Forum: Politik
Reaktion auf USA: Iran weist Anschuldigungen zu Tanker-Angriffen zurück
Tasnim News Agency/ REUTERS

Die USA machen Iran für die Angriffe auf zwei Öltanker im Golf von Oman verantwortlich, Saudi-Arabien und Großbritannien schließen sich an. Teheran kritisiert nun die "unbegründeten Behauptungen".

Seite 17 von 43
helmut_tholen 14.06.2019, 08:42
160. Wem dient es?

Ganz schön irre, einen Blindgänger so vom Schiff zu kratzen. Es sei denn, man weiß, daß das Ding nicht explodiert.
Wem dient es? Wer will Benzin auf fünf Euro haben? Wer hat ein paar flotte "Seenotkreuzer" mit durchgeknallten Besatzungen über? Man sollt mal in diesem Lande, bei den GRÜNEN, bei GRETA, der DHU, usw. forschen, da ist das irre Potential vorhanden, das ich weder Trump noch Chamenei zutraue. Anderswo darf die Welt brennen, wenn wir nur Schutzsuchende, Batterieautos, Öko-rauf-und-runter haben, das paßt schon für diese Gemüter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Deta1945 14.06.2019, 08:42
161. Bei voller Fahrt ?

Volle Fahrt und ein Boot legt so dümpelnd ruhig an und ab...das sieht für mich als alter Hamburger See(h)mann ein bisschen anders aus. Schlechte Photomontage und da war auch noch gerade jemand oder ein Drohne, die das aufgenommen hat. Der größte Weltherrscher DT aller Zeiten braucht unbedingt einen Kriegsmarkt, damit er seine Raketen nicht in die Wüste von Arizona schmeißen muss. ( ich darf mich jetzt nie mehr in Amerika sehen lassen ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scotty_mueller 14.06.2019, 08:43
162. Lie to me

Erinnert mich fatal an die "Massenvernichtungswaffen" im Irak.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robertz 14.06.2019, 08:43
163. Ja klar

Zufällig verlegen die USA ihr Kriegsschiff in den Golf und kurze Zeit später passiert zufällig sowas mit natürlich Aufnahmen. Das ist sowas von gestellt. Wer glaubt, dass die Aufnahmen echt sind oder dass die Truppe nicht von USA bezahlt wurde, um den Anschlag zu verüben, der glaubt auch das BER bald fertig sein wird

Beitrag melden Antworten / Zitieren
an6 14.06.2019, 08:45
164. Video

Es stellt sich nun die Frage wie das Video entstand. Ist genau in diesem Zeitpiunkt just ein US-amerikanische Drohne vorbei geflogen und hat ein paar Bilder geknipst?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bastian__ 14.06.2019, 08:45
165. angebliches Minenentschärfen aufgenommen

"ein Boot der Iranischen Revolutionsgarden auf einen der beiden angegriffenen Tanker zufährt. Die Menschen an Bord des iranischen Schnellboots seien dabei "beobachtet und aufgenommen" worden, wie sie eine nicht explodierte Mine vom Tanker "Kokuka Courageous" entfernten." - Was soll so etwas beweisen? Dann kann auch die Rettung der Matrosen von einem US-Kriegsschiff ein Beweis für eine Täterschaft sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NorddeutschePflanze 14.06.2019, 08:47
166. Beweise...

Gleich vorweg: Niemand Außenstehendes wird wissen, ob das Video echt oder gefälscht ist, aber ich habe dazu folgende Fragen an die Amerikaner:
- Wann wurde das Video aufgenommen? Warum gibt es keinen Zeitstempel auf dem Video? Wohl nur ein Ausschnitt, dann bitte mal das ganze Bild hochladen....
- Auf allen Fotos der Agenturen sind brennende Tanker zu sehen. In dem kurzen Ausschnitt des Videos, wo mehr von dem Tanker zu sehen ist, ist keinerlei Rauch zu erkennen.
- Die Decksaubauten auf dem Video passen auf den ersten Blick nicht zu der "Kokuka Courageous", auf verfügbaren Archivfotos sind die auf dem Video erkennbaren Aufbauten nicht zu finden.

Zusammenfassend ist festzustellen, dass das Video eher Fragen aufwirft als dass es welche beantwortet. Möge jeder für sich selbst entscheiden, ob das Video glaubwürdig ist, ich habe da so meine Zweifel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nixkapital 14.06.2019, 08:48
167. Merkwürdig...

… man müsste das einmal zeitlich einordnen: Auf t-online (https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_85923268/si_1/tanker-im-golf-von-oman-in-flammen-die-bilder.html) wird ein Foto mit der vermeintlichen Haftmine gezeigt. Kopf- und Fußzeile des Fotos zeigen wohl die Quelle des Fotos: die USS Bainbridge. Das Foto ist aus relativ geringem Abstand zur "Kokuka Courageous" aufgenommen worden. D.h., das Video, das Revolutionswächter beim Entfernen der Mine zeigen soll, muss demnach ja später aufgenommen worden sein. Warum lässt man die Haftmine am Rumpf, nachdem man sie entdeckt hat? Am Ende ist es natürlich möglich, dass sich die Revolutionswächter in einem der best überwachten Seegebiete haben erwischen lassen und damit offensichtlich die Drohne oder den Hubschrauber, von denen sie gefilmt wurden, nicht entdeckt haben, aber ich finde die Koinzidenz etwas befremdlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.klagge 14.06.2019, 08:48
168. Echt jetzt?

Die Iraner fahren am hellichten Tag ziemlich gefährliche Manöver um nicht explodierte Minen wieder abzubauen? Und das unter Drohnen-Beobachtung durch die USA? Das Regime der Mullahs lagert seine Massenvernichtungsmittel bestimmt mitten im Stadtpark von Theheran. Merke; Wer einmal lügt dem glaubt man nicht, und dass die USA unter Trump auch nur entfernt Kontakt zu so etwas wie Wahrheit unterhalten glauben höchstens neoliberale Medienfuzzies.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
boon 14.06.2019, 08:50
169. Wirklich?

Also ich sehe auf dem Video ein boot mit Menschen und ein Schiff und sonst nichts. Ist das ein (Glei)witz?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 17 von 43