Forum: Politik
Putins militärischer Erlebnispark: Panzer-Show für junge Patrioten
AFP

Kanonenschießen, Nahkampf-Demonstration, Panzerrennen: Ein militärischer Erlebnispark bei Moskau soll jungen Russen Patriotismus beibringen und Werbung für die vaterländische Rüstungsindustrie machen.

Seite 10 von 19
davornestehtneampel 21.06.2015, 11:42
90.

Gibt's auch einen Artikel über eine ähnliche Rekrutierungs-Veranstaltung der Bundeswehr mitten in Bonn am 13.6.? Schön mit Panzershow und Cheerleadern...

Beitrag melden
ossian 21.06.2015, 11:43
91. wer sich ein bisschen in Youtube umschaut

der stellt fest das in den USA sogar auf Kinderspielplätzen ausrangierte Kampfflugzeuge aus den 70ern stehen - damit die lieben kleinen ganz spielerisch an die Militärtechnik herangeführt werden. Und ohne Aufsichtsperson usw...
Und auf jedem amerikanischen Gedenktag fahren Panzer in den kleinen Städten und Dörfern mit. Und auf jeder Kirmes und landwirtschaltlichen Messe usw. steht in den USA das Militär. Das kann man alles ganz einfach in Youtube anschauen. Also warum die Häme über die Russen kippen ?

Beitrag melden
spindoc 21.06.2015, 11:43
92. zu Russland fällt mir immer nur Militarismus ein,

einen anderen Zusammenhang kann ich nicht finden. Solange ich mich erinnern kann hat Russland/UdSSR seine Interessen immer nur mit militärischen Mitteln durchgesetzt, hat Russland immer nur mit Gewalt und Unterdrückung zu tun. Anstatt in Krisengebiete humanitäre Hilfe zu leisten, werden immer nur Waffen geliefert. Katastrophenhilfe findet nicht statt. Deshalb wundert es mich nicht, dass Kindern die Handhabung von Waffen und auch eine gewisse Freude daran nähergebracht wird. Was soll aus einer solchen Erziehung anderes werden als eine militaristisch indoktrinierte Gesellschaft???

Beitrag melden
AllesnureinWitz 21.06.2015, 11:44
93. Unheimlich

Während die Menschen in Europa längst den Krieg satt haben, peitscht der Kreml sein Volk gezielt und erfolgreich für den Krieg ein. Just mit der Krim-Annexion durch russische Spezialeinheiten (die wie auch im Artikel beschrieben, von der Regierung euphemistisch "höfliche Menschen genannt werden. Amnesty International wirft denen Folter und Entführung vor...) befreite sich Putin aus einem Beliebtheitstief. Wo soll das hinführen, wenn Patriotismus aus Militarisierung und wahnsinnigen Sieges- (und somit Vernichtungs-)phantasien bestehen soll?

Beitrag melden
AmAppelkern 21.06.2015, 11:44
94. Sie tun gut daran

Russland tut gut daran, sich zu wappnen. Schließlich hat sich der Westen bis in die Ukraine bewegt, ohne daß dazu ein nötiger Anlass gewesen wäre. Auch die geplante Stationierung von Raketen in Polen ist ein gewollter Affront gegen Russland. Man kann es eigentlich drehen und wenden wie man will, immer tut der Westen etwas, worauf Russland reagiert. Freilich wird hier im Westen immer verschwiegen, daß die Provokationen von uns ausgehen. Zum Beispiel die Russland- Sanktionen. Völlig richtig, aber wo waren die Sanktionen nach dem völkerrechtswidrigen Überfall auf den Irak? Warum gab es da keinen Aufschrei? Russische Flugzeuge ohne Transponderkennung, ein Aufschrei. Jetzt kommt heraus, die Nato tut es ebenfalls! Warum wurde das verschwiegen? Will man uns deutlich machen, wer der Bösewicht ist und wer die Guten sind?

Beitrag melden
Jan Do 21.06.2015, 11:45
95. Das Problem einseitiger Berichterstattung

Von den im Artikel dargestellten Werbeaktionen fürs russische Militär halte ich nichts. Besonders, wenn dadurch Krieg verharmlost und als hippes event dargestellt wird. Doch der Artikel hinterlässt einen faden Beigeschmack durch seine Einseitigkeit. Nur ein Beispiel: erst am 13. Juni 2015 hat die Bundeswehr bei einer Werbeaktion in 15 Kasernen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit angeboten, Krieg zu spielen. Der offizielle Sprachgebrauch dabei lautete ‚Erlebnisprogramme für die ganze Familie‘, Panzer zum Anfassen, Spaß beim Nahkampf, usw; für nur einen Tag Militärpropaganda wurden dabei mehr als 2,5 Millionen Euro Steuergelder ausgegeben. Ginge es einem integren Journalisten darum, zu kritisieren, dass Krieg verharmlost wird, dann müssten Aktionen vor der eigenen Haustüre ebenso thematisiert werden wie russische Propaganda. Diese Einseitigkeit vieler Medien hat zu einem Verlust an Glaubwürdigkeit geführt. Wahrscheinlich trägt dies auch zum Einbrechen der Verkaufszahlen z.B. beim Spiegel bei. Zumindest mir geht es so, dass ich andere Quellen als zum Beispiel den Spiegel aufsuchen würde, wenn ich wahre Hintergrundinformationen zu einem politisch kontroversen Thema suche. Doch ich fürchte, auch das Einbrechen der Verkaufszahlen wird zu keiner ausgewogeneren Berichterstattung führen. Denn große Medien finanzieren sich weniger durch Verkauf ihres Journals als vielmehr durch die Großinserenten; und die sorgen offenbar ziemlich effizient dafür, dass die betroffenen Medien auf Linie bleiben.

Beitrag melden
klugscheißer2011 21.06.2015, 11:46
96. Na und?

In den USA gibt es auch solche Anlagen und sogar Schießstände auf denen Väter mit minderjährigen Kindern Tonnen von scharfer Munition verballern.
Patriotismus ist zudem wichtig für solch ein großes Land wie Russland.

Beitrag melden
kaltschale 21.06.2015, 11:46
97. Hm, gibt es überall, hier auch

Die BW macht auch Erlebnistage mit Panzer fahren und so. War ich als Jugendlicher auch mal, war nett, bin trotzdem nicht zu dem Verein gegangen. In der Schule macht die BW auch Werbung. Finde ich hüben wie drüben doof. Aber natürlich ist das bei uns was anderes, wir sind ja die Guten.

Beitrag melden
Sphynx25 21.06.2015, 11:48
98.

Wehrerziehung, gab's das nicht schon mal irgendwann vorher?
Die Frage ist nur - wozu? Für eine Verteidungsarmee reichen locker die regulär ausgebildeten Soldaten, da muss ich keine Kinder möglichst früh an Waffen ranführen. Es sei denn man hat mittelfristig etwas anderes vor.

Beitrag melden
n.nixdorff 21.06.2015, 11:51
99. Tja,

so militarisiert man ein Land und bereitet es auf militärische Abenteuer vor. Patriotismus ist eine Sache Militarismus eine andere. Man stelle sich vor, das würde irgendwo in Europa stattfinden. Wollen wir wetten, dass der berechtigte Vorwurf der Kriegstreiberei aus dem Osten käme? Andersherum sieht das natürlich ganz anders aus, die wollen ja nur spielen…

Beitrag melden
Seite 10 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!