Forum: Politik
Reaktion auf Griechenland-Beschlüsse: CDU-Politiker Bosbach legt Ausschussvorsitz nie
DPA

Er ist unzufrieden mit der Griechenland-Politik der Bundesregierung, jetzt zieht er Konsequenzen: CDU-Mann Wolfgang Bosbach legt sein Amt als Vorsitzender des Bundestags-Innenausschusses nieder. Sein Parlamentsmandat will er aber behalten.

Seite 4 von 18
kael 23.07.2015, 12:40
30. Enttäuschend

Bosbach hatte sein Abgeordneten-Mandat mehrfach deutlich infrage gestellt. Es wäre ein eindeutiges politisches Zeichen gewesen.

Nun tritt er aus dem Innenausschuss zurück, der mit der causa Griechenland herzlich wenig zu tun hat, aber er bleibt Parlamentarier.

Mit dieser Entscheidung - nicht Fisch, nicht Fleisch - erreicht er nichts. Im Gegenteil, nur sein Einfluss innerhalb seiner Partei wird deutlich geringer.
Ich werfe Herrn Bosbach seine Entscheidung nicht vor. Aber die Erwartungshaltung an ihn war eine andere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruinbyezb 23.07.2015, 12:41
31. Respekt Herr Bosbach

Seine Schlussfolgerung, dass Griechenland seine Schulden nicht zurückzahlen wird, ist völlig korrekt.

Nachdem das Risiko für den deutschen Steuerzahler schon mehr als 90 Mrd beträgt, stimmen seine CDU - Parteikollegen mehrheitlich für weitere Hilfen, die im schwarzen Loch verschwinden werden.

Vor der parlamentarischen Abstimmung hatte es den Anschein, dass noch ein paar mehr CDU - Abgeordnete dagegen stimmen. Als besonderer Wendehals hat sich der CDU Abgeordnete Ralph Brinkhaus erwiesen, der sich in der Günther Jauch - Sendung noch sehr kritisch gegenüber weiteren Hilfen geäußert hatte. Letztlich hat er wohl doch an seine Karriere gedacht.

Da lobe ich mir doch solche Leute wie Herr Bosbach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
honey@girl 23.07.2015, 12:42
32. Egal

wie man zu Bosbach steht, aber zumindest fühlt er sich noch für den steuerzahlenden Bürger verantwortlich und traut sich auch, unbequeme Wahrheiten auszusprechen.
Die meisten anderen Politiker denken nur an ihre Karriere und die üppige Pension hinterher!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flo_bargfeld 23.07.2015, 12:42
33. PR-Windmaschine Bosbach

Auch andere MdBs haben gegen die Griechenlandhilfen gestimmt, machen aber anders als der selbsternannte Volkstribun Bosbach keine gigantische Eigenwerbungskampagne daraus. Naja, Hauptsache der TV-Meisterpopulist tritt nicht als Talkgast zurück – die ARD müsste ja sonst jede dritte Folge von Plasbergillnerwill ausfallen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neu_im_forum 23.07.2015, 12:42
34. Talkahow

Den Talkshows wird er erhalten bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hasimen 23.07.2015, 12:42
35. Aha ...

Zitat von donadoni
... Sein Gesicht und sein offensichtliches Toupet, ... - mit seiner angeblichen Krebserkrankung.
Da Sie sich ja sicherlich sehr intensiv mit der Vita Bosbach befasst haben und die Krankenakte studiert, vermögen Sie auch sicher uns mitzuteilen wie viele Schamhaare Ihnen bei derartigen KREBSBEHANDLUNGEN verbleiben würden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainer_unsinn 23.07.2015, 12:42
36.

Aber das verstehe ich jetzt nicht. Ich denke die böse EU hat auf ganzer Linie gewonnen und die Griechen müssen jetzt alle Reformen umsetzen. Wieso geht Bosbach dann ? Ist das vielleicht doch nur ein Pyrrhussieg und in Wahrheit hat Tsipras und Co gewonnen ? Kann es sein das die Griechen in Wahrheit paar lausige Reformen machen und dafür den ganz dicken Schuldenschnitt kriegen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quidquidagis1 23.07.2015, 12:43
37. Richtig

Zitat von HaioForler
Lieber 3 Bosbach als einen Stegner.
.lieber 3 Bosbach die zurücktreten als 1 Stegner ,der zurücktritt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
athh 23.07.2015, 12:43
38. Grossartiger politiker

Es ist bewundernswert, das es wenigstens einen Politiker gibt im bundestag, der sich seinem gewissen und dem normalen Sachverstand verpflichtet fühlt. Alles andere sind nur noch Parteisoldaten, die sich nicht mal mehr die Mühe einer eigenen Meinung machen. Ein großes Trauerspiel, was als Parallelwelt in der Bundesrepublik existiert. Die Hälfte der Bevölkerung nimmt dieses kopfschüttelnd oder gar nicht mehr zur Kenntnis. Die Zeche wird der Steuerzahler zahlen und damit durch die bevorstehenden Haushaltskürzungen in einigen Jahren der kleine Mann und sozial Schwache. Das Europaparlament als Versorgungswerk für Politiker und Menschen, die mit ihren Qualifikationen in der Privatwirtschaft nicht gebraucht werden und sich ihren Lebensssta dard sonst nicht auf dem Level keisten koennten, tut sein Uebriges. Zum Glueck gibt es Wichtigeres und Schoeneres im Leben, als sich darueber ernsthaft aufzuregen :-) dennoch ist es erstaunlich, dass es sogar viele Leute gibt, die das ganze kasperletheater noch gutheissen und daran glauben, es ginge um sachlich richtige Entscheidungen, wie zb die Griechenlandrettungspakete zur eurorettung. Wenn die leute wuessten, was die profiteure des systems von den leuten denken...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fettnäpfchen 23.07.2015, 12:43
39. Bosbachs bewußter Verzicht auf Innenministerposten

Bosbach hat bereits aus Überzeugung gegen das zweite Rettungspaket gestimmt und damit bewußt auf den Innenministerposten verzichtet. Das nämlich war Merkels Strafe/Rache für seinen "Ungehorsam".

Er ist einer der ganz wenigen Politiker, die noch aus Überzeugung handeln und nicht nur 'blinde Mitläufer' sind.

Respekt, Herr Bosbach!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 18