Forum: Politik
Randale gegen Bildungsreform: Mexikos Lehrer verwüsten Parteibüros
DPA

Es geht wohl kaum als pädagogisch wertvoll durch, was Lehrkräfte derzeit im Westen Mexikos veranstalten: Aus Wut über eine Reform des Schulwesens haben Lehrer die Vertretungen der großen Parteien gestürmt. Sie schlugen Fenster ein, beschmierten Wände und legten Feuer.

glass88 25.04.2013, 08:55
1. Vererbung von Posten?!?!

Das ist ja mal was neues! :-)

Königreich Schule

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tobiash 25.04.2013, 09:27
2. Klar,...

erst dafür sorgen, dass auch Lehrer arbeiten müssen, und dann auch noch die Leistung überprüfen wollen! Irgendwann ist das Maß einfach voll. Ob man deswegen gleich randalieren muss, sei einmal dahingestellt. Aber: In DE wäre das nicht anders

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sitiwati 25.04.2013, 09:37
3. man will

doch sicher nicht Lehrer aus Südamerika oder Asien mit den deutschen Lehrern vergleichen- wer das tut, hat ja nun wirklich keine Ahnung und sollte mal ein Praktikum in diesen Orten machen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
storystory 25.04.2013, 09:37
4. Dringed notwendige Reformen...

Zitat von sysop
Es geht wohl kaum als pädagogisch wertvoll durch, was Lehrkräfte derzeit im Westen Mexikos veranstalten: Aus Wut über eine Reform des Schulwesens haben Lehrer die Vertretungen der großen Parteien gestürmt. Sie schlugen Fenster ein, beschmierten Wände und legten Feuer.
Die Lehrerschaft in Mexico konnte bis vor kurzem den Arbeitsplatz (Plaza) weitervererben. Nein, es ist kein Witz, es gibt in Mexico eine grosse Anzahl von Lehrern, die deshalb Lehrer sind, weil sie den Arbeitsplatz von ihren Verwandten "geerbt" haben.

Vor einigen Jahrzehnten wurden zudem alle, die über hinreichende Bildung verfügten, als Lehrer eingestellt. Entsprechend schlecht war über viele Jahre die schulische Ausbildung und auch die pädagogische Leistung der Lehrerschaft.

Die neuen Reformen sollen nun endgültig mit diesem verfilzten System aufräumen und die Qualität der angestellten Lehrer sichern.

Dagegen wird nun in verschiedenen Staaten Sturm gelaufen, denn wie soll auch ein Lehrer, der seinen Arbeitsplatz "geerbt" hat, seine Qualifikation nachweisen ???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steinaug 25.04.2013, 10:12
5. Das

war pädagogisch bestimmt sehr wertvoll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rolfmueller 25.04.2013, 10:17
6. Und die Vermögen bei uns?

Bei uns werden riesige Vermögen vererbt, ohne dass der Erbe seine Qualifikation nachweisen muss, der Verantwortung auch gerecht zu werden, die man als Besitzer von Firmen oder Aktien hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schlump23 25.04.2013, 10:21
7.

@tobiash: "In DE wäre das nicht anders"
Sie sollten sich ersteinmal mit Ihrer Umwelt auseinandersetzen, bevor Sie behauptungen in den Raum stellen, die falsch und absurd sind.
1. Lehrer werden fremdevaluiert und man ist bemüht, die Unterrichtsqualität zu verbessern.
2. Schüler erhalten so viele Möglichkeiten, Lehrerfeedbacks zu geben, dass sie schon genervt sind.
3. Von wegen Randalieren - wir streiken ja nicht mal. Und aktuell gibt es tiefe finanzielle Einschnitte, gerade für junge Lehrer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
guentherprien 25.04.2013, 10:29
8. Irgendwas hat diese Berufsgruppe,

was sie den meisten Ländern so kaputt erscheinen lässt. Warum passiert so etwas in Südkorea und Finnland nicht ? Vielleicht weil man dort noch Achtung vor den Lehrern haben kann ob der Leistungen, die sie produzieren und nicht wie anderswo und insbesondere in Deutschland sich permanent in den Vordergrund spielen mit völlig überholten Forderungen und Ansichten. Die einzige Alternative ist: PRIVATSCHULEN. Da läuft es ja komischerweise...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gruschenko 25.04.2013, 10:56
9.

Zitat von rolfmueller
Bei uns werden riesige Vermögen vererbt, ohne dass der Erbe seine Qualifikation nachweisen muss, der Verantwortung auch gerecht zu werden, die man als Besitzer von Firmen oder Aktien hat.
Sie wollen doch das Vererben von Geld, Immobilien etc. mit dem Vererben eines Arbeitsplatzes vergleichen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren