Forum: Politik
Reaktion auf Giftgasattacke: Macron erwägt Militärschlag in Syrien
AFP

Der französische Präsident Macron hält einen Angriff auf Chemiewaffen in Syrien für möglich. Eine Entscheidung werde in Kürze gefällt. Die USA haben einen Zerstörer in die Region entsandt.

Seite 10 von 10
kleinstaatengegner 11.04.2018, 15:59
90. Überall wo sich westliche Staaten einmischen

herrschen Kriege und Chaos wie z. B. in Libyen, Irak, Syrien und Afghanistan. Die betreffenden Staaten sollten bitteschön auch die Flüchtlinge aufnehmen. Pro Bombe mindestens 5000 Flüchtlinge. Ist das zu ironisch? NS: Die Weißhelme sind Gründung von USA und GB ( lt. Prof. G. Meyer aus Mainz), werden von dort finanziert und tauchen dann auf, wenn eine propagandistische Begründung für Bombeneinsätze nötig ist.

Beitrag melden
friedrich.grimm@gmx.de 11.04.2018, 16:34
91. Trauergestalt!

Dieser von Beginn an überbewertete und bejubelte Präsident, Macron, tut alles, um bei "Papa" Trump auf dem Schoß sitzen zu dürfen.

Beitrag melden
Seite 10 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!