Forum: Politik
Rauswurf von FBI-Chef Comey: Trump tritt nach
Getty Images

Das Echo auf den Rauswurf des FBI-Chefs James Comey ist verheerend für US-Präsident Donald Trump. Der attackiert den Geschassten nun persönlich.

Seite 3 von 17
otto_lustig 11.05.2017, 20:51
20. Was für ein Idiot,

und damit meine ich nicht den Chef des FBI.

Beitrag melden
Gmorker 11.05.2017, 20:52
21. Lächerlich

Ein Blender und Angeber ist Comey plötzlich? Noch vor kurzem wurde er doch von Trump selbst noch in höchsten Tönen gelobt. Das FBI ist unter Comey im Aufruhr gewesen? Merkwürdig, der kommisarische Leiter hat ein völlig anderes Bild gezeichnet. Also wenn man das ganze dann mal wieder aus Trump-Sprache in deutsch oder englisch übersetzt kommt raus: "Ich habe einen Fehler gemacht, aber ich werde das in keinem Fall zugeben. Da erfinde ich doch lieber etwas über einen Typen, der mir in den Kram passte, solange er gegen meine Erzfeindin ermittelte. Und jeder weiss, das ich eigentlich der Blender und Angeber bin."

Beitrag melden
paulpuma 11.05.2017, 20:52
22. zweierlei Maß

Merkel hatte das Buch Thilo Sarrazins ohne genaue Kenntnis verurteilt und die Bundesbank dazu gedrängt, Sarrazins Entlassung anzubahnen (laut: Wikipedia-Eintrag Arnulf Baring). Nach wenigen Tagen äußerte sich Merkel, die Bundesbank habe das in voller Souveränität entschieden. Der Politologe Baring bezeichnete Merkels Verhalten als „Verhöhnung der Bundesbank“ und der Bürger insgesamt. Damals wurde die geschichte aber in Deutschlands Medien kleingehalten. - Dagegen geht Trump doch erfrischend offen vor!

Beitrag melden
dirk1962 11.05.2017, 20:55
23. Armer Trump

lebt er doch in seiner ganz eigenen Welt und versteht nicht im Mindesten, was um ihn herum so passiert. Interessiert ihn auch nicht weiter, weil er ja eh der beste aller Präsidenten zu sein glaubt. Inzwischen scheinen mir Zweifel am Geisteszustand von Trump nicht mehr abwegig. Schickt ihn doch endlich mal zum Arzt und startet die Amtsenthebung wegen gestörter Wahrnehmung der Realität. Dieses Kaspertheater soll doch hoffentlich nicht bis zur nächsten Wahl dauern.

Beitrag melden
privateer.freibeuter 11.05.2017, 20:58
24. Zirkus pur

Es ist eigentlich eine Schande, dass solche Personen wie Trump es schaffen, an die Spitze eines Staates zu kommen. Wie verblödet sind die Leute geworden, wie naiv erzogen, Schulbildung auf dem untersten Niveau - es ist schrecklich und in Europa beginnt es in vielen Staaten dasselbe zu werden... Es scheint, dass vielleicht ein heilsamer Krieg diesen Verdummungsvirus wieder ausmerzen kann, so grässlich dies klingen mag...

Beitrag melden
gunpot 11.05.2017, 21:01
25. Und es bleibt dabei,

ob man nun Trump mag oder nicht. Comey hat sich als Opportunist erwiesen. Wie konnte er kurz vor der Präsidentenwahl eine Untersuchung gegen Hillary Clinton einleiten, um dann nur einige Tage vor der Wahl nach angeblicher Überprüfung von mehr als 600.000 interner Clinton mails verkünden, dass die Untersuchungen gegen Hillary Clinton eingestellt sind. Vielleicht hat er ja vorher gedacht, dass Trump gewinnen könnte. Danach hat er sich wohl eines Besseren gesonnen und die Beendigung der Untersuchungen gegen Hillary verkündet; denn deren Wahlchancen waren auch während dieser Untersuchungen nach wie vor gut. Ein Opportunist sondersgleichen. Man sollte ihm keine Träne nachheulen.

Beitrag melden
totaldesaster 11.05.2017, 21:03
26. go home to yor kindergarden

kann mich endlich mal jemand wieder aufwecken, oder ist die Welt (also die meisten Menschen) wirklich so stumpf und instiklos geworden. Wird unser Jahrhundert damit in die Analen eingehen, dass wir die Aufklärung und den Sieg der Intelligenz über "Wunderheiler und Schwätzer jeder Art" wieder vergessen machen. Frankreich, Östereich, Niederlande,... alles nur Etappensiege der Vernunft,... in ein paar Jahren knallt es dann richtig? Es wird Zeit sich wieder über Intelligenz und Einsatz zu freuen und für Dummeit und bedingungslose Gefolgschaft zu schämen. Machen wir etwas draus, bevor es zu spät ist. UNd ich meine mehr, als nur SPON-Kommentare zu schreiben und dann wohlig aufs Sofa zu sinken.

Beitrag melden
nell2 11.05.2017, 21:05
27. Trump Theater

Comey ist also ein "Blender", ein "Angeber" und komm schon Trumpy, bestimmt ist er auch noch ein Lügner der womöglich ständig vergisst, was er gestern erzählt hat. Seltsam, irgendwie bekomme ich hier den Eindruck, dass der Präsident von sich selbst redet. Arme Amerikaner. Aber im Gegensatz zu Russland oder der Türkei bin ich mir sicher, das die Institutionen und die Menschen in USA schon so demokratisiert sind, dass sie sich dieses Recht und ihre Freiheit nicht nehmen lassen.

Beitrag melden
drfredanton 11.05.2017, 21:06
28. Genau so funktioniert die Gewaltenteilung

Trump gehört zur Exekutive und hier kann er für Ordnung sorgen. Bei der Legislative kann er nur Anregungen geben und beeinflussen. Gesetze erlassen kann er nicht Und bei der Jurisdiktion hat er sowieso nicht mitzureden.
Aber leider kann er Richter mitbestimmen. Und dieses Problem ist auch in Deutschland der Fall. Die Parteien bestimmen nach Proporz die Richter und überlisten somit das Prinzip der Gewaltenteilung

Beitrag melden
Newspeak 11.05.2017, 21:07
29. ...

Bad Leadership wohin man schaut. Wieviel Denkanstoesse braucht die Menschheit eigentlich, um zu erkennen, dass man auf all diese Herren, Chefs, usw. verzichten kann? Auch der Sozialismus ist daran gescheitert, dass man immer irgendwelchen Soziopathen die Macht geben musste. Warum? Die Menschen wuerden sich kollektiv besser regieren.

Beitrag melden
Seite 3 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!