Forum: Politik
Reaktion auf USA: Iran weist Anschuldigungen zu Tanker-Angriffen zurück
Tasnim News Agency/ REUTERS

Die USA machen Iran für die Angriffe auf zwei Öltanker im Golf von Oman verantwortlich, Saudi-Arabien und Großbritannien schließen sich an. Teheran kritisiert nun die "unbegründeten Behauptungen".

Seite 29 von 43
CancunMM 14.06.2019, 10:01
280.

Zitat von Michael R
Na so ein Zufall auch... Welches Interesse sollte denn der Iran an einer solchen Aktion haben? Richtig. Gar keines. Ein Krieg ist das letzte, was er will. Das würde ihn ruinieren. Klar, dass die Saudis (Erzfeinde des Iran in der Region) schön mitziehen. Hier wird doch ganz offensichtlich (mal wieder) ein fiktives Bedrohungsszenario von Seiten der USA aufgebaut - Stichwort: Irak und sein schreckliches Arsenal von "weapons of mass destruction". So ein Krieg käme Trump mitunter sehr gelegen. Nächstes Jahr sind Wahlen und die Amerikaner wählen in Kriegszeiten keinen neuen Präsidenten. Haben sie noch nie...
1. Trump hat seinen Wählern versprochen die Truppen aus dem Nahen Osten zurück zu holen.
2. Waren Lyndon B. Johnson (Demokrat) und Richard Nixon (Republikaner) ein und die selbe Person ?
Johnson wurde nach Kennedys Tod Präsident und wiedergewählt. Nixon wurde danach gewählt.
Was schreiben Sie hier ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oliviaöl 14.06.2019, 10:02
281. Was ein Glück...

dass zufällig eine Kamera da rumschwirrt und die Iraner auch noch mit so einem großen Boot unbemerkt den Tanker ansteuern können. Wer’s glaubt wird seelig und Tonking lässt grüßen!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mister Stone 14.06.2019, 10:03
282.

"Cui bono?" fragen viele und glauben deshalb nicht an die US-These vom iranischen Angriff. Ausgefuchste könnten aber auf die Idee kommen, dass der Iran tatsächlich angegriffen hat, weil er wusste, dass man das dem Iran (Cui-Bono-Prüfung) gar nicht zutrauen sondern die USA, Saudi-Arabien oder Israel verdächtigen würde. Aaaaber: Die super Ausgefuchsten könnten dann allerdings vermuten, dass gerade deshalb die USA die Urheber waren, weil die nämlich wussten, dass die Ausgefuchsten den Iran verdächtigen würden. Und nun kommen die Ultra-Ausgefuchsten, die wiederum...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gersois 14.06.2019, 10:05
283. Viele Fragen

Statt zu spekulieren sollte man sich einige Fragen stellen: Wer hat das Video aufgenommen? Wann wurde die vermeintliche Haftmine entfernt? Vor der Explosion der anderen oder danach? Was ist mit Aufzeichnungen der Satellitenkameras zum fraglichen Zeitpunkt? Die USA überwachen doch solche Krisengebiete durchgängig per Satellit. Sind die "iranischen" Schnellboote nicht auf dem Schiffsradar auszumachen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paulc 14.06.2019, 10:06
284. Fake News?

Dieses Video sollte dringend von Schifffahrts Experten überprüft werden. Detail Abgleich mit real Fotos könnte belegen, ist das tatsächlich einer der Tanker?
Für eine „Feindfahrt“ hat das Patrouillienboot viel zu viele Leute an Deck.
Auch sollte von Experten geprüft werden, ob sich aus der Aufnahme ein Rückschluss auf den Standpunkt der Kamera getroffen werden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berther 14.06.2019, 10:06
285. Im Klartext

Keiner glaubt den USA ihre Komödie!
Alle sind der Meinung, dass die USA ohne Rücksicht auf Menschenleben versucht, einen Kriegsgrund zu schaffen.
Fazit : Es gibt auf der Welt nur einen "Schurkenstaat" - und dessen Hauptstadt heißt Washington.
Es bleibt zu hoffen, dass dieser Mafiaclub endlich mal in die Schranken gewiesen wird

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NorddeutschePflanze 14.06.2019, 10:08
286. So kann man nur argumentieren,

Zitat von MagittaW
Da wirkt das Bemühen von Heiko Maas in Theheran richtig peinlich: Die Deutschen und die EU wollen den Iran-Deal um alles in der Welt retten, während die Iraner mit Terrormethoden, bzw. kriegerischen Akten den Ölhandel sabotieren wollen. Jetzt stehen die ach so guten und vernüftigen Europäer bedröppelt da: Trump hat mal wieder Recht behalten, nicht er gefährdet den Weltfrieden, sondern die "Verrückten" aus dem Mullahstaat. Ganz klarer Fall, Iran hat sich die Methoden von Nordkorea abgeschaut: heimlich weiter an der Atombombe bauen, immer wieder einlenken, immer wieder provozieren und dann vollendete Tatsachen schaffen.
wenn man den Behauptungen der USA uneingeschränkt und ohne Reflexion der Taten dieses Staates in der Vergangenheit frei nach dem Motto "irritieren Sie mich nicht mit Fakten, meine Meinung steht fest" Glauben schenkt.
Wenn Sie dieses vorgelegte Video als Beweis dafür sehen, dass die Iraner den Angriff durchgeführt haben, dann würden Sie wahrscheinlich auch glauben, dass der Weihnachtsmann rosa Unterwäsche trägt, wenn das Spannervideo dazu aus dem Weißen Haus käme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dereuropaeer 14.06.2019, 10:08
287. Iran Konflikt

Die USA, Israel und Saudi Arabien wollen einen neuen ungesetzlichen Krieg im Nahen Osten anzetteln, exakt wie im Irak. Ich bin ueberzeugt, dass die USA diesen Angriff selbst insziniert haben um ein Krieg vom Zaun zu brechen. Trump hat in kurzer Zeit die USA in einen Schurkenstaat verwandelt, welcher ruecksichtslos die Weltordnung durcheinander wuerfelt. Beispiel Venezuela. Cyberangriffe auf Elektrizitaetswerke um Chaos anzurichten. Gleiche Drohungen gegen den Iran aus dem Mund von Pompeo. Welch ein Zufall. Natuerlich werden solche Anschuldigungen von Trump dementiert. Wirtschaftskrieg mit China, sofort schueren die USA Chaos in Hong Kong. Das imeprialistische Verhalten der USA aendert sich nicht und die Welt schaut zu. Es sind die Amis, die boesen Buben, nicht China oder Iran oder Russland. Es wird Zeit, dass sich die angegriffenen Staaten mit gleichen Mitteln wehren und den Amis einmal zeigen, dass man den Spiess auch umdrehen kann

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alterego13 14.06.2019, 10:08
288. Zwei Fragen (von vielen)

1.) Wer hat das Video aufgenommen? und 2.) Wie konnte ein solches nicht gerade kleines Schiff unmittelbar an den Tanker herankommen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
richooo 14.06.2019, 10:08
289. Auf dem Video

Kann man nicht EINDEUTIG sehen um wen es sich handelt. Im Zweifel für den Angeklagten. Wenn daraus ein Krieg resultiert sollte Europa wehement sich raushalten und diesen Akt verurteilen. Es sieht aus wie im Irak. Es wird ein Grund gesucht. Ich bete zu Gott das sich die Situation entschärft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 29 von 43