Forum: Politik
Rassenhass-Vorwurf: Gericht spricht Rechtspopulist Wilders frei

Der Rechtspopulist Geert Wilders gilt als eine der umstrittensten Politiker der Niederlande, auch wegen seiner extrem kritischen Äußerungen zum Islam. Ein Gericht in Amsterdam hat ihn nun vom Vorwurf der Anstiftung zum Rassenhass freigesprochen - in allen Anklagepunkten.

Seite 20 von 50
docker 23.06.2011, 11:45
190. Papst ?

Selbst gegen den Dalai Lama und Nikolaus Schneider hat er noch nicht gehetzt der miese Hetzer .


Zitat von dadanchali
Rechtspopulismus zerfrisst anscheinend Gehirne. Freiheit wird bedroht durch solche faschistoiden Gedankenkonstrukte wie die Ihren. Wilders ist ein Hetzer miesester Art. Ein Bauernfänger der niedrige Instinkte bei einfach veschalteten Menschen anspricht. Islam steht wie auch z.B. Katholizismus nicht für eine aufgeklärte freiheitliche Welt, Wilders allerdings auch nicht. Hab noch kein Wort von dem Hetzer gegen den Papst gehört.

Beitrag melden
aramis45 23.06.2011, 11:46
191. Beneidenswerte Nachbarn

Kein Richter, vorallen Dingen diese 68ziger, hätten in Deutschland so ein gerechtes Urteil gesprochen!

Danke Nachbarn!

Beitrag melden
sverris 23.06.2011, 11:47
192. qwe

Zitat von Zitat von sverris
Sie sollten mal Wilders hören, wie er über Links spricht, "linke Hobbies", "linke Eliten" sind seine Lieblingsworte. Nach allgemeinen Begriffsdefinitionen ist W. durchaus mit dem Wort "Rechtspopulist" einigermaßen treffend benannt.
Zitat von Silver Surfer
Wenn ich Ihre ienwände so lese könnte er ja wohl recht damit haben. Allerdigs würde ich Sie dann auch als "Linker Populist" bezeichnen. Aber das wäre ja eine beleidigung weil Links immer Gut ist und die unbequeme Wahrheit immer Rechts ist. Enges Weltbild was Sie da haben.
Tja, damit ist nur gezeigt, dass er sich selbst rechts sieht. Was mich betrifft: wer sagt Ihnen, dass ich für "Links" so viel übrig habe? Ich sehe mich eher in der Mitte.

Beitrag melden
arkor 23.06.2011, 11:47
193. verkehrte Welt in Europa

Zitat von BSEsel
...wäre auch ein Skandal gewesen. Alleine schon der Nachrichtenticker bei N-24: "Islam darf ungestraft kritisiert werden" spricht Bände... Das nennt sich Meinungsfreiheit, und auch der Islam muss sich dem stellen, wenn er schon zu Deutschland (oder in diesem Falle zu den Niederlanden) gehört... Ciao BSEsel
Interessant ist doch, dass derjenige, der eine Ideologie kritisiert, die wortwörtlich die Ausrottung aller Andersgläubigen fordert, also der maximale Rassimus, Totalitarismus, dass genau der Kritiker dieses meneschenverachtenden Totalitarismus sich vor Gericht verantworten muss. Nun ich bin ganz konkret gegen ALLE Philosophien und Religionen die solcher Art von Menschenverachtung verbreiten.

Beitrag melden
Revan 23.06.2011, 11:48
194. Rechts ?

Das Wilders von der Kampfpresse "Rechtspopulist" genannt wird, passt perfekt ins Bild. Ein Populist ist halt immer der, der die gegensätzliche Meinung erfolgreich vertritt oder ? Das Gleiche passiert hier übrigens mit der neuen Partei "Die Freiheit", die natürlich auch von interessierter Seite in die rechte Schmuddelecke gestellt wird.

Es gibt wenige Menschen in Europa die so weit von "Rechts" entfernt sind wie Wilders. Wilders ist ein zutiefst liberaler Mensch, der die Freiheit mit allem verteidigt was er hat. Respekt.

Was ist "Rechts" überhaupt ? Hat das was mit dem Hakenkreuz zu tun ? Wohl kaum, das denken nur Idioten. "Rechts" oder "Faschistoid" bezeichnet man eine geschlossene Gedankenwelt die sich:
(a) durch besondere Obrigkeitsgläubigkeit auszeichnet
(b) andere (Völker, Menschen, Religionen etc.) herabwürdigt und als "Un-" Menschen, Gläubige etc. darstellt
(c) diesen anderen "Un-" die Lebensberechtigung abspricht und deren Tötung bzw Verteibung ausdrücklich fördert und fordert.

