Forum: Politik
Ramelow-Zitterwahl in Thüringen: Das rot-rot-grüne Experiment
Getty Images

In Thüringen könnte an diesem Freitag der erste Linke-Ministerpräsident der Republik ins Amt kommen. Kann sich Bodo Ramelow seiner Sache sicher sein? Hat die CDU noch einen Trumpf im Ärmel? Die wichtigsten Antworten im Überblick .

Seite 1 von 7
tasos 05.12.2014, 06:14
1. Demokratie

ist kein experiment...

Beitrag melden
ergo_censeo 05.12.2014, 06:16
2. Ddr 2.0

Durch die Sozialdemokratisierung der CDU gerät nun wohl auch die SPD weiter in selbstgewählte Bedrängnis. Sieht sie ihre politische Zukunft nun als Blockpartei neuer Prägung ?!

Beitrag melden
MütterchenMüh 05.12.2014, 06:29
3. Bewährungsprobe

Fur RotRotGrün wäre Thüringen die erhoffte Chance zu beweisen, daß man unter Einhaltung des vorgegebenen Budgets achtbare Landespolitik betreiben kann.

Eine Blaupause für andere Bundesländer und in acht Jahren natürlich auch im Bund.

Denn Mutti hat keinen akzeptabelen NachfolgerIn.

Beitrag melden
Esib 05.12.2014, 06:33
4. Problem oder kein Problem, das ist hier die Frage...

Zitat von
Die CDU ist zerstritten. Und würde sie im Landtag mit der AfD gemeinsame Sache machen, dürfte das über Thüringen hinaus Schlagzeilen machen. Nur eben keine positiven.
Nun stimme ich in vielen Punkten mit der AfD nicht überein, aber problematischer als ein Mitglied der Linken zum Ministerpräsidenten zu wählen und die Diktatur verantwortende Partei damit wieder salonfähig zu machen, ist die Zusammenarbeit mit der AfD auch nicht.

Beitrag melden
western_skies 05.12.2014, 06:48
5. SPD macht sich überflüssig

Die Realisten aus der SPD wählen längst CDU, die vom visionsbehafteten Parteiflügel grün, die Frustrierten wählen die Linke - SPD: wer braucht diese erbärmliche Partei noch?

Beitrag melden
Desi 05.12.2014, 06:50
6. ich verstehe das ganz Theater nicht

die Linke scheint Verfassungskonform zu sein, sonst nehme ich an, wäre sie verboten. Also ist sie auch berechtigt, Ministerpräsidenten und sonstige Minister zu stellen - das nennt man Demokratie.

Beitrag melden
muenchenerfreiheit 05.12.2014, 06:54
7. Mit Freude

Hoffentlich, endlich eine Linke Regierung in kapitalistischen Deutschland. Ich bin zwar nicht Linken Wähler aber trotzdem freue ich mich für die Linke Regierung. Die Freude wäre größer eine Linke Regierung ohne alte verkrustete SPD und ohne neoliberale Grünen. Vielleicht klappt es in einem anderen Bundes Land.

Beitrag melden
frank-12 05.12.2014, 06:55
8. • die Reform des Verfassungsschutzes

Wenn sie das schaffen, dann sind sie Helden. Aber ich habe wenig Hoffnung. Der NSU-Skandal hat gezeigt, dass die Rechten von Teilen der Polizei und des Verfassungsschutzes gedeckt und unterstützt wird. Und was sind denn die V-Leute nichts anderes als vom Staat subventionierte Rechtsradikale?!

Beitrag melden
kellerkaller 05.12.2014, 07:07
9. Doppeltes Spiel

Es geht mir ziemlich auf den Zeiger, was die Dame, die das Amt unserer/s Bundekanzler/in bekleited in der Causa Thüringen von sich gibt, da ist keine Entwicklung zu erkennen. Sie spaltet noch immer die Deutschen, absichtlich oder unabsichtlich. So wie sie Kriegsstimmung gegen Russland verbreitet, macht sie es in Thüringen wegen den dort antreten wollenden dunkelroten Socken!
Anscheinend konnte man keine rotrotgrüne Stimme begeistern, gegen Ramelow zu stimmen, wie einst in Hessen bei der Ypsilanti.
Lasst Ramelow & Cie. doch mal machen, oder gibt es da eine unterschwllige Angst, die drei könnten ihre Sache so machen, dass man sie gut finden könnte. Ich glaube das zwar nicht, aber man sollte sie machen lassen, schlechter als bei der Vorgängerregierung wird es sicherlich nicht kommen.

Beitrag melden
Seite 1 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!