Forum: Politik
Putins Sicht auf MH17-Absturz: Russlands Realitätsverlust
DPA

Wer ist verantwortlich für den Abschuss von MH17? Russland ganz sicher nicht, sagt Wladimir Putin. Der Präsident leidet an wahnhaftem Wirklichkeitsverlust - und mit ihm das ganze Land. Dagegen helfen auch keine Sanktionen.

Seite 19 von 25
anna_ 22.07.2014, 23:41
180. Der Autor selbst ...

...leidet unter Realitätsverlust. Genauso wie die meisten europäischen Medien. Die US-Dienste können übrigens keine Beweise leisten, dass Russland oder die Anhänger der Donetzk Volksrepublik schuld sind. Zuerst weil sie es schon längst gemacht hätten. Und zweitens weil sie es jetzt selbst bestätigt haben. Also wer leidet denn da unter Realitätsverlust??? Da ist ein Info-Krieg gegen Russland zugunsten den USA. Sonst nichts. Leider sah es von Anfang an wie eine schreckliche Provokation aus. Aber was ist für die USA und ihre Befürworter? Sie haben schon mehrere Menschen absichtlich getötet.

Beitrag melden
MashMashMusic 22.07.2014, 23:42
181.

Zitat von EU_Bürger
"In Putins Welt sind die betrunkenen Gorillas, die sich zwischen Kinderleichen so aufführen, als seien sie auf einer Kirmes" behaupotet der Autor, hier die Realität vom Leiter der Gerichtsmedizin vor Ort:
Sie haben doch bestimmt auch eine seriöse Quelle als einen selbstgebastelten Blog? Ich habe auch einen Blog bei Blogspot. Dauert fünf Minuten, den einzurichten.

Beitrag melden
drünja 22.07.2014, 23:44
182. Der erste Kommentar zum Kommentar

war prophetisch. Was zugleich traurig ist!

Beitrag melden
Kalle156 23.07.2014, 00:48
183. Wer leidet hier unter Realitätsverlust?

Diese Kolumne ist eine Beleidigung der Intelligenz aller denkenden Menschen. Bitte weiter so, dann merken hoffentlich bald alle, wie hier manipuliert wird.

Beitrag melden
tylerdurdenvolland 23.07.2014, 00:50
184. Gibts einen bestimmten Grund dass wir diesen Herrn erdulden müssen?

Zitat von sysop
Wer ist verantwortlich für den Abschuss von MH17? Russland ganz sicher nicht, sagt Wladimir Putin. Der Präsident leidet an wahnhaftem Wirklichkeitsverlust - und mit ihm das ganze Land. Dagegen helfen auch keine Sanktionen.
http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-982423.html

Beitrag melden
HPLawson 23.07.2014, 00:52
185. Airborne Lusitania

Es ist schon beaengstigend zu sehen wie heute recherchiert wird. 'Twitter' und 'Facebook'-Eintraege reichen aus als 'klare Hinweise'. Ein kurzer 'Youtube-clip' mit dem 'BUK/SAM'-launcher rundet die Sache dann ab: Die Russen war es! Wann wurde der clip gefilmt? Wo? Und wohin ging die Reise? Egal! Wenn der amerikanische Aussenminister sog. 'open sources' als eindeutige Beweismittel fuer ausreichend haelt, dann ist das eben der heutige Standard!
Erschreckend diese Meinungsmache, 'mind control'!
Aber wenn wir denn schon konspirieren, hier ein paar interessante MH17-Anomalien aus der Internetwelt:
1. Warum wurde MH17 von Kiev Flight Control aufgefordert rund 200km noerdlicher zu fliegen?
2. Warum musste MH17 dann auch noch die Flughoehe drastisch reduzieren?
3. MH17 verschwand vom Radar kurz vor dem Absturz.
4. Was hat es mit den zahlreichen abgefaufenen (gelochten) Reisepaessen auf sich, die in diesen ominoesen 'Youtube-clips' zu sehen sind?
Viele Theorien, wenig Fakten. Keiner weiss bisher was da passiert ist. Einzige Tatsache: Ein Airliner der Malaysian Airlines stuerzte bei Grabovo ab. 298 Menschen kamen um’s Leben. Im Absturzgebiet wuetet ein Buergerkriegsgebiet, in dem Ukrainer (Hauptsaechlich russischstaemmig) gegen eine unrechtmaessige, faschistoide Junta kaempfen. Alles andere ist 'open source'.
Man kann oder sollte sich fragen: Wem nuetzt dieser Absturz? Ganz sicher nicht Russland.
Bei solchen Ereignissen lohnt es sich immer auf andere Krisengebiete zu schauen, Gaza zum Beispiel oder die Problematik mit den offenen Grenzen in den USA bzw. die 'grossartige' Innenpolitik von Obama, Biden, Holden und Konsorten! Auch waere es mal ganz angebracht, im Zusammenhang mit der Ukraine die Interessen von dubiosen Leuten wie George Soros zu erwaehnen (Aber das ist ja wieder Conspiracy!!)
Wie auch immer, Rudolf Augstein wuerde sich im Grabe umdrehen bei dieser Art von Murdoch-Journalismus! Warum? Weil sowas eskalieren kann, wie vor 100 Jahren schon einmal.

