Forum: Politik
Reaktion auf NSA-Skandal: Union gibt Vorratsdatenspeicherung auf
Getty Images

Mit dem Segen von Merkel und Seehofer vollzieht die Union den nächsten radikalen Kurswechsel: CDU und CSU verabschieden sich nach jahrelangem Kampf von der Vorratsdatenspeicherung - als Reaktion auf den NSA-Abhörskandal. Innenminister Friedrich ist düpiert.

Seite 15 von 51
jodifu 05.07.2013, 08:04
140. Eine

Bis jetzt interpretiere ich das Ganze nur als Wortsubstitution wg. NSA und Wahlkampf, siehe auch https://netzpolitik.org/2013/spiegel-online-ente-union-gibt-vorratsdatenspeicherung-nicht-auf-benennt-sie-nur-um/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cephalotus 05.07.2013, 08:04
141. ich begrüße das

Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung.

Gerade wir Deutschen sollten wissen, dass bei der Bespitzelung des ganzen Volkes weitaus mehr Schaden als Nutzen entsteht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
proanima 05.07.2013, 08:04
142. Lustig...

Zitat von sysop
Mit dem Segen von Merkel und Seehofer vollzieht die Union den nächsten radikalen Kurswechsel: CDU und CSU verabschieden sich nach jahrelangem Kampf von der Vorratsdatenspeicherung - als Reaktion auf den NSA-Abhörskandal. Innenminister Friedrich ist düpiert.
Ist doch klar, man kann sich ja beim "Freund" bedienen in den USA bzw. GB. Warum soll man denn doppelt investieren.

Wahrscheinlich wird auch noch eine Flatrate angeboten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MelanieL 05.07.2013, 08:04
143. Super

und das Wahlkampfbüro von SPON fällt auch noch auf diesen Taschenspiertrick herein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MHB 05.07.2013, 08:04
144. Na sowas

Fukushima i höa dia trapsen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KurtFolkert 05.07.2013, 08:05
145.

Die einen nennen es Wendehals, andere sagen "das ist moderne Politik". Wandlungsfähigkeit wird von unserer Jugend erwartet. Offensichtlich lebt die Kanzerlin das vor, statt sich an doofen Idealen festzuhalten.
Ärgerlich für mich, wo ich doch eigentlich andere Parteien besser finde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helgamaus 05.07.2013, 08:05
146. Es ist halt Wahlkampf

Danach ist alles wieder, wie gehabt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
henrypimpernell 05.07.2013, 08:06
147.

Man braucht die Vorratsdatenspeicherung ja auch gar nicht mehr. Merkel muß ja nur Obama anrufen, wenn sie was wissen will. Die Vorratsdatenspeicherung wurde sozusagen nach Amerika outgesourced.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Niedlifizierer 05.07.2013, 08:06
148.

Merkwürdig, der Seitenzähler dieses Threads steht mittlerweile bei 11 Seiten, angezeigt wird bisher nur "ein" einziger Beitrag.

Schlafen die SPON-Zensoren noch, oder gab's bisher keine Freigabe durch die NSA?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
musikimohr 05.07.2013, 08:06
149. Der freie Bürger im freien Internet

kann die Machthaber nicht zur zum Rücktritt ("Guttenberg") reichster Männer und Minister, sondern auch zu mindestens symbolischen Zugeständnissen bewegen.

Die nächste, fällige Korrektur, ist die Wieder-Abschaffung, der am 1.7.2013 eingeführten Möglichkeit des Staates, bereits den Bürger per Handy und Internet auszuspionieren, der auch nur im Verdacht steht, den Kot seines Hundes nicht rechtzeitig wegmacht oder im Verdacht steht falsch parken zu wollen. (Stichwort: Bestandsdatenspeicherung, CxU-Friedrichs, bloße Ordnungswidrigkeiten, Spionage).

Ich unterstelle CxU-Friedrichs damit, den Bürger von freier Meinungsäußerung im Internet abhalten zu wollen, wie er es auch mit seinen Überwachungsträumen per Zwangsklarnamen im Internet versuchte und zurückgepfiffen werden musste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 51