Forum: Politik
Raketen auf Gazastreifen: Mehrere Tote bei israelischen Luftangriffen
Getty Images

Erneut hat die israelische Luftwaffe Ziele im Gazastreifen bombardiert. Nach palästinensischen Angaben starben mindestens 13 Menschen. Ministerpräsident Netanjahu lehnt eine Waffenruhe ab und will weiterbomben.

Seite 7 von 11
WolfHai 12.07.2014, 11:12
60. Palästinenser: Lagerhaltung statt Neuanfang

Die Araber haben seit 1948 je nach Zählung 3 bis 7 Kriege und zwei mal Territorium verloren. Statt die Flüchtlinge, so wie Deutschland seine Flüchtlinge nach 1945 aufgenommen hat, in die verschiedenen anderen arabischen Länder aufzunehmen und zu integrieren, um ihnen dort ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen, hat die arabische Welt sich entschlossen, diese in Lager einzusperren und dort zur Rache zu konditionieren.

Wenn die umgebenden arabischen Länder wirklich Frieden haben wollten, würden sie die Palästinenser einladen, als Flüchtlinge oder Asylanten in ihre Länder zu kommen, ihre Bildung mitzubringen (die, nachdem was ich gelesen habe, im arabischen Raum überdurchschnittlich ist), und dort ein ziviles Leben zu führen. Das hätten sie schon lange tun können, und das könnten sie auch jetzt tun. Aber lieber liefern sie ihnen Waffen und Geld und kucken zu, wie ihre Brüder und Schwestern sich in einem selbstgerechten Abnutzungskrieg aufreiben. Die jeweils nächsten Generationen werden für den Krieg erzogen und die Zivilbevölkerung wird bewusst dem Tod ausgeliefert, weil das den Propagandazwecken nutzt.

Ach, und die Schuld geben sie natürlich Israel. Das mag "gerecht" sein (je nachdem, was man für gerecht hält), aber lösungsorientiert ist es nicht. Wenn die arabische Welt sich entschlossen hat, Israel zu akzeptieren, wird es Frieden geben. Vorher nicht.

Beitrag melden
Schweizer 12.07.2014, 11:13
61. was hat die Hamas erreicht und was die Fatah? Egal wer Schuld ist

..das beantwortet alles.
Die Hamas bringt Tot Hunger Leid über Gaza seid sie dort herrscht bzw terrorisiert.
Im Gebiet der Fatah geht es den Menschen besser.
Warum? weil Friede ist und man sich auf den Aufbau der Zukunft und das zivile Leben konzentriert statt aufs Raketen bauen und verschiessen. Es geht also. Nicht gut aber es geht.

Selbst einige arabische Länder stufen die Hamas als Terrororganisation ein. Aber selbst das reicht einigen hier nicht als Beweis was Sache ist ...
http://de.wikipedia.org/wiki/Hamas

http://de.wikipedia.org/wiki/Palästinensische_Autonomiegebiete

Beitrag melden
idura2 12.07.2014, 11:14
62. @marcmen

Zitat von marcmen
wieso immer nur soweit zurückgehen wie es Ihnen lieb ist, man kann auch noch weiter Jahrtausende zurückgehen dann sieht es wieder ganz anders aus. Ich habe volles Verständnis für Israel. Es ist einfach nur menschenverachtend was die Hamas macht
Ich habe nicht mit dem Aufrechnen begonnen, sondern nur dem Foristen geantwortet der sich eine fadenschneidige Rechtfertigung zusammenbastellte, warum heute wieder palistinänsische Frauen und Kinder abgeschlachtet werden dürfen.
Das ist menschenverachtend!

Beitrag melden
wuestenblueme 12.07.2014, 11:15
63. An juliwind

Hallo juliwind,
genau deshalb, weil dem Volk Israel so Leid zugefügt wurde und es niemals die Möglichkeit hatte sich zu wehren, tut Israel das nun für sein Volk.

Beitrag melden
tjivi 12.07.2014, 11:17
64. die getöteten Jugendlichen

Zitat von ka117
Wie wäre es z.B. mit dem sofortigen Siedlungsstopp, Wasser- und Landraubstopp? Oder Aufhören mit dem Militär-Willkur und Dragalisieren der arabischen Bevölkerung im Westjordanland? Dazu gibt mehr als genug Berichte der israelischen Soldaten: In welchem Land werden nach einer Entführung mehrere hundert Menschen einer bestimmten Ethnie auf unbestimmte Zeit verhaftet?
bieten Israel einen willkommenen Anlass den Frieden nicht voranzubringen. Wie Sie schon sagen: es geht um wichtige Ressourcen. Frieden würde eine gerechtere Aufteilung dieser verlangen. Daran hat die israelische Regierung kein Interesse.

