Forum: Politik
Reaktion auf Luftangriffe: Syrien und Iran drohen Israel mit Rache
REUTERS

Die Angriffe israelischer Kampfjets auf Ziele in Syrien befeuern die Furcht vor einem neuen Großkonflikt im Nahen Osten. Das Assad-Regime und die Regierung in Teheran drohen mit Racheaktionen. Aber ist Damaskus militärisch dazu überhaupt noch in der Lage?

Seite 1 von 11
lebmah 31.01.2013, 21:41
1.

Isreal provoziert seit Jahren ihre Nachbarn mit so welchen Aktionen.
So schafft man sich keine Freunde ,sondern noch mehr Feinde!!Mann sollte sich nicht wundern ,das Israel in der Region so verhasst ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gabriel_wolmert 31.01.2013, 21:48
2. Kein Kommentar ungleich "Nicht Zugeben"

Zitat von sysop
Es entspricht allerdings jahrelanger israelischer Gepflogenheit, selbst offensichtliche Angriffe nicht zuzugeben.
Falsch! Man kommentiert Berichte zu eventuellen israelischen Aktionen generell nicht. Das ist etwas anderes als diese "nicht zuzugeben".

Israel verneint ja schliesslich nicht das es mit der Aktion etwas zu tun hatte sondern kommentiert eben grundsätzlich nicht.

Solche (ob bewusst oder unbewusst) eingestreuten Ungenauigkeiten manipulieren den unaufmerksamen/geneigten Leser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paulhaupt 31.01.2013, 21:52
3.

Zitat von sysop
Die Angriffe israelischer Kampfjets auf Ziele in Syrien befeuern die Furcht vor einem neuen Großkonflikt im Nahen Osten. Das Assad-Regime und die Regierung in Teheran drohen mit Racheaktionen. Aber ist Damaskus militärisch dazu überhaupt noch in der Lage?
Der erste wird empört aufschreien, daß die bösen, bösen Israelis das friedliebene Syrische und vor allem auch das noch friedliebendere Iranische Volk hinterrücks überfallen haben. Daß das Konvois mit Waffen für die Hamas durch Syrien fahren kann ja gar nicht sein. Weil die Syrer das sagen. Und die Iraner auch. Bestimmt sind auch wieder nur Frauen und Kinder getötet worden.
Der zweite wird sofort, genau so empört, forden daß der Weltsicherheitsrat die bösen Israelis sofort verurteilt. Und denen sofort alle Waffen abnimmt. Und militärisch besetzt. Sofort!
Nur der der sofort aufheult, daß diese ganzen Berichte über einen israelischen Luftangriff ja frei erfunden und somit eine Propagandalüge sind, der wird sich diesmal leider nicht melden. Weil die Iraner ja keine Propagandalügen verbreiten.
Auch der, der sagt diese Lüge diene ja nur als Vorwand für die Iraner jetzt einen Krieg anzufangen, auch der wird diesmal schweigen. Weil es in Israel kein Öl gibt.
btw was haben die Iraner mit der Sache eigentlich zu tun?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
77tomas 31.01.2013, 21:53
4. Patriots ?

Wozu sind die patriots in der Tuerkei?...ohne grund wie man sieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Werner655 31.01.2013, 21:54
5. Grund?

Zitat von lebmah
Isreal provoziert seit Jahren ihre Nachbarn mit so welchen Aktionen. So schafft man sich keine Freunde ,sondern noch mehr Feinde!!Mann sollte sich nicht wundern ,das Israel in der Region so verhasst ist.
Was eigentlich nicht hinnehmbar ist: Israel verweigert offensichtlich jeglichen Kommentar...
US-Quellen und Syriens Version - ansonsten Fehlanzeige. Man stelle sich vor, andere Länder würden derartiges veranstalten und würden es nicht einmal nötig befinden, zumindest eine Begründung zu liefern!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claudi74 31.01.2013, 21:54
6. Einseitige Sicht

@lebman
ja genau, dieses böse kleine Land mit seinen 6 Millionen Einwohnern fängt mit all seinen "ach sooo lieben Nachbarn", die Israel nur das Beste wünschen und die ganze Zeit ihre Friedenshand Israel anbieten wollen, aber dieses kleine Land will einfach keinen Frieden seinen Nachbarn.
Ironie lässt grüssen......;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Terrax 31.01.2013, 21:55
7. Das hilft.

Zitat von lebmah
Isreal provoziert seit Jahren ihre Nachbarn mit so welchen Aktionen. So schafft man sich keine Freunde ,sondern noch mehr Feinde!!Mann sollte sich nicht wundern ,das Israel in der Region so verhasst ist.
Kennen Sie die Geschichte dort in der Gegend ein wenig? Dann wüssten Sie, dass Israel mit seinen Nachbarn noch nie befreundet war. Wenn Sie noch etwas weiterforschen finden Sie auch heraus, warum das so ist. Fangen Sie am besten an mit dem 14. Mai 1948 an, und lesen dann nach, was in der Nacht darauf geschehen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gabriel_wolmert 31.01.2013, 21:57
8. "Provokation"? / Hass in der Region

Zitat von lebmah
Isreal provoziert seit Jahren ihre Nachbarn mit so welchen Aktionen. So schafft man sich keine Freunde ,sondern noch mehr Feinde!!Mann sollte sich nicht wundern ,das Israel in der Region so verhasst ist.
"Provoziert"? Guter Witz! Was sollte Israel den ihrer Meinung nach tun? Warten bis die Hisbollah die ersten Giftgaskartuschen nach Israel feuert?

Es ist immer wieder die Krönung mit welcher selbstherrlichen Arroganz Israel gegenüber "argumentiert" wird.

Und ja es gibt (teilweise) Hass auf Israel in der Region. Die Wurzeln dieses Hasses beruhen jedoch zu einem guten Teil auf der deutschen Propaganda für den Nahen Osten während des 2. WKs. Durch ein arabischsprachiges "Radio Berlin" mit einer Mischung aus folkloristischen Liedern un antisemitischer Hetze bereiteten die Nazis den Boden für den Hass welcher sich nach dem 2. WK weiter entlud.

Wie sagte der Mufti von Jerusalem (ein bekennder Hitlerbewunderer) damals: "Deutschland hat verloren aber wir kämpfen in seinem Sinne weiter."

Soviel zum Thema "Hass in der Region und seine Wurzeln". Einfach mal den Mufti von Jerusalem googeln oder deutsche Propaganda für den nahen Osten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11