Forum: Politik
Rassenhass-Vorwurf: Gericht spricht Rechtspopulist Wilders frei

Der Rechtspopulist Geert Wilders gilt als eine der umstrittensten Politiker der Niederlande, auch wegen seiner extrem kritischen Äußerungen zum Islam. Ein Gericht in Amsterdam hat ihn nun vom Vorwurf der Anstiftung zum Rassenhass freigesprochen - in allen Anklagepunkten.

Seite 19 von 50
DrlabUV 23.06.2011, 11:38
180. Einer der umstrittensten Politiker?

Nein, einer der besten und der mutigste Politiker unserer Zeit. Ein Kämpfer für das liberale Europa!

Beitrag melden
jaein 23.06.2011, 11:39
181. .-.-.-.-.

Zitat von hundini
Wo wenig Bildung ist, haben Religionen ihren Nährboden. Hätte im Mittelalter in Europa irgend wer eine andere religiöse Auffassung gehabt, wäre dieser schnell auf dem Scheiterhaufen gelandet. Wilders, ein selbsternannter Inquisitor?
1. in mitteleuropa ist das mittelalter 100te jahre her.

2. wieso ist wildeers ein inquisitor, wo er sich doch gegen
eine religiöse ideologie stellt.

3. wenn sie meinen, dass er eine inquisition für die freiheit anstrebt, dann ist dagegen nichts einzuwenden...oder?

Beitrag melden
friedrichii 23.06.2011, 11:40
182. hm

Zitat von Hubert Rudnick
Und somit ist das Tor für die Pöbelei und Hetze gegenüber alles was uns fremd ist weit geöffnet worden. Das ist die Freiheit die die Menschlichkeitund das friedliche Zusammenleben zerstört. In der EU geht ma wieder einen Schritt nach rechts. HR
Sie sollten sich einfach mal etwas mehr darüber informieren, was Ihnen "fremd" ist.
Möglicherweise stimmen Sie dann Wilders zu.

Wo hat er eigentlich Ihrer Ansicht nach etwas Falsches gesagt?

Beitrag melden
celsius233 23.06.2011, 11:40
183. Wieviel islamische Subkultur verträgt Europa in seinen Grenzen

Zitat von nilmim
na dann können die deutschen sich ja wieder freuen. ihr meinungsmacher ist entlastet.
"na, die deutschen" - Und was sind Sie? Ich möchte sie auch freundlich bitten, die Groß-/Kleinschreibung zu beachten!

Da Teile der islamisch geprägten Subkulturen Europas offen hegemoniale Ansprüche gegenüber ihren Gastgeberländern fordern, ist es an der Zeit, diesen Bestrebungen entgegen zu treten.

Herr Erdogan ist einer der Verführer und Verhetzer und mancher 'Auslandstürke' fällt auf dessen Propaganda herein.
Er ist einer der 'Antiimmigranten' (Was für eine dämliche Wortschöpfung!)"

Ich würde mich freuen, wenn es in Europa charismatische Politiker geben würde, ein Herr Wilders zählt da in meinen Augen nicht dazu.

Beitrag melden
dadanchali 23.06.2011, 11:42
184. nee

Zitat von JWJ
Wieso eigentich ist Wilders' Kritik am Islam eine 'rechte' Angelegenheit? Ich bin ein lebenslanger Linker, aber stimme durchaus in vielen Punkten Wilders zu --- man muss durchaus nicht "rechts" sein, um dem politischen Islam (gibt es eigentlich einen anderen?), oder tatsächlich jeder anderen gesellschaftliche Einflussnahme von Religion, kritisch gegenüber zu stehen. Religionskritik hat eine lange linke Tradition, wieso dies ausgerechnet in Falle des Islam "rechts" sein soll, ist mir schleierhaft.
Wilders Hetze ist rechts und populistisch. Da ist der Religions-, eher Islampart, nur ein Ausschnitt.

Religionskritik ist sicherlich nicht "rechts", sondern vernünftig wenn das ganze Götzenanbetungsspektrum, auch der Islam, diskutiert wird.
Dahingehend kann man Ihren Ausführungen nur zustimmen.

Beitrag melden
freiheitsglocke 23.06.2011, 11:42
185. Dr.

Zitat von CarlitoJ
Leider ist diesem elenden Reaktionär juristisch anscheinend nicht beizukommen
So ein Pech, nicht wahr?

