Forum: Politik
Reaktion auf Trump-Maßnahmen: Erdogan verhängt Sanktionen gegen US-Minister
DPA

Der Konflikt zwischen der Türkei und den USA spitzt sich weiter zu. Die Regierung in Ankara geht gegen mehrere Minister von US-Präsident Donald Trump vor.

Seite 1 von 6
Findus_1 04.08.2018, 12:33
1. mögliche Vermögen der US-Minister?

es kann sich dabei wohl nur um Bagatell-Summen handeln. Es würde mich wundern, wenn die Ministerien für Justiz und Inneres der USA größere Vermögensbestände in der Türkei angelegt hätten. Erdogan sagte "...sofern sie dort welches hätten...". Offensichtlich bläst sich Erdogan hier nur wieder auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jsavdf 04.08.2018, 12:42
2. Und?

Die Nachricht hat es bei NYT und bei der Washington Post nicht auf die Onlineseiten geschafft. Damit es Herr Erdogan auf die Titelseiten schafft müsste er schon persönlich Herrn Gülen entführen. Die USA ist eben ein anderes Kaliber als Deutschland, das wird er aber auch noch lernen. Und wenn er sich Russland zuwendet, wird er schon merken, dass bei den Russen das Geld nicht so locker sitzt wie bei den Amerikanern, mangels Geldes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Emeka 04.08.2018, 12:44
3. Rechtsgrundlage

Usa begründet wohl ihre Sanktionen mit der "illegalen" Inhaftierung eines ihrer Bürger. Auf welcher Grundlage fusst die Türkei ihre?Respektlosigkeit der Türkei gegenüber?Einem wird schon bange um die Rechtstaatlichkeit in der Türkei!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oskar.muster 04.08.2018, 12:46
4. Eine echt fiese Retourkutsche

Realsatire vom Feinsten. Man glaubt oft, es geht nicht besser, aber es wird immer noch Eines darauf gesetzt. Einzig weiß man nicht, wo dieser Unsinn noch enden kann ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genervtneu 04.08.2018, 12:48
5. Ist diese politische Reaktion wirklich eine Meldung wert ?

Dass korrupte Regierungspolitiker in nicht so stabilen Staaten ihr Geld mal gerne ins Ausland schaffen ist Fakt und trotzdem sind die Sanktionen der USA wohle eher symbolisch, sonst wären schon längst Meldungen durchgesickert, dass die betroffenen türkischen Minister nennenwerte Summe in die USA geschafft hätten.
Die Gegenreaktion ist daher noch lächerlicher und als die übliche Kraftmeierei vor den eigenen Anhängern zu sehen. Wenn man solch hohles Geschwafel jedesmal zum Anlass nimmt einzeln zu berichten misst man dem zu viel Bedeutung bei.
Man könnte sowas als separate Newsticker laufen lassen, so wie Trumps Ergüsse auf Twitter, Söder Tourette Syndrom bezüglich der Worte Bayern und Flüchtlinge dann auch Erdogans Beschimpfungen und Drohung vor AKP-Anhängern ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Egon von Trollingen 04.08.2018, 12:48
6. Vermögen

Mögliche Vermögen von US-Ministern in der Türkei?
Haben die da eine Hütte an der Türkischen Riviera oder in der Türkei ihr Gold vor dem Zugriff der US versteckt?
Denn in Türkischen Lira werden die sich wohl nicht eingebracht haben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Justitia 04.08.2018, 13:01
7.

Zitat von Findus_1
es kann sich dabei wohl nur um Bagatell-Summen handeln. Es würde mich wundern, wenn die Ministerien für Justiz und Inneres der USA größere Vermögensbestände in der Türkei angelegt hätten. Erdogan sagte "...sofern sie dort welches hätten...". Offensichtlich bläst sich Erdogan hier nur wieder auf.
Die "Sanktionen", wenn man diese überhaupt so nennen kann, richten sich persönlich gegen die jeweligen US-Minister und nicht gegen deren Ministerien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ephlang 04.08.2018, 13:04
8. es schon merkwürdig.......

wie die meldungen mich an das säbelrasseln von vor dem 1.WK erinnern.Autokraten wo man nur hin sieht und jeder unter ihnen bekämpft den anderen, könnte das die vorbereitung auf einen 3. WK sein?
Jeder Staat dises Globus sollte sich auf das besinnen was er am besten produzieren kann und dann untereinander die Produkte sich gegenseitig anbieten.das wäre konstruktiv und würde das miteinander vereinfachen.
Ich fürchte die Auswirkungen der heutigen Politik.Das kann und wird nicht gut gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flytogether 04.08.2018, 13:04
9. Der Typ sägt an dem Ast auf dem er

sitzt. Das ist ihm dank seiner Wahl zum Präsidenten auf Lebenszeit aber egal. Der tritt erst ab wenn sich das ganze Land gegen ihn auflehnt, soll heißen Bürgerkrieg. Dauert halt nur noch etwas bis der letzte Bauer in Anatolien (hier hat er die meisten Anhänger) nichts mehr zum Essen auf seinem Teller hat und dann erkennt, wen er da gewählt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6