte der Armen und Unterdrückten kämpft. Erich Honecker war Dachdecker, Nicolae Ceaucescu war Schuhmacher. Das Ergebnis ist bekannt.

Beitrag melden
Seite 30 von 40
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!