Forum: Politik
Reaktion auf Parkland: Lehrer in Florida dürfen bewaffnet ins Klassenzimmer
Leah Millis/ REUTERS

US-Präsident Trump hatte sich für das neue Gesetz ausgesprochen: Lehrkräfte in Florida dürfen künftig während des Unterrichts Waffen tragen. Amokläufer könnten so schneller aufgehalten werden.

Seite 1 von 6
allesmir 01.05.2019, 21:29
1. Dann schauen wir mal ...

... Bis der erste Lehrer einen Schüler aus versehen erschießt.

Und ansonsten ist dann halt de Lehrer der erste der erschossen wird, ist ja nicht so, dass so ein Amokschütze nicht ebenfalls weiß wer ihm gefährlich wenn kann.

Die einzigen, die hier einen Vorteil haben sind die, die die Waffen verkaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ArnKling 01.05.2019, 21:36
2. Sehr sinnvoll

Das ist ja ganz Trumps + NRA Devise: Gegen Waffen helfen mehr Waffen.
Es ist ja nicht so, dass die Amokläufer nicht auch wüssten, dass die Lehrer jetzt Waffen tragen und die meisten von denen eher Laien im Schusswaffengebrauch sind, aber wenn mehr Kugeln durch die Klassenzimmer fliegen steigt ja auch die Chance, dass der Amokläufer getroffen wird.
Witzigerweise bemängeln die Lehrer in den USA neben ihrer schlechten Bezahlung immer wieder, dass Ihnen Geld für vernünftige Lehrmaterialien und Ausstattung fehlt, aber magischerweise ist immer Geld für Waffen da, denn da sollten auch Programme aufgestellt werden, dass den Lehrern die Waffen stellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fli_wa_tüt 01.05.2019, 21:39
3. Reiner Irrsinn

Dieses Gesetz ist der reine Irrsinn! Als in parkland die Schüler erschossen wurden, war ein bewaffneter Officer auf dem Schulgelände, so wie das hier in den USA fast überall der Fall ist. Es hat den Schülern nicht geholfen, da der Officer eben nicht eingegriffen, sondern auf Verstärkung gewartet hat. Lehrer zu bewaffnen, ist so ziemlich die dümmste Idee, die man haben kann. Ich warte auf den Tag, wenn ein überarbeiteter Lehrer mit Waffe die Nerven verliert und einen widerspenstigen Schüler erschiesst. Es wird Zeit, dass die NRA und die Waffenverrückten an Einfluss verlieren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
titoandres 01.05.2019, 21:40
4. Pervers

Was für ein perverses Weltbild!
Man kann darüber streiten, ob Waffen in private Hände gehören. Aber man sollte sich einig sein, dass sie nicht in die Hände eines Lehrers gehören. Aus Prinzip nicht. Warum sind Amokläufe in den Staaten ein Problem, aber nicht in Spanien? Nicht nur, weil die Amerikaner leichter an Waffen herankommen, sondern weil sie ein fragwürdiges Verhältnis zu Waffen haben. Ändern wird sich das nicht mit derartigen "Lösungen". Nur der Umsatz wird steigen. Wann wird es den traurigen Fall geben, dass ein Lehrer mit einer "Dienstwaffe" auf seine Lehrer schießt, weil er eine Lebenskrise hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
s.l.bln 01.05.2019, 21:45
5. Prima Idee

Ein gestresster, unterbezahlter Lehrer, der vielleicht grade in einer schmutzigen Scheidung Haus, Kinder und Hund an die nun verhaßte Exfrau losgeworden ist und in dadurch blendender Verfassung einer Horde aufmüpfiger Teenager gegenüber sitzt...was könnte der wohl alles mit einer Waffe anstellen?
Just saying...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shardan 01.05.2019, 21:46
6. Dann...

... wird der Lehrer zuerst erschossen, jede Wette. Ein uralter Kreislauf: Wenn eine Seite Waffen hat, besorgt sich die andere Seite auch welche... daraufhin besorgt sich die erste Seite größere Waffen, die zweite noch größere.... und so weiter ad absurdum. Irgendwann knallt es, und wenn der Staub sich gelegt hat, ist nichts mehr übrig. Was für ein Gewinn. Was wird der Lehrer wohl machen, wenn ein Amokläufer einem Schüler oder einer Schülerin eine Waffe an den Kopf hält und den Lehrer auffordert, seine Knarre aus dem Fenster zu werfen? Oder wenn der Amokläufer in Seiner Schultasche eine Runde Sprengstoff mitbringt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tailspin 01.05.2019, 21:52
7. Keine schlechte Loesung

Attentaeter sind keine Helden. Die gehen nicht in ein Schule fuer Aktionen die ihnen eine zweifelhaften Platz in der Hall of Fame und einen Ehrenplatz auf der 1. Scrollseite beim SPON sichern, wenn sich nicht wissen, ob und wieviele der staendig praesenten Lehrer bewaffnet sind und zurueckfeuern koennen. Woanders werden Sherriffs fuer Schulen abgestellt, die Ihr Auto direkt vor der Schultuer parken. Das scheint in Texas gut zu funktionieren Das Ergebnis duerfte das gleiche sein, wobei bei den Lehrern die Kosten kleiner sind und der Uberraschungseffekt groesser ist, weil die verdeckt tragen und nicht uniformiert sind. Angemessenes Training und fragmentiernde Munition, die keine Querschlaeger produziert, duerften selbstverstaendlich sein. Deutsche Polizisten gehen uebrigens auch nur etwa zweimal im Jahr auf den Schiesstand, um dann 50 Schuss rauszuhauen, es sei denn sie machen privat mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
armin.holz 01.05.2019, 21:54
8. Wilder Westen

Zurück zu den 'Gesetzen' des Wilden Westens ?
Will DT so die Zukunft der USA gestalten ?
Wer schneller zieht und schießt hat gewonnen ?
Ich glaube nicht, dass das zu den Aufgaben von
Lehrern gehören sollte, ganz im Gegenteil.
Very sad...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spysong 01.05.2019, 21:57
9. Spielen wir ein Spiel Herr Lehrer

Im Gegensatz zu der Fantasie der Ermordung Unbewaffneter bekommt der/diejenige nun noch einen zusätzlichen Kick zu einem Highnoon zur Mittagspause... Ist wie mit allen populistischen Themen, anstatt zu Fragen warum ist das so warum laufen Leute Amok und was können wir tun bevor so etwas passiert, also unbequeme Fragen die nicht einfach beantwortet und gelöst werden können sondern mit Aufwand und wo man seine vielleicht sogar die komplette Lebensweise eines Systems/Nation/Gesellschaft hinterfragen müsste, nein, wir bewaffnen einfach jeden, demnächst verlangen die Schüler noch Bewaffnung weil Lehrer auch Amok laufen könnten. Also bewaffnen wir einfach Alles und Jeden, den Hausmeister, die Reinigungskräfte, die Büroangestellten, den Gärtner, der Direktor bekommt einen Minigun und es wird schon alles Gut werden. Warum nicht eigentlich direkt Selbstschuss Anlagen mit KI in den Klassenräumen? Samsung würd sich freuen über die zusätzlichen Einnahmen. (Wer hier nicht weiß - warum Samsung, der möge bitte nach Samsung SGR-A1 suchen)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6