Forum: Politik
Reaktion auf Luftangriffe: PKK kündigt Waffenstillstand mit Türkei auf
DPA

Türkische Kampfjets feuern im Schutz der Dunkelheit auf Stellungen der PKK - und alle Friedensbemühungen scheinen über Nacht dahin. Die kurdische Seite erklärt den Waffenstillstand von 2013 für beendet.

Seite 1 von 14
rowes-hh 25.07.2015, 13:54
1. Das war zu erwarten

und ist auch zu verstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
infonetz 25.07.2015, 13:57
2.

Ich verstehe hier ja nichts mehr! Ist nicht der IS der Feind und kämpft die PKK nicht gegen den IS?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cico80 25.07.2015, 14:00
3. die pkk hat den Waffenstillstand seit Monaten schon gekündigt

die pkk hat den Waffenstillstand seit Monaten schon gekündigt allein letze woche haben die pkk Terroristen 5 Menschen ermordet über 20 Menschen entführt und Baustellen bombardiert

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 25.07.2015, 14:00
4.

Der Türkische Angriff ist ja dann nach hinten los gegangen. Gibt es jetzt eine Allianz zwischen PKK und IS gegen die Türkei?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
retorred 25.07.2015, 14:00
5.

naja die PKK wird nicht nur von der Türkei als "Terrororganisation" eingestuft sonder auch von den usa und vielen Ländern der westlichen Welt nur weil man jetzt einen gemeinsamen Feind hat heist dass noch lange nicht dass die PKK plötzlich Helden und moralische Kämpfer für die Freiheit sind man muss sich nur mal anschauen was diese Organisation in den letzten 30 Jahren alles angerichtet hat, einen so großen Unterschied zu den Methoden des IS wird sich nicht finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hwy2001 25.07.2015, 14:04
6. Zweifrontenkrieg!

Wieder ein Zweifrontenkrieg! Mutwillig vom Zaun gebrochen!

"Ich habe aus der Geschichte gelernt, dass die Menschen aus der Geschichte nichts gelernt haben." Hegel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JosefBecker 25.07.2015, 14:09
7. @2 Hier geht es um Politik...

...seit wann hat die irgendetwas mit Logik zu tun. Logisch gesehen würden wir ja auch ins griechische Fass ohne Boden nicht hundert Milliarden Euro werfen oder Sanktionen gegen Russland verhängen aber nicht gegen die Türkei, die ja halb Zypern besetzt hält. Die Liste ließe sich endlos fortsetzen. Politik geht um Macht und Interessen - aber niemal um Logik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chjuma 25.07.2015, 14:10
8. Ich möchte nicht in der Haut

von Erdogan oder Davutoglu stecken. Wenn die beiden sich verrechnen, dann knallts da unten richtig. Insofern drück ich beiden die Daumen, dass sie die Seifenkiste namens Türkei weiter unter Kontrolle behalten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Faceoff 25.07.2015, 14:11
9. PKK kämpft auch gegen die Türkei

Zitat von infonetz
Ich verstehe hier ja nichts mehr! Ist nicht der IS der Feind und kämpft die PKK nicht gegen den IS?
Die Hauptlast des Kampfes der Kurden gegen den IS trägt NICHT die PKK, sondern andere kurdische Organisationen. Mag sein, dass auch die PKK in geringem Umfang gegen den IS kämpft, das macht aus der PKK aber noch lange keine unterstützenswerte Organisation.

Die PKK hat diese Woche nach dem Anschlag von Suruc 2 türkische Polizisten ermordet und sich auch noch zu diesem Anschlag bekannt. Diese Morde waren ein großer Fehler. Damit hat die PKK der Türkei den Grund geliefert, nun militärisch gegen sie vorzugehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14