In diesem Sinne ist der Islam, zumindest in der derzeit dominaten aggressiven Deutung, eine zutiefst faschistoide Religion. Übrigens genau wie das Christentum des Mittelalters. Diese faschistoiden Tendenzen teilen alle monotheistischen Religionen, da sie alle die Welt in "Erleuchtete" und "Ungläubige" einteilen und so den anderen Teil der Menschheit als wertlos deklarieren. Mit allen widerlichen Konsequenzen bis zum Mord an "Un-"gläubigen.

Wer es nicht glaubt, möge mal Koran oder Bibel aufschlagen und lesen was für ein menschenverachtender Müll da drin steht - Sodom anyone ?

Und übrigens auch genauso faschistoid wie das Regime Stalins, denn merke: nur weil jemand eine Sache "sozialistisch" nennt, ist sie es noch lange nicht.

Und aus den gleichen Gründen warum kluge und starke Menschen vor hunderten von Jahren gegen die Diktatur der Kirche gekämpft haben, ist es heute nötig dieser unmenschlichen und faschistoiden Auslegung des Islam die Stirn zu bieten, die alle anderen zu "Un-"gläubigen erklärt die wertlos sind.

Menschen wie Wilders hätten daher gerade von wirklich "Linken" - deren Vorväter die Freiheit liebten und für sie kämpften - jede Menge Respekt und Hochachtung verdient.

Leider haben viele, die sich in der westlichen Welt "Linke" nennen vergessen, wofür Ihre historischen Vorbilder gekämpft haben und ergehen sich statt dessen lieber in Dogmatismus und Schubladendenken.

Für die Freiheit ! Alle Menschen sind gleich !

Beitrag melden
arkor 23.06.2011, 11:49
195. nur wenn die Menschen für Meinungsfreiheit einstehen

Zitat von Steve Holmes
Das hohe Gut der Meinungsfreiheit scheint dort noch zu bestehen.
Es besteht nur, wenn die Menschen hierfür eintreten und kömpfen, ansonsten wird es, wie hier und überall in den europäischen Ländern zu sehen, von irgendwelchen Machteltien abgeschafft...

Beitrag melden
Volker Tuermer 23.06.2011, 11:49
196. Freut mich...

Zitat von CarlitoJ
Leider ist diesem elenden Reaktionär juristisch anscheinend nicht beizukommen - ob das anegemssen ist, kann man auf der Basis der wenigen Infos im Artikel nicht beurteilen. Wie auch immer: entscheidend ist und bleibt, dass Demokraten politisch agieren gegen die Rassisten, Antiimmigranten und Islamfeinde - in NL wie in Dld!
...das Sie sich so aufregen. Aber trösten Sie sich, den meisten in der SPON-Redaktion geht es sicher genau so, jedenfalls wenn man unterstellt das die SPON-Artikel zum Thema Islam tatsächlich die Meinung des Autors wiederspiegeln und der nicht nur vermeiden möchte "sarraziniert" zu werden. Es muss für einen Redakteur schon frustrierend sein wenn man seinen Lesern jahrelang die political correctness eintrichtert und man muss dann erkennen das die Leute immer noch ihren eigenen Verstand gebrauchen und man immer noch gegen 90% der eigenen Leserschaft anschreibt.

Beitrag melden
mischastik@googlemail.com 23.06.2011, 11:49
197. Passend zum Thema..

..eine Stellungnahme zum Thema Islamisierung von dem britischen Comedian Pat Condell. Leider nur auf Englisch, aber der Kommentar hat`s in sich!

http://www.liveleak.com/view?i=51a_1308140721

Beitrag melden
arkor 23.06.2011, 11:50
198. Meinungsfreiheit ist der Eckpfeiler der freiheitlichen Grundordnung

Zitat von Georg33
Mit dem Urteil hat die Freiheit in Europa gewonnen. Sie war in Gefahr eingeengt oder sogar abgeschafft zu werden. Die freie Rede ist hierzulande durch das Grundgesetz geschützt. So soll es bleiben. Geerd Wilders alles Gute!
Das ist sie weiterhin. Beispielsweise haben wir wedern in Frankreich noch in Deutschland Meinungsfreiheit...das ist ein Skandal..

Beitrag melden
fiesel 23.06.2011, 11:50
199. Sehr schade...

...dass es so einen Menschen nicht bei uns in unseren Reihen gibt!

Hoffe in den nächsten Jahren kann sich eine Partei rechts der cdu/csu etablieren und diesem Land die nationale Souveränität wieder geben die es meiner Meinung verdient!

FieseL

Beitrag melden
Seite 20 von 50
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!