Beitrag melden
bertholdalfredrosswag 23.07.2014, 00:56
186.

Meinungsmacher sind wie Pilze nach dem Regen. Sind sie Journalist Her Fleischhauer dann bemühen sie sich um mehr Objektivität. Wenn sie nicht begreifen was ich meine erkundigen sie sich bei Peter Scholl Latour. Es hat den Anschein, dass mit ihm der verlässliche und ehrliche Journalismus ausstirbt. Dass ich hier noch meine Meinung einbringe ist nur, um meine grauen Zellen in Beschäftigung zu halten. Ob meine Meinung vernommen wird oder nicht ist unbedeutend.

Beitrag melden
a.nahrmann 23.07.2014, 00:59
187. Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht ..........

Am 3.Juli 1988 wurde ein Airbus der Iran Air über dem Persischen Golf vom US-Kriegsschiff USS Vincennes abgeschossen,wobei alle 290 Menschen an Bord getötet wurden.Der damalige US-Vize Präsident Bush lehnte es ab,sich im Namen der Vereinigten Staaten für den Abschuss zu entschuldigen.1996 kamen die U.S.A und der Iran vor dem internationalen Gerichtshof überein ,dass die U.S.A. eine Entschädigungszahlung von 61,8 Mio. USD leisten.

Beitrag melden
peterpanofsky 23.07.2014, 01:12
188. @fox111

Zitat von fox111
Sehr guter Artikel. Heute kam ein ähnlicher Artikel von Steffen Dobbert den ich normalerweise ungern lese. In dem Artikel wird aber mal sehr deutlich die Wirklichkeit der Russischen Bürger beschrieben. Ich frage mich momentan auch ob es tatsächlich soviele Verblendete Menschen in Deutschland gibt oder das alles Schreiberlinge vom Kreml sind. Alle bis dato sicheren Fakten - Meldung eines Abschusses durch die Separatisten inkl. anschließpender Löschung zum zeitpunkt des Abschusses - Die Separatisten haben laut eigenen Angaben Waffensysteme die dies angerichtet haben können - die Separatisten haben gar keine Flugzeuge etc. weswegen eine Flugabwehr auf Ukrainischer Seite total unsinnig wäre. Das sind 3 erwiesene Fakten die auf die Separatisten bzw. Terroristen Hinweisen. Alle anderen Spekulationen hören sich auch sinniger bei den westlichen Medien an als bei den Russischen Medien (ja durch meine Frau spreche ich leider auch Russisch, zu meiner Schande). Schon alleine das in den Russischen Medien zur gleichen Zeit behauptet wird das es Bilder gibt das die Ukrainer mit einem Luftabwehrgeschütz den Abschuss durchgeführt haben und gleichzeitig auf einem anderen Kanal erzählen das es Aufnahmen eines Ukrainischen Kampfjets gibt die das Flugzeug abgeschossen haben. Alles gesicherte Aussagen. Ok also wurde die Boing jetzt von 2 Seiten unter Beschuss genommen. Oh man wie man den Schmarn nur glauben kann da fällt mir einfach nichts mehr ein...
zu Fakt eins, die Behauptung eines Separatisten kann auch Prahlerei sein.
zu Fakt zwei, die angelsäschsische Datenkrake ist in der Lage Webseiten in Echtzeit zu kopieren und zu fälschen, ein Internet-Eintrag reicht nicht als Beweis, wer den Russen Manipulation vorwirft
sollte nicht die Korrumpiertheit der westlichen Dienste verdrängen
zu Fakt drei: aus der Tatsache, dass die Separatisten keine Flugzeuge haben, folgt nicht notwendig, dass die Ukraine keine Flugabwerwaffen im Konfliktgebiet hat.
Bei soviel schlechter Logik fällt mir nichts mehr ein

Beitrag melden
ehf 23.07.2014, 02:13
189.
Beitrag melden
Seite 19 von 25
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!