Forum: Politik
Reaktion auf russische Scheinangriffe: Nato stellt Nuklearstrategie auf den Prüfstand
REUTERS

Russische Militärjets fliegen nach SPIEGEL-Informationen immer mehr provokante Manöver über dem Baltikum. Laut einem Zeitungsbericht wollen die Verteidigungsminister der Nato-Staaten deshalb beraten, ob sie ihre Nuklearstrategie anpassen.

Seite 31 von 31
mrerenoth 25.01.2015, 15:07
300.

Es ist schon seltsam, wenn man in diversen Beiträgen hier davon lesen muss, dass unsere Medien "gelenkt" sind. Diese Aussage ist schließlich überprüfbar unwahr und verallgemeinernd. Nirgendwo auf der Welt ist die Presse so frei, wie in den westlichen Demokratien z.B. hier in Europa. Welche Presse ziehen die Kritiker den z.B. der Deutschen vor? Die bekannten von Moskau aus finanzierten Propaganda Nachrichtenformate, in denen deutsche Bürger in deutscher Sprache über die reine Wahrheit aus russischer Sicht aufgeklärt werden? ;-)
In Deutschland leben Journalisten ein relativ sicheres Leben, auch wenn Sie investigativen der Regierung nicht wohlgesinnten Journalismus betreiben. Gefährlich wird es evt. wenn man gerne bärtige Männer malt. Ansonsten werden bei uns recht selten Journalisten ermordet. In Russland sieht der Trend leider etwas anders aus. Dort ist es nicht ungefährlich einen Artikel über den falschen Putinfreund zu schreiben, zumindest wenn es ein kritischer Artikel war?

Beitrag melden
Seite 31 von 31
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!