Forum: Politik
Putin-Propagandist zur Ukraine-Krise: "Lieber Krieg als Kapitulation"
DPA

Die Warnungen aus Moskau an den Westen werden schärfer: Der Putin-Propagandist Sergej Markow droht in der Ukraine-Krise sogar mit einem russischen Waffengang. Kanzlerin Merkel wirft er vor, in einer anderen Welt zu leben.

Seite 17 von 17
ein anderer 29.03.2014, 10:24
160. ...

Zitat von Mononatriumglutamat
Der Punkt ist, daß der Konflikt zwischen Iran und dem Westen für den russischen Diktator existenziell wichtig ist. Wenn der Westen und Iran sich einigen, sinken die Rohstoffpreise, und dann wäre Rußland wieder genauso bankrott wie Mitte der Neunziger.
Die Rohstoffpreise sinken nur noch in Krisen. Wenn die Weltwirtschaft wieder volle Fahrt aufnimmt werden die Preise explodieren.
Nebenbei, auch die US-Ölmultis wollten die Eskalation mit dem Iran. Mit den Sanktionen wurden die Europäer erfolgreich an Invetstitionen im Iran gehindert. Sie dackelten den USA und England brav hinterher. Obwohl die US-Ölmultis das ausnutzen und längst mit den Iranern in Verhandlungen getreten sind und entgegen den Sanktionen schon Milliarden in den iranischen Ölsektor investiert haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mononatriumglutamat 30.03.2014, 00:21
161.

Zitat von ein anderer
Weshalb Sie den Leuten eindimensionalität vorwerfen? Fast nie wählt eine Gesellschaft einen Weg aus einem einzigen Grund. Da sind immer eine Vielzahl von Interessen welche sich überlagern und daraus eine Richtung heraus kristalisiert. Dadurch, dass Sie diese Vielfalt auf einen einzigen Grund reduzieren, vor Russland geschützt werden wollen, sagen Sie mehr über sich selbst aus. Sie stecken noch tief im Kalten Krieg fest.
Daß Rußland erst Georgien und nun auch die Ukraine überfallen hat und Weißrußland und andere mit seinen Gaslieferungen erpreßt hat, würde schon vollkommen ausreichen, um ernstzunehmende Ängste bei den Nachbarn zu schüren und in ihnen einen verständlichen und rationalen Wunsch nach Schutz vor diesem aggressiven Nachbarn wecken. Und zwar auch ohne die Erfahrungen der letzten 500 Jahre von denen die letzten siebzig Jahre ja nur ein kleiner Teil sind.

Wenn Sie diese gemeinsame Geschichte Osteuropas alleine auf den Kalten Krieg reduzieren und die russischen Aggressionen mit dem Verweis auf dessen Einflußsphäre rechtfertigen, sind es vermutlich Sie selbst, der noch im dessen Denkmustern feststeckt. Aber die Staaten Osteuropas sind heute souveräne, eigenständige Staaten und keine Diener der Sowjetunion mehr. Es ist langsam wirklich an der Zeit, daß Sie sich endlich daran gewöhnen.

Davon abgesehen hat die Sache aber natürlich trotzdem etwas mit dem Kalten Krieg zu tun, denn Putin ist ganz offensichtlich ein Sowjetunion-Nostalgiker, der der alten russische Hegemonie in Osteuropa nachtrauert. Das liegt daran, daß Putin noch im Kalten Krieg festhängt und gleichzeitig gerade sehr aktiv daran arbeitet, einen neuen Kalten Krieg zu beginnen.

Vor Putins Sehnsucht nach einem neuen Kalten Krieg und danach, wieder ernst genommen, ja, wieder gefürchtet zu werden, davor haben die Staaten Osteuropas wegen der historischen Erfahrungen mit ihrem übermächtigen Nachbarn große Angst. Und das ist nicht eindimensional, sondern vernünftig und verständlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mononatriumglutamat 30.03.2014, 00:24
162.

Zitat von ein anderer
Die Rohstoffpreise sinken nur noch in Krisen.
Seien Sie bitte so nett und erzählen Sie nicht so einen Humbug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
calvincaulfield 30.03.2014, 13:28
164. Wo bleiben denn die Fakten?

Zitat von clausbremen
... solchen Überzeugungstätern etwas zu erwidern. Am besten kommt man denen mit Fakten.
Nur her damit.

Zitat von
- der Westen hat nicht einen Teil der Ukraine überfallen und annektiert. Das war Russland.
Das ist nicht wahr. Die Krim-Bewohner haben lediglich von ihrem Selbstbestimmungsrecht Gebrauch gemacht.

Zitat von
- der Westen hat nicht mit Krieg gedroht. das macht Herr Markow.
http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-961459.html
Und was ist mit Raketenschild in Polen un der Tschechei? Ach ja, soll und vor den Persern schützen!