Zitat von CarlitoJ
Wie auch immer: entscheidend ist und bleibt, dass Demokraten politisch agieren gegen die Rassisten, Antiimmigranten und Islamfeinde - in NL wie in Dld!
Gegen Rassisten, gerne. Aber gegen Andersdenkende? Hatten wir das nicht schon mal..?

Beitrag melden
ruebennase0815 23.06.2011, 11:42
186. Islamkritik

Zitat von hypno.toad
4. WAGT ES EINFACH MAL, IN EINER ANDEREN KATEGORIE ZU DENKEN! Diese Ignoranz gegenüber der Tatsache dass es noch viele andere denkbare Kategorien für die Probleme, die einigen der Kategorie "Muslim" zuschreiben, gibt, macht mich immer wieder wahnsinnig. Muslime bilden in den USA die Mittelschicht - es könnte auch anders sein. Das ist halt einfach ein historisch kontingentes Zufallsergebnis, es gibt keinen "KERN" irgendeiner Religion der alle Mitglieder zur ewigen Rückständigkeit verdammen würde. DIE WELT IST KOMPLEX! Kommt halt endlich mal damit klar! Und wenn ihr euch wirklich mal theoretisch mit dem Problem beschäftigen wollt, lest mal Bücher statt euer "Muslim=ewig rückständig"-Weltbild nie in Frage zu stellen (z.B. "Imagined Communities" von Anderson)
Ich fürchte Sie haben nicht verstanden, worum es Islamkritikern geht. Es gibt natürlich Menschen, die auf der Islamkritik versuchen, ihre braune Suppe zu kochen, deren Ziel lautet schlicht "Ausländer raus!" Aber diese sind unter den Wählern von Wilders wie unter den Islamkritikern in Deutschland eine verschwindende Minderheit.

Kritik und Negation haben immer das Ziel, durch Verweis auf das Schlechte das Bessere zu befördern. Gingen also Islamkritiker davon aus, dass es einen "KERN" gäbe, der alle Moslems "zur ewigen Rückständigkeit verdammen würde", wäre ihre ganze Islamkritik sinnlos. Genau darum geht es nicht. Es gilt nach wie vor, dass Kritik an Religionen, Ideologien, Weltbildern wie eben auch dem Islam Voraussetzung aller Kritik ist. Insofern ist auch das Urteil nicht deswegen gut, weil es ein Sieg der Meinungsfreiheit ist, sondern weil es das Recht auf Kritik absichert. Kritik ist nichts böses und nicht deswegen schlecht, weil sie Menschen verletzen könnte, sondern genau das ist ihre Aufgabe.

Beitrag melden
CarlitoJ 23.06.2011, 11:43
187. Rassen gibt es nicht!

Zitat von g.bruno
Islamisten sind keine Rasse, folglich kann es bei Islamkritik auch nicht um "Anstiftung zum Rassenhass" gehen. (....)
Rassen gibt es bei Menschen im biologischen Sinne nicht! Das sollste sich doch herumgesprochen haben. Jede Klassifizierung einer Rasse ist ein von Mesnchen gemachtes Konstrukt! Ein paar Grundlagen sollten schon da sein, bevor man hier den großen Macker spielt.

Beitrag melden
dissidenz 23.06.2011, 11:44
188. Also...

Zitat von sverris
Aber wo soll das hinführen, dass alle immer lauter brüllen?
... Andersdenke niederschreien, gesellschaftlich ausgrenzen, ständig die Berufsempörten spielen und braune Unterstellungen als Argumentationsgrundlage... von wem rede ich wohl?
Hier nehmen sich alle Seiten wirklich nichts. Wir müssen nirgendwo hin... wir sind schon lange da.

Beitrag melden
rehabilitant 23.06.2011, 11:44
189. Armselig

Zitat von SNA
Alle Muslime ausweisen? Da sieht man, wer die Volksgenossen von Herrrrn Wilders sind. Wie erkennen Sie denn die Muslime? Gelber Halbmond auf dem Mantel? Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich angesichts des braunen Gesindels kotzen möchte. Ach ja, möge der nächste pakistanstämmige Arzt so behandeln, wie Sie es verdienen. Vielleicht reicht esaberauch, wenn der türkische Müllmann sie dahin befördert, wo Sie hingehören: auf dem Müllhaufen der Geschichte.
Da haben Sie Ihre wahre Gesinnung aber deutlich artikuliert:

'Wer nicht meiner Meinung ist, muss vernichtet werden'.

Ziemlich armselig.

Beitrag melden
Seite 19 von 50
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!