Forum: Politik
Randalierer bei G20-Gipfel: Was ist der Schwarze Block?
AFP

Straßenschlachten, Brandstiftung, Plünderungen: Die Gewalt von Autonomen überschattet den G20-Gipfel in Hamburg. Wer verbirgt sich hinter dem Schwarzen Block?

Seite 1 von 26
tommi-live 08.07.2017, 09:10
1. Was ist der Schwarze Block ?? Wirklich ?

... diese Frage wird hier wirklich gestellt ?
Die Frage ist so sinnlos wie irgendwelche Versuche, deren hirnloses Verhalten zu erklären.
DAS SIND VERBRECHER !!
- Ende des Komentars -

Beitrag melden
etlamu 08.07.2017, 09:12
2. Ich möchte nur zu gern wissen,

wie viel Leute der verschiedensten Geheimdiensten sich in diesem Block tummeln! Der Verfassungsschutz ist mit Sicherheit dabei.

Beitrag melden
_Ingenieur_ 08.07.2017, 09:18
3. Das sind Terroristen und nichts anderes

Der Schwarze Block hat nur ein Ziel, sinnlose Gewalt und Zerstörung, es ist nichts anderes als terror.
Es kann nicht sein das es no go areas gibt egal ob von links rechts oder von Arabischen Clans kontrolliert.

Es müssen alle Rückzugsmöglichkeiten der linken Terroristen geschlossen und verboten werden.
Leider wird dies aktiv von der SPD /Grünen und linken aktiv verhindert

Beitrag melden
kabayashi 08.07.2017, 09:18
4. Autonome hört sich verharmlosend an

Es sind schlicht und ergreifend Linksextremisten, die Hab und Gut und die Gesundheit anderer Menschen gefährden und zerstören.

Beitrag melden
wahrsager26 08.07.2017, 09:20
5. Anarchie

Zeitgenossen, die mit Hass und Gewalt alles um sich herum zerstören, von Gerechtigkeit schwafeln ,sind im Grunde aus der Gesellschaft zu entfernen (und nicht wieder in ihr einzugliedern ,wie wir uns auferlegt haben)Langjährige Strafen wären zu verhängen.....ich höre auf, denn unser Justizsystem würde zusammenbrechen. Wer wird für die Schäden aufkommen ?Der Steuerzahler? Dann allerdings wollte ich mitreden......Bin gespannt, was noch alles passiert. Danke

Beitrag melden
janowitsch 08.07.2017, 09:20
6. Keine bessere Welt mit Gewalt

Das Problem ist die heimliche Sympathie, die von Teilen der Linken für diese Gewalttäter gehegt wird. So ungefähr wie, das sind "unsere Irren", es ist zwar nicht in Ordnung, was sie tun, aber sie sind auf unserer Seite. Das sind sie aber nicht. Sie schaden nicht nur den Eigentümern der zerstörten Sachen und den verletzten Polizisten, sondern auch denjenigen, die sich ernsthaft für eine bessere Welt engagieren. Mit Gewalt wird sie jedenfalls nicht entstehen.

Beitrag melden
markrenton 08.07.2017, 09:21
7. Action Bitte!

Die jünsgten Aktionen des sogennaten schwarzen Blocks und der anderer linksradikalen Gruppierungen, zeigt deutlich, dass diese kein interesse haben an einen konstruktiven demokratischen Prozress interesse haben, um ihre vermeindliche Agenda politisches Gewicht zu verleihen. Das Vorgehen und Verhalten der AntiFa ist alles andere als sozial und vorallem nicht antifaschistisch. Verbietet endlich die Anti-Fa!

Beitrag melden
hwdtrier 08.07.2017, 09:23
8. Das ist, wie Kurt

Schumacher der SPD Wiederbegründer sagte die rote Kehrseite der braunen Medaille.

Beitrag melden
simonweber1 08.07.2017, 09:24
9. Dem

Zitat von tommi-live
... diese Frage wird hier wirklich gestellt ? Die Frage ist so sinnlos wie irgendwelche Versuche, deren hirnloses Verhalten zu erklären. DAS SIND VERBRECHER !! - Ende des Komentars -
ist nichts hinzuzufügen. Leider möchte die Journalie ja immer schön die politische Zuordnung in Richtung links oder rechts aufrecht erhalten. Das funktioniert hier aber nicht. Das sind Chaoten, Gewalttäter, die eher unpolitisch sind, aber immer dabei sind, wenn es um Randale und Krawalle geht. Verbrecher eben.

Beitrag melden
Seite 1 von 26
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!