Zitat von
- der Westen hat bisher keine Türen zugeschlagen sondern ist seit vielen Wochen gesprächsbereit. Dir russische Seite hört jedoch entweder nicht zu oder sie will nicht verstehen, dass Agression und Okkupation für den Westen nicht hinnehmbar sind.
Der Westen hat sich in innere Angelegenheiten Ukrainas massiv eingemischt und die ganze Krise in Rollen gebracht (Art. 2 der UN-Satzung). Jetzt sitzen dort in der illegitimen Übergangsregierung Neonazis (3 Minister+ Mitglieder des Parlamentsausschusses für die Rede- und Informationsfreiheit) an der Macht. Und eine Timoschenko kandidiert bein Präsidentschaftswahlen, die die russische Bevölkerung in der Ukraine mit Atomwaffen abschießen will.

Zitat von
Aber was rede ich - jeder grosse Diktator hatte seinen Propagandisten. Soll Markow weiter für Putin die Trommel rühren und Agression verbreiten. Zur Freude einiger Foristen hier, die - aus welchen Gründen auch immer - Putin verstehen und vorbehaltlos unterstützen. Erstaunlich viele Foristen, übrigens. SPON scheint beliebt zu sein bei IM's des FSB.
Machen Sie sich da keine Sorgen. Es ist wirklich sehr einfach für SPON herauszufinden, wer ich bin. Das macht er auch mit großer Sicherheit.

Na mal sehen, ob mein Beitrag durchkommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mononatriumglutamat 30.03.2014, 16:20
165.

Zitat von calvincaulfield
Das ist nicht wahr. Die Krim-Bewohner haben lediglich von ihrem Selbstbestimmungsrecht Gebrauch gemacht.
Nein, das haben sie nicht. Sie wurden von bewaffneten russischen Terroristen eingeschüchtert und von der russischen Propaganda massivst manipuliert. Sie hatten ja nicht einmal die Möglichkeit, für den Verbleib der Krim bei der Ukraine zu stimmen!

Wer das als eine freie und faire Abstimmung bezeichnet, die ein Ausdruck des Selbstbestimmungsrecht der Krimbewohner sei, ist ein Propagandist, ein Troll, oder nicht ganz bei Sinnen.

Zitat von calvincaulfield
Und was ist mit Raketenschild in Polen un der Tschechei? Ach ja, soll und vor den Persern schützen!
Vor wem denn sonst? Russische Interkontinentalraketen können die Patriots in Polen und Tschechien sowieso nicht abfangen. Insofern ist dieser Raketenschild keine Bedrohung für Rußland. Warum will Rußland durchsetzen, daß sich Europa nicht gegen die Bedrohung aus Iran schützen kann? Weil Iran eine politische Verfügungsmasse Rußlands ist und der iranische Atomkonflikt vonn Rußland nicht nur erwünscht, sondern sogar nach Kräften angeheizt wird.

Zitat von calvincaulfield
Der Westen hat sich in innere Angelegenheiten Ukrainas massiv eingemischt und die ganze Krise in Rollen gebracht (Art. 2 der UN-Satzung).
Kein bisschen. Der Westen hat mit der Ukraine monatelang über ein Abkommen verhandelt, offen und transparent. Das Abkommen ist kurz vor dessen Unterschrift gekippt worden, indem Putin sich in die Angelegenheiten der Ukraine eingemischt und die ukrainische Regierung schlicht erpreßt hat -- weil Putins Rußland kein Partner Europas sein, sondern sein Rivale sein will.

Das wird zwar kurzfristig Putins Macht stärken, langfristig aber einem Rußland schaden, das zwar geniale Techniker wie Iljuschin hervorgebracht hat, aber immer noch ein ökonomischer Zwerg und auf den Export von Rohstoffen angewiesen ist, die es nicht selbst zu konkurrenzfähigen Produkten zu verarbeiten imstande ist. Die Russen müssen einem leid tun, sie haben etwas Besseres als einen Putin verdient, der sie in einen Kalten Krieg führt, den sie wieder nicht werden gewinnen können.

Zitat von calvincaulfield
Und eine Timoschenko kandidiert bein Präsidentschaftswahlen, die die russische Bevölkerung in der Ukraine mit Atomwaffen abschießen will.
Behalten Sie Ihre FSB-Propaganda für sich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
friedensengel 03.04.2014, 12:09
166. Ihnen scheine die Argumente

Zitat von Mononatriumglutamat
Behalten Sie Ihre FSB-Propaganda für sich.
...auszugehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mononatriumglutamat 03.04.2014, 14:25
167.

Zitat von friedensengel
...auszugehen.
Ja nee, ist klar. Sie kaprizieren sich auf ein knappes Vierzigstel meines Beitrags, nur um zu behaupten, ich hätte keine Argumente -- bringen dabei aber selbst kein einziges Argument vor. Guter Witz... oder so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 17 von 17