Forum: Politik
Reaktion auf Trump-Erklärung: Iran erklärt US-Militär zu Terrororganisation
Alexandra Minor/ U.S. Air Force/ Department of Defense/ AP

Die Spannungen zwischen Iran und den USA nehmen zu: Erst stuft die USA die iranischen Revolutionsgarden als Terrororganisation ein, dann setzt Iran das US-Militär ebenfalls auf die schwarze Liste.

Seite 5 von 6
darjeeling1 09.04.2019, 00:14
40. Juden fühlen sich im Iran wohl

https://www.dw.com/de/juden-im-iran-ging-es-besser-als-in-europa/a-38848551

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thequickeningishappening 09.04.2019, 00:24
41. Das waren mal Die "besten Freunde"

Dann bekam Der Ayatollah sein Visa und man hatte Ein neues Feindbild. Der neue "beste Freund" hieß Saddam bis 1990. Assad + Vater waren "gute Freunde" bis 2014. Die Liste ist lang.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
damianschnelle 09.04.2019, 00:33
42. @cvdheyden

Nach meinem Kenntnisstand wollte er eine zentrale handelbare Währung für den afrikanischen Kontinent schaffen und hatte dazu schon einige Stimmen auf seine Seite gezogen. Das ging neben den USA vor allem FR gegen den Strich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martin58 09.04.2019, 00:46
43. Die Amis brauchen Krieg

Und Deutschland wird dabei helfen. Merkel wird nichts sagen,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
birdie 09.04.2019, 03:19
44. Die Botschaft von Herrn Trump geht wie bei ihm üblich am ....

speziellem Sachverhalt vorbei. 1. der Iran hat analog den USA Kampfgruppen aufgestellt, die in "Problemsituationen" spezielle Funktionen haben. 2. Deswegen den Iran zu verurteilen liegt neben der Sache. 3. Die UN und nicht der parteiische Sicherheitsrat sind das Gremium. um darüber zu entscheiden, ob die Aktionen der speziellen Kampfgruppen vom Völkerrecht gedeckt sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dereuropaeer 09.04.2019, 04:05
45. Trump der Terrorist

Trump säht mit seinen kranken Entscheidungen Terror im nahen Osten. Jetzt sind alle US Soldaten Freiwild für Islamisten. Trump und Netanyahu sind die schlimmsten Terroristen der jüngsten Geschichte.
Beide mißachten Menschenrechte nur um der Welt zu zeigen, wir sind die Größten. Aber der Tag der Wahrheit wird hoffentlich bald für beide kommen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pit.duerr 09.04.2019, 06:47
46.

Zitat von rant.biden
Ich denke, es gibt schlicht niemanden, der nicht weiß, dass der Iran Hamas und Hisbollah für deren Krieg gegen Juden unterstützt. Für jeden, für den dies - sowie die faktische Unterstützung dieses Terrors durch die Versuche der Bundesregierung, die Sanktionen zu unterlaufen - vollkommen unerträglich ist, muss diese Eskalation willkommen sein. Der Iran hat mitgemischt bei Putins und Assads Zivilistenbombardements in Syrien, er hat den grausamen Jemen-Krieg vom Zaun gebrochen - wenn dieses Regime nicht gechanged werden muss, welches dann?
Ich wüßte eins!! Deutschlands Regierung;-))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pit.duerr 09.04.2019, 06:51
47.

Zitat von user124816
"Terrorist" wird inzwischen so inflationär verwendet wie "Antisemit" - was dazu führt, das diese Bezeichnungen nichts mehr aussagen.
Wiederholen Sie ,egal welches Wort, hundertmal hintereinander, dann hat jedes Wort seine Bedeutung verloren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
slu66 09.04.2019, 07:08
48. Ist das Foto zur Story Euer Ernst SPON?

Die Armee, die jedes Jahr für die meisten Toten auf der Welt zuständig ist, wird beim Truthahnbraten gezeigt. Es fragt sich ja eigentlich, warum nur der Iran die US-Armee als Terrororganisation sieht. Eigentlich ist sie das für jeden klar denkenden Menschen seit langem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
isi-dor 09.04.2019, 08:51
49.

Da die Revolutionsgarden außerhalb des Iran nicht agieren, handelt es sich um eine Innere Angelegenheit des Iran. Dagegen kann man nicht verschweigen, dass die US-Terrorarmee in aller Herren Länder illegale Kriege führt. Insofern liegt eher die iranische Regierung mit ihrer Einstufung richtig, als Trump.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 6