Forum: Politik
Raketen auf Gazastreifen: Mehrere Tote bei israelischen Luftangriffen
Getty Images

Erneut hat die israelische Luftwaffe Ziele im Gazastreifen bombardiert. Nach palästinensischen Angaben starben mindestens 13 Menschen. Ministerpräsident Netanjahu lehnt eine Waffenruhe ab und will weiterbomben.

Seite 1 von 11
matthiasb 12.07.2014, 08:44
1. Es ist doch so simpel

Israel ist der gute Staat und die Palästinenser sind mit ihrer renitenten Forderung nach einem eigenen Staat selbst schuld. "Obama gibt Rückendeckung..." - Noch ein Ritterschlag vom Friedensnobelpreisträger obendrauf für eine Bodenoffensive zur Beruhigung der westlichen Welt, damit Netanjahu und die israelischen Politiker weiterhin ihr Wahlkampfgebombe durchziehen können. Der Preis ist das Leben von vielen Palästinensern und zunehmend auch den Israelis, das der westlichen Gemeinschaft schon lange egal zu sein scheint.

Beitrag melden
cato-der-ältere 12.07.2014, 08:52
2. Moment mal

Irgendwie ist man ja abgestumpft und hat sich an diese Meldungen gewöhnt, - aber ist es nicht so dass Israel hier systematisch und in großem Stil in zivilen Wohnbereichen bombardiert und ständig Zivilisten umkommen und verletzt werden?
Die Begründung dafür ist lapidar dass die Hamas schuld sei weil sie sich halt hinter zivilen Objekten verberge.

Gibt es nicht irgendwelche Kriegsrecht- oder Menschenrechtskonventionen die da berührt werden.? Welche Militärmacht hat in den letzten Jahrzehnten derart unbedenklich zivile Opfer in Kauf genommen? Ist das Vorgehen legitim - "weil es die Gegner ja auch tun"?
Irgendetwas stimmt hier nicht, unter anderem das Schweigen Deutschlands, der EU, und der USA ohnehin.

Die zivilen Opfer werden offensichtlich bewusst in Kauf genommen, 1. aus Rachebedürfnis, 2. in der Annahme damit die Popularität der Hamas zu verringern. Sind das legitime Gründe? In welcher Welt und Zeit leben wir eigentlich?

Beitrag melden
samoudi 12.07.2014, 08:55
3. Bomben auf Schulen, Krankenhus und Moscheen!!

Laut ein TV Sender wurden diese Nacht (11/12.7.14) 3 Moscheen und ein Krankenhaus in Gaza bombardiert. dies soll die Unmenschlichkeit der israelischen Armee zeigen.

Beitrag melden
Meconopsis 12.07.2014, 08:58
4. Der Friedensnobelpreisträger

Obama gibt Netanjahu Rückendeckung für weitere Bombenangriffe und einen Einmarsch in den Gazastreifen. Und das nach mehr als 100 Toten und mehr als 800 verletzten Palästinensern. auf der anderen Seite die wirkungslosen Raketen der Hamas, mit derzeit Null Opfern auf israelischer Seite. Wo bleibt da das Verhältnis ? Und wr hat angefangen mit den Bombardierungen ?

Wäre es nicht dringend an der Zeit, dass das Nobelkomitee seinen folgenschweren Fehler korrigiert und in einem beispiellosen Schritt Obama den Friedensnobelpreis wieder aberkennt.

Beitrag melden
juliwind 12.07.2014, 09:05
5. Verständnis fällt mir schwer

Ich kann es nicht verstehen, dass ein Volk, dem so viel Leid und Ungerechtigkeit angetan wurde, anderen so ein derartiges Leid und Ungerechtigkeit zufügt. Das kann man rechtfertigen und schönreden, wenn man täglich die toten Kinder von Gaza sieht.

Beitrag melden
nakhlabacco 12.07.2014, 09:23
6. Schande über Äqypten

dass die Israelis so hart, radikal und rücksichtlos durchgreifen mit einer Armee alà Westfinanzierung wundert mich kaum. Wer die Geschichtsbücher kennt, weiß dass das noch nie anders war. Aber die wahre Schande bringt das ägyptische Putschregime, die ihre arabischen Brüder verhungern lassen. Warum eskaliert die Lage denn so? Weil die Hamas erwartet von Israel akzeptiert zu werden oder weil sie sich millitärische Erfolge erhofft? Nein, die Leute wollen vernünftig Leben (was im größten Gefägniss selbst mit Öffnung der Grenzen eine farce ist, aber besser regelmäßige Konsumgüter als nur Staub ausm Sinaie) Und wer mir jetzt kommt mit, da kommen sowieso nur Waffen durch: die finden leider immer ihren Weg, was traurig genug ist. Da wünscht man sich den Mubarak zurück, wenn man schon die Wahl zwischen Pest und Kolera hat...
mir tun die Menschen einfach nur Leid, sie sind mal wieder Opfer von Bauernregierungen, die komischerweise das Millitär auf ihrer Seite haben (siehe Dikator Sisi, vllt. hat er zu viel Sissi gesehen und will so sein wie die Mama vom Franzl)

Beitrag melden
spon-facebook-720796197 12.07.2014, 09:33
7. ...

2/3 zivile Opfer, 23 Kinder .... das ist nicht zu entschuldigen und nicht zu erklären. Einfach nur traurig und definitiv ein schreckliches Verbrechen der israelischen Administration.

Beitrag melden
hubertrudnick1 12.07.2014, 09:36
8.

Zitat von matthiasb
Israel ist der gute Staat und die Palästinenser sind mit ihrer renitenten Forderung nach einem eigenen Staat selbst schuld. "Obama gibt Rückendeckung..." - Noch ein Ritterschlag vom Friedensnobelpreisträger obendrauf für eine Bodenoffensive zur Beruhigung der westlichen Welt, damit Netanjahu und die israelischen Politiker weiterhin ihr Wahlkampfgebombe durchziehen können. Der Preis ist das Leben von vielen Palästinensern und zunehmend auch den Israelis, das der westlichen Gemeinschaft schon lange egal zu sein scheint.
Wer keine grundlegende Veränderungen will und zulässt, der muss dann das Töten und Bombadieren weiter zuschauen, aber kann man so gleichgültig sein, wenn Leben und seine Grundlagen vernichtet werden?
Solange all die westlichen Länder sich nicht durchsetzen, um dort einen akzeptablen Frieden für beide Seiten erreichen, solange man eine Seite immer wieder vorzieht, solange werden dort Menschen keinen Frieden finden können.
Der Nahe Osten(Israel/Palästina) kann und darf nicht nur das Land einer Religion sein, alle anderen müssen auch eine gleiche Daseinsberechtigung bekommen und als gleichwertigte Bürger anerkannt werden, sonst wir es dort nie einen Frieden geben können.
Die staatliche Anerkennung muss für beide Seiten erfolgen, wer den einen nur als Untergebenen ansieht, der hat dann auch kein interesse an ein friedliches Zusammenleben.

Beitrag melden
Adminaccount 12.07.2014, 09:39
9. Auslöser?

Was heißt hier die Entführung und der Rachemord waren der Auslöser? Israel wird seit Anfang des Jahres verstärkt bombardiert. Kurz VOR der Entführung der 3 Schüler haben die Moslems den Beschuss sogar noch mal verstärkt. Sie wollten die Konfrontation um jeden Preis.

Beitrag melden
Seite 1 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!