Forum: Politik
Ralph Brinkhaus: Unionsfraktionschef will Kramp-Karrenbauer als Kanzlerkandidatin
Michael Kappeler/DPA

Wer führt CDU und CSU als Kanzlerkandidat in den nächsten Wahlkampf? Fraktionschef Brinkhaus glaubt: Es kann nur eine geben. Nicht alle in der Union halten die Personalie schon für entschieden.

Seite 6 von 6
Nonvaio01 11.06.2019, 16:57
50. mal eine tolle idee

warum lassen wir nicht die waehler entscheiden?

Ich bin mir sicher nach der naechsten wahl werden wir chaos haben da CDU/SPD keine mehrheit bekommen werden. CDU/Gruen auch nicht. Es werden mindestens 3 parteien gebarucht fuer eine Regierung, und die wird nicht lange halten denke ich mal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
baggi66 11.06.2019, 17:45
51. Ja bitte

dann wird die CDU die CSU gleich mitreißen und beide versinken als Splitterpartei in den Sonstigen. Die beste Idee die ein CDUler seit Jahren hatte. Nennt sich natürliche Auslese und wäre Demokratisch einwandfrei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neogustav 11.06.2019, 17:56
52. Ab in die Opposition...

...dann erledigt sich vieles von alleine und wir müssen uns nicht mit Kandidaten/Kandidatinnen herumärgern , die offensichtlich nach dem Kellermeister Prinzip „welche Flasche habe ich noch im Keller ?“,
die nicht besser ist/sind , als die Chefin !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ulm BW 11.06.2019, 18:00
53. Weiter so

Ich find's gut, denn damit ist neben der SPD auch der Niedergang der CDU gesichert. Der nächste Kanzler heißt Habeck...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Achmed2 11.06.2019, 18:00
54. AKK for Kanzlerin

AKK ist die beste Option, dass CDU/CSU nicht mehr stärkste Partei werden. Ich drücke ihr die Daumen. Weiter so!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zonkk 11.06.2019, 18:17
55. Gute Idee der Werte-Union,

den Kanzlerkandidaten per Urwahl zu ermitteln. Bei der Kandidatenkür sollte man neben den gängigen Auslaufmodellen insbesondere Herrn Hans Georg Maaßen berücksichtigen. Ihm sollte künftig eine wichtige Rolle zukommen in der Politik

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rosaberg 11.06.2019, 18:31
56. weiter so, Herr Brinkhaus!

Habe gerade hier das Ergebnis der letzten Umfrage gelesen. CDU/CSU bei 24%! Da stellt sich doch die Kanzlerfrage von vornherein nicht. Sollte AKK trotzdem Kandidatin werden, wird sich dieser Wert mindestens halbieren.
Das würde mir schon gefallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ddcoe 11.06.2019, 19:08
57. Noch viel Luft nach unten

darf man dann wohl für die Union vermuten. Das Ergebnis der Europawahl wird balb in die Analen der Union eingehen - damals bestand zumindest noch Hoffnung. Allerdings denke ich, wer derart selbstherrlich den Willen der Bürger - mit gut 70% Ablehnung von AKK - ignoriert, der bettelt geradezu darum eben nicht gewählt zu werden. Bald werden wir dann feststellen - Oppositionsführerin kann sieauch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derpublizist 12.06.2019, 00:00
58. Brinkhaus hat nichts verstanden

Da haben sie sich in der Union nach dem Kauder eine richtige Scharchnase zum Vorsitzenden gewählt. Farblos, emotionslos, langweilig, ohne jegliches taktisches Geschick. Hat der Mann in Wirklichkeit vor, noch mehr Wähler den Grünen zuzuführen? AKK hat in den letzten Monaten verbal soviel Porzellan zerbrochen und damit gezeigt, dass sie für das Amt einer Bundeskanzlerin nicht geeignet ist. Ebenso wenig ist Brinkhaus als Fraktionsvorsitzender ungeeignet im vorauseilenden Gehorsam seine Vorsitzende bereits zu Krönen. Wieder einmal dumm gelaufen. Wie war das doch? Öfter mal vor dem Sprechen das Gehirn benutzen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 6