Forum: Politik
Putins militärischer Erlebnispark: Panzer-Show für junge Patrioten
AFP

Kanonenschießen, Nahkampf-Demonstration, Panzerrennen: Ein militärischer Erlebnispark bei Moskau soll jungen Russen Patriotismus beibringen und Werbung für die vaterländische Rüstungsindustrie machen.

Seite 1 von 19
Atheist_Crusader 21.06.2015, 09:03
1.

Witzig diese Fixierung auf den Zweiten Weltkrieg, genauso wie die Amis.

Ist wohl für beide das letzte Mal dass sie einen Krieg gegen einen ernsthaften Gegner geführt haben und nicht gegen einen hoffnungslos unterlegenen Winzstaat. Und gewonnen haben. Und nicht nachher als die Bösen dastanden.

Es gibt doch nichts als das Schwelgen in der Vergangenheit, wenn die Gegenwart so deprimierend ist.

Beitrag melden
mischnik 21.06.2015, 09:09
2. Die Bundeswehr...

... in meiner Nähe hat kürzlich einen Tag der offenen Tür veranstaltet. Anwerber gehen zu den Arbeitsagenturen um dort für sich zu werben. Die Franzosen müssten immernoch jedes Jahr ihre Miltärparade abhalten und amerikanische Verhältnisse seien nur formal erwähnt.

Beitrag melden
niska 21.06.2015, 09:10
3.

Beim Tag der offenen Tür der BW hat man genau die gleichen Bilder mit Kindern in und auf Panzern und in Kampfhubschraubern veröffentlicht.
Und es wurden junge Besucher angeworben.
In England hab ich so eine Veranstaltung auch schon besucht. Die finden in jedem Land statt.
Was genau ist da jetzt der Unterschied? Außer Propaganda?

Beitrag melden
vox veritas 21.06.2015, 09:11
4. Wie bitte?

Sanfte Militarisierung? So etwas sollte man mal in Deutschland versuchen. Es würde ein Aufschrei der maximalen Entrüstung durch die Medien und die Gesellschaft gehen. Hierzulande echauffiert man sich, wenn bei einem Tag der Offenen Tür Teenager mal ein Geehr in die Hand nehmen.

Was die Russen machen ist knallharte Konditionierung im Kindesalter. So ähnlich wie das, was wir mit unseren Kinder in der Grundschule zum toleranten Miteinander machen. Die Resultate dieser Experimente werden wir in ungefähr 20 Jahren erleben.

Beitrag melden
weinstock111 21.06.2015, 09:15
5. Usa

Dann schauen sie mal in den USA die Kadettenschulen an wo Kinder seit Jahrzehnten auf Krieg geschult werden. Abgesehen von den Massen an Schusswaffen dort in Kinderhand .

Beitrag melden
Baikal 21.06.2015, 09:17
6. Tag der Bundeswehr

Hatten wir den nicht just hier im Friedensland zwecks Gewinnung des Nachwuchses für den Friedensdienst am G 36 und diversen Haubitzen sowie MG's ? Ist was anderes? Ach, so, ja.

Beitrag melden
nesmo 21.06.2015, 09:23
7. Militarismus per

dass passt zu Putin, der als Ex-Geheimdienstoffizier immer schon lieber die nicht offene Konfrontation der Kriegsführung schätzte. Jetzt soll das Volk mit soft power wieder zu mehr Nationalstolz, Heimat-, sprich Putinverbundenheit, und mehr Wehrbereitschaft gegenüber allem Nichtrussischem erzogen werden. Putins Richtung wird immer deutlicher. Der Zar verführt eine weitere Generation zu naiven Nationalisten, die seinen Zwecken dienen.

Beitrag melden
jozu2 21.06.2015, 09:25
8. Tag der offenen Tür XXL

Wenn man will, dass die Armee von der Bevölkerung akzeptierten wird und auch der geeignete Nachwuchs kommt, muss man auch die Werbetrommel führen. Mag sein, dass die Russen das für unser Gemüt zu derb machen, aber falsch kann ich daran nichts finden.
Eine Armee ist zum Schießen da und wenn sie das nicht kann, kann ich sie abschaffen. Das ist wie ein Kempner, der keinen Wasserrohrbruch reparieren kann.
Ob wir die Bundeswehr besser als die Russen für die Zukunft rüsten und geeigneten Nachwuchs finden, indem wir den Schwerpunkt auf Kita-Plätze legen und einen Beschaffungs-Ausschreibungs-Verwaltungs-Wahnsinn betreiben, der Drohnen hervorbringt, die nicht fliegen etc.?

Beitrag melden
herbert 21.06.2015, 09:30
9. Hat Putin und Russland denn NICHT

die Schnauze voll von Krieg, wenn man den zweiten Weltkrieg betrachtet und hier die riesigen Verluste von Russen betrachtet?

Ein gesunder Verstand muss doch dem Putin sagen,
nie wieder Waffen und Krieg!

Beitrag melden
Seite 1 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!