Immer wenn Friedensgespräche mit den Palästinenern einen Fortschritt machen, kommt spätestens ein Tag später immer wieder die gleiche Nachricht. Israel wird den Siedlungsbau im Westjordanland ausbauen.

Mir tun die Zivilisten auf beiden Seiten leid. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Mehrheit eine endgültige friedliche Lösung herbeisehnt. Es gibt zahlreiche Freundschaften zwischen israelischen und palästinensischen Bürgern. Die meisten Konflikte in der Welt sind nicht auf ethnische Differenzen zurückzuführen, sondern auf wirtschaftliche Interessen. Dazu werden die Menschen gegeneinander aufgehetzt bis das Töten zu wirklichem Hass eskaliert.

Beitrag melden
kdshp 12.07.2014, 11:19
65.

Zitat von lystrophis
Tja anscheinend wird hier mit allen Mitteln gearbeitet um Israel den schwarzen Peter zuzuschieben. Es ist doch wohl eher so, das die Hamas einenStopp Ihrer Raketenangriffe auf Zivilisten ablehnt. Was ist übrigens mit den Mördern der drei Jugendlichen, wurden schon irgend etwas von den Palästinensern zu Festnahme unternommen, nein natürlich nicht. Wie gut das Israel nicht mit Terroristen verhandelt.
Ich seh es genau andersrum!

Tja anscheinend wird hier mit allen Mitteln gearbeitet um den Palästinensern den schwarzen Peter zuzuschieben.

Beitrag melden
Oscar Madison 12.07.2014, 11:22
66. Wenn die Hamas um die

Präzision der israelischen Hightech Waffen weiss, warum um Gottes Willen schießt sie diese nutzlosen Raketen aus Wohngebieten, von Mischeedächern und Krankenhäusern ab? Man will Opfer, das ist der einzige Zweck des Raketenbeschusses. Man will den jüdischen Staat als Kindermörder präsentieren. Mein Mitleid gilt den Kindern und Frauen. Die schuld trägt die Terrororganisation Hamas. Sie lässt ihre eigene Bevölkerung als Zielscheibe zurück, wenn die Kassams abgefeuert sind.

Beitrag melden
huddi03 12.07.2014, 11:26
67. Erstens

Zitat von ka117
Die Araber lebten aber auf diesem Gebiet seit Generationen und mir ist auch nichst davon bekannt, dass sie ralativ kurz vor ihrer Vertreibung das Land besetzt hätten oder einen Weltkrieg entfacht hätten. Bei den Vergleichen, bitte also den hintergrund nicht vergessen.
haben die Araber schon Krieg gegen Israel geführt und zweitens ging es um die Konservierung des Vertriebenenstatus'.Glauben Sie ernsthaft,dass ein vertriebener Palästinenser je zurückkehren wird?Genausowenig wie irgendein Berufsvertriebener wieder Herr in Schlesien,Pommern oder sonstwo sein wird.

Beitrag melden
studentforever 12.07.2014, 11:32
68.

130 Tote gegen 3 Tote Israelis...und das wird gerechtfertigt!! Israelis wissen, wie schlimm Völkermord ist ganz genau, aber wieso schauen alle nur zu???? Wieso schauen alle muslimischen Länder nur zu??? Keiner hat das Recht "aus Versehen" eine ganze Familie auszulöschen und ein Familienmitglied den Rest seines Lebens einsam auf der Welt zu lassen!! Das macht Israel gerade, Familien und Familienmitglieder töten. Ich schäme mich, dass Merkel auch noch hinter denen steht!

Beitrag melden
huddi03 12.07.2014, 11:43
69. Das ist zwar ein Exkurs,

Zitat von ka117
Auf diese Weise eine Paralelle zwischen Nazi Deutschland und Gaza(!) zu konstruieren ist nicht nur neu sondern an Zynismus kaum zu überteffen.
aber wie Sie sicher wissen,gibt es da doch interessante Verbindungen.Als allseits gebildeter Forist ist Ihnen z. B. die Person Mohammed Amin al Husseini bekannt.Das ist jener Mann über den der Gründer der Moslembruderschaft Hassan al-Banna sagte:"Deutschland und Hitler sind nicht mehr,aber Amin al Husseini wird den Kampf fortsetzen."

Beitrag melden
Seite 7 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!