Forum: Politik
Qaida-Terror: Türkei warnt vor Selbstmordanschlägen in Metropolen
REUTERS

Kurz vor der Syrien-Konferenz schlägt der türkische Geheimdienst Alarm: Qaida-nahe Terroristen planen angeblich Anschläge in großen Städten, um die Gespräche zu sabotieren. Gefährdet seien Hotels in Ankara, Istanbul und Hatay nahe der syrischen Grenze.

Seite 1 von 4
TheBlind 21.01.2014, 18:58
1.

Die Geister die ich rief... dürfte sich die türk. Regierung auf die Fahnen schreiben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mhjduerr 21.01.2014, 18:58
2. An der Bedrohung ist die Türkei mit Schuld!

Denn erst durch die großzügige Unterstützung aus den Golfstaaten und der Türkei an die syrischen Rebellen und Terroristen ist Syrien erst zu der Hochburg der Islamisten geworden welches es jetzt ist!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thm-1 21.01.2014, 18:58
3. Mittelgute Idee

Oha, dann war es also gar nicht so schlau die Islamisten der Welt unbehelligt über über die türkische Grenze nach Syrien einsickern zu lassen? Da wird jetzt die Hand gebissen, die sie gefüttert hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seltenwichtig 21.01.2014, 19:02
4.

... und weswegen lassen sie die Leute ungehindert die Grenze zu Syrien passieren? Damit unterstützt die Türkei die Terroristen doch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aeronaut79 21.01.2014, 19:02
5. Das ist also der Dank

Das ist also der Dank, den Al Kaida Türkei für ihre Dienste in Aussicht stellt. Seit dem Syrienkonflikt ist Türkei bemüht, möglichst viele europäische Moslems, die gegen Assad kämpfen wollen, über ihre Grenze gen Kampfgebiet zu bugsieren, um Assad innenpolitisch weiter zu schwächen und Türkei dort eines Tages zu installieren, wie vielleicht in Zypern. Dieses für europäische Moslems offene Einfallstor sollte Al Kaida und anderen Terrorclubs massiv Zulauf für ihren Kampf für Allah gebracht haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
purzel1950 21.01.2014, 19:24
6. Uhaha

Assad kommt!
Ein anderer kanns doch in den Augen der Freien
Welt sicher nicht sein.Oder die Perser?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jones4773 21.01.2014, 19:28
7.

Das Ziel der Türkei war es,einen Kurdisch dominierten Norden Syriens zu verhindern,indem sie Terroristen der ISIS bei Angriffen auf die Kurden unterstützten. Diese Angriffe wurden jedoch erfolgreich von der Kurden-Miliz YPG verteidigt. Heute hat eine Kurden-Enklave im Norden Syriens Autonomie ausgerufen.
Einen Beitrag in der westlichen Presse wäre es vielleicht wert gewesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weltpolitik 21.01.2014, 19:31
8. und was machen wir

...mit denen die aus Deutschland und Frankreich nach Syrien reisten und in nächster Zeit wieder bei uns sind??
Das wird doch alle Unterstützter der Rebellen/Terroristen/Demokratenkämpfer/Islamisten treffen, also nicht nur die Türkei!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
recepcik 21.01.2014, 19:35
9. Selber Waffen liefern

Da kann man nur lachen. Wer die türkischen Medien verfolgt kann sehen dass die Türkei seit einem Monat massenhaft Waffen nach Syrien liefert. Das ist nur ein Ablenkungsmanöver von den eigenen Taten, damit die westlichen Verbündeten nicht sehen welche Spielchen der türkische Geheimdienst MIT treibt. Den alle LKW die in letzter Zeit abgefangen wurden waren in Begleitung von den Mitarbeitern des MIT. Erdogan hat verfahren gegen den örtlicheb Militärkommandanten einleiten lassen weil er an allen Durchsuchungen der LKW beteiligt war. Zu erwähnen wäre das die Lieferungen immer als humanitäre Hilfe deklariert waren. Also der türkische Geheimdienst liefert selber die Waffen und waren vor Anschlägen. Da er die Waffen selber geliefert hat könnte er rein theoretisch auch das Ausmaß der Anschläge vorhersagen. Nochmal damit jeder es versteht, Erdogan hat vor seiner Abreise nach Brüssel bei einer Pressekonferenz verdeutlicht dass niemand ohne seine Zustimmung oder ohne die Zustimmung des Innenministers diese Lieferungen des türkischen Geheimdienstes stoppen und durchsuchen dart. Die Terroristen werden sich bei Erdogan erkenntlich zeigen und keine Bomben in türkischen Städten zünden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4