Forum: Politik
Putins Weltsicht: Ideologie vom überlegenen Volk
REUTERS

Wladimir Putin als ideologischer Nachfolger der linken Sowjetführer? Unsinn. Wer die Reden des russischen Präsidenten liest, muss erkennen: Seine ideologischen Bezugspunkte liegen im Faschismus.

Seite 1 von 35
kwik-e-mart 01.05.2014, 13:49
1. Danke

für diese klaren, unmissverständlichen Worte. Sie, Herr Fleischhauer, sind einer der Wenigen, die nicht in das ganze Geheul der Putin-Versteher und Amerika-Hasser einstimmt. Putin zeigt jeden Tag aufs Neue, wie hintertrieben er ist, wie er sein Volk mit den Mitteln des Faschismus manipuliert, andere Nationen gegeneinander ausspielt. Leider findet dieses perfide Spiel in DEU unverständlich viel Zustimmung. Nichts gelernt aus der Vergangenheit?

Beitrag melden
angel121 01.05.2014, 13:52
2.

zum ersten Mal ein Fleischhauer-Artikel, dem ich voll und ganz zustimmen kann - meine Güte, Herr Fleischhauer, in Ihnen brennt ja doch ein liberaler, aufgeklärter Geist! Respekt - und Zeit für alle Linken zu erkennen, wes Kindes Putin ist. Welche politische und ggf. militärische Abschreckungsstrategie gewählt werden muss ist eine andere Frage. Ich denke, hier ist zunächst mal der richtige Weg, vor allem den europäischen Gedanken von Freiheit, Gleichheit und Solidarität in Europa wirklich zu leben und ihn von den Reichen bezahlen zu lassen - und so diese Gedanken auch für die Ukrainer interessant werden zu lassen. Das ist das beste, wenn vielleicht auch nicht das einzige Rezept gegen Faschismus!

Beitrag melden
joG 01.05.2014, 13:59
3. Früher dachte man hier auch lautstark darüber nach....

....wie überlegen das deutsche Volk doch wäre. Vorübergehend sah es ja auch so aus.
Nun ist man zwar nicht geheilt, ist aber weniger laut mit seiner Meinung. So wird es den Russen auch gehen. Mal sehen wie viel Unheil sie anrichten bis dahin.

Beitrag melden
übel_ismir-schonlang 01.05.2014, 13:59
4. Wir haben die Wahl ...

... zwischen lupenreinem Faschismus a la Putin oder westliche Dekadenz a la EU. Was ist schlimmer und gibt es eventuell einen Dritten Weg?

Beitrag melden
niftyswifty 01.05.2014, 13:59
5. Russischer Faschismus

Dieser Artikel hat in allen Punkten Recht. Und es ist traurig, dass es so vergleichsweise viele Menschen in Deutschland gibt, die sich auf Putins Seite stellen. Warum fällt es vielen so schwer, Faschismus zu erkennen und ihn zu bekämpfen? Sie wollen es anscheinend nicht wahr haben.

Beitrag melden
shiwo 01.05.2014, 13:59
6. Faschismus und Sowjetrepublik

Zitat von sysop
Wladimir Putin als ideologischer Nachfolger der linken Sowjetführer? Unsinn. Wer die Reden des russischen Präsidenten liest, muss erkennen: Seine ideologischen Bezugspunkte liegen im Faschismus.
Das russische System war schon immer ein faschistisches - ebenso wie das der verstorbenen DDR.

Beitrag melden
jeepfan 01.05.2014, 14:00
7.

Na endlich, der übliche und tägliche anti-russische Artikel auf Spiegel-Online. Ich habe mich schon gefragt, warum das heute so lange gedauert hat. Achso, ist ja Feiertag

Beitrag melden
plagiatejäger 01.05.2014, 14:01
8. Minderwertigkeitskomplexe Putins

Er ist klein und versuchte das immer zu kompensieren. Sein Land hat in 100 Jahren nicht zustande gebracht, außer den ersten Mann im Weltall, das ist lange her. Wissenschaftlich und innovativ ist Russland unter Putin weit abgeschlagen, industriell erst recht zwischen amerikanischer Innovation und asiatischen Hochtechnologie-Industrie hat Russland etwas Landwirtschaft zu bieten und altmodische Kernkraft. Gesellschaftlich und kulturell ist Russland fast so weit zurück wie der Islam. Mit Putin wird Russland immer weiter rückwärts gehen. Die Hoffnung muss in seiner Nachfolge liegen und darin, daß demokratische Bewegungen alle Mafia- bzw. Oligarchen-Familien neutralisieren.

Beitrag melden
Kurt Kraus 01.05.2014, 14:01
9. Das Problem ist, er hat Erfolg damit

Putin war alles andere als wohlgelitten vor der Krimkrise. Die wirtschaftliche Misere und die Korruption wurden ihm angelastet. Seit er sich in imperialistischer Rhetorik ergeht, lieben ihn die Russen. Die Jahrzehnte unter der sowjetischen Käseglocke haben offensichtlich einiges gären lassen.

Beitrag melden
Seite 1 von 35
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!