Forum: Politik
Radikale Streitkräfte-Reform: Moskaus neue Schlagkraft
Imago

Weniger Soldaten, neue Struktur, bessere Waffen: Der Kreml hat seine Streitkräfte radikal reformiert. US-Militärs warnen vor russischen Überraschungsaktionen. Wie groß ist die Gefahr für die Nato?

Seite 1 von 38
CriticalPost 27.10.2015, 18:47
1. Radikale Streitkräfte-Reform: Washingtons neue Schlagkraft

Könnte jemand den Artikel kopieren und überall Amerika einsetzen? Die Aussagekraft wäre die gleiche.

Beitrag melden
tertialtulip 27.10.2015, 18:50
2. Verstehe ich nicht!

Obama hat mir doch erzählt Rußland sei nur eine unbedeutende Regionalmacht.
Ironie aus.

Beitrag melden
windpillow 27.10.2015, 18:50
3. Neue Strukturen?

Unberechenbare und gefährliche Überraschungsaktionen sind wohl eher vom amerikanischen Militär zu erwarten, nicht vom russischen.

Beitrag melden
juergw. 27.10.2015, 18:51
4. Jetzt wieder die Russlandwoche...?

es Biddert wieder aus dem Reich des Bösen-der Russe wird wieder an der Oder erwartet,er will wieder nach Wünsdorf zurück kehren ?US Militärs warnen...Gähn.

Beitrag melden
hansa54 27.10.2015, 18:53
5. Sehr viel Text

aber wenig Substanz.Das ist Bidder!

Beitrag melden
sachse78 27.10.2015, 18:54
6. Wann

Kommt die Übersicht zu den Nato Rüstungsausgaben und eine Karte zur den Stützpunkten.
Russland sollte niemanden Angst machen. Wenn es kracht, ists eh aus

Beitrag melden
güti 27.10.2015, 18:55
7. Doch die entscheidende Fragen lauten:

Würde Russland je ein Nato Land angreifen?
Ist der Miltäretat der Nato nicht 20 Mal so hoch als der russische?
Warum werden dann solcher Artikel geschrieben?

Beitrag melden
magehulu 27.10.2015, 18:57
8. Kleiner Tipp

Ich schlage vor die Bundeswehr baut die Waffen mit LEGO-Steinen nach.

Beitrag melden
FürWeltfrieden 27.10.2015, 18:57
9. Wieso Rußland?

Die Kriegsbilanz Rußlands ist doch eher im Vergleich harmlos.

Beitrag melden
Seite 1 von 38
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!