Forum: Politik
Reaktion auf USA: Iran weist Anschuldigungen zu Tanker-Angriffen zurück
Tasnim News Agency/ REUTERS

Die USA machen Iran für die Angriffe auf zwei Öltanker im Golf von Oman verantwortlich, Saudi-Arabien und Großbritannien schließen sich an. Teheran kritisiert nun die "unbegründeten Behauptungen".

Seite 33 von 43
barklug 14.06.2019, 10:47
320. @8 jdr

Danke für die ausführliche Analyse. Es ist wichtig, in dieser Situation nüchtern alle Fakten abzuwägen. Zahlt das AIPAC eigentlich pro Beitrag oder Anzahl der Zeichen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Affenjones 14.06.2019, 10:47
321. Mögliches Motiv des Iran

Für 99% der Foristen scheint klar zu sein, dass die USA (oder Verbündete) hinter den Angriffen stecken, da Iran ja in keinster Weise von der Aktion profitieren würde. Das stimmt aber nicht: Wenn ich mir die öffentliche Meinung hier anschaue, könnte Iran sein Ziel erreicht haben. Nämlich Stimmung gegen die USA anzuheizen und damit indirekt Iran als Opfer zwielichtiger Machenschaften darzustellen. Denn den USA glaubt ja eh keiner mehr (zurecht). Genau diesen Umstand könnte sich der Iran mit der Aktion zunutze machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beat Adler 14.06.2019, 10:48
322. Iran? Wer ist der Iran? Er ist gespalten in Falken und Tauben.

Zitat von kuac
Iran kann es nicht gewesen sein. Falls die Behauptung von Trump, dass der Iran heimlich an der Bombe arbeitet, dann ist es noch zu früh für Iran, einen Krieg anzufangen.
Iran? Wer ist der Iran? Er ist gespalten in Falken und Tauben.

Trump sorgt dafuer, dass sich die iranischen Tauben nun mit den Falken solidarisieren. Das genaue Gegenteil von dem, was Obama im Iran erreichen wollte!

Es bleibt festzuhalten, dass wer immer in der Strasse von Hormuz mit dem internationalen Erdoelpreis zuendelt, das Dreigestirn Trump-Bolton-Pompeo daran Schuld ist.
mfG Beat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainer.noa 14.06.2019, 10:49
323. Was beweist das Video?

Es zeigt vermeintliche Revolutionswächter beim Anbringen bzw. Entfernen von Haftminen. Das Video könnte echt sein und z.B. während einer Übung heimlich gefilmt worden sein. Das Video könnte aber auch einfach eine Fake-News sein - erstellt von wem auch immer.

Wie schon die mobilen Giftgas-Labore welche mit ein Anlass waren den Golfkrieg anzufachen, könnte dieses Video dazu beitragen das Pulverfass zur Explosion zu bringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hukowski 14.06.2019, 10:49
324. Stimmt eigentlich

Zitat von Poli Tische
...... wenn es diese auf dieser Welt noch gibt, wäre notwendig, um auch der amerikanische Bevölkerung klar zu machen, dass ihr Verderbern von Donald Trump bereits umgesetzt wird. Es ist an der Zeit gegen den Kriegstreiber und Weltenzündler Trump aufzustehen und weltweit zu protestieren. Die Jungen zeigen es uns Alten doch jeden Freitag wie es geht...... Sonntags demonstrieren gegen Trump - weltweit! Denn nichts schädigt unsere Natur mehr als ein Weltkrieg-
Das wäre zumindest ein Anfang.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HeisseLuft 14.06.2019, 10:49
325. Iran passt sogar sehr gut

Zitat von kuac
Iran kann es nicht gewesen sein. Falls die Behauptung von Trump, dass der Iran heimlich an der Bombe arbeitet, dann ist es noch zu früh für Iran, einen Krieg anzufangen.
Einfache Antwort: der Iran will auch keinen Krieg anfangen. Und er weiß, dass auch die USA keinen wirklichen Krieg anfangen wollen - keinen, der darauf hinausläuft, wir landen mit Bodentruppen und besetzen das Land. Das will Trump nicht und auch niemand sonst. Es wäre Irrwitz, das Land ist noch ein bisschen größer und bevölkerungsreicher als der Irak.

Der Iran muss aber eine weitere Eskalation seiner wirtschaftlichen Abschnürung fürchten. Er bekommt die Folgen dieser wirtschaftlichen Abschnürung und der damit einhergehenden Drohgebärden zu spüren, und die Folgen für die Wirtschaft sind dramatisch. Und damit mittelfristig auch für die Stabilität der Mullah- und Pasdaran-Herrschaft.

Und wenn der Iran nun sowieso die Folgen der Abschnürung zu spüren kommt, warum sollte er dann nicht ein bisschen eskalieren? Er gewinnt dabei, dass auch seine Kontrahenten und ihre Wirtschaft bluten. Und was riskiert er dabei? Dass es vielleicht punktuelle Angrifffe auf Verladeeinrichtungen oder militärische Anlagen gibt. Mehr ist unwahrscheinlich - und wenn der Iran auf absehbare Zeit sowieso nicht viel Öl exportieren kann, dann ist das Risiko aus militärischer Sicht überschaubar, der Nutzen hingegen deutlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
georg1001 14.06.2019, 10:52
326. schon wieder.....

Das erinnert sehr stark an den Bush beweisen um den Irak Krieg gegen Saddam Hussain anzuzetteln oder in Libyen gegen Gaddafi usw. ich kann immer mehr die Verachtung und Abneigung gegenüber den Ami verstehen….Ami go home

Beitrag melden Antworten / Zitieren
200MOTELS 14.06.2019, 10:53
327. Nur weil hier ein Video zu sehen ist

heisst das nicht dass es das einzige Video ist das existiert ! Wenn jetzt so getan wird von den Trump Hatern dass das doch kein Zufall sein kann dass genau da eine Drohne war und das gefilmt hat: Nein, es gibt nich tausende andeeer Videos OHNE interessanten Inhalt, aber die werden nun mal nicht gezeigt. Der Iranische Aussenminister hat getönt es gäbe keine Beweise, und nun gibt es einen Beweis aber es passt euch wieder nicht ! Was wäre denn ein Beweis den ihr akzeptiert ? Etwa eine eidesstattliche Erklärung vor 10 Anwälten mit Super HD Kamera inn 3 D Technik ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ruhrsteiner 14.06.2019, 10:54
328. Verdächtig ist dieses Video mit Sicherheit -

aber ein Indiz ist wie bekannt noch kein Beweis. Andererseits wenn man sich dieses Küsten-Transportboot ansieht, das natürlich nichts an der Bordwand des Tankers zu suchen hatte, übliche geringe Reichweiten dieser Motorboote bedenkt, liegt der Verdacht schon nahe, dass es von der weniger als 15 Seemeilen entfernt liegenden iranischen Küste aus dort hinaus gefahren ist. Genau wie die USA sollte auch der Iran die angespannte Lage im und am Golf nicht eskalieren lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Das Pferd 14.06.2019, 10:54
329.

Zitat von transsib_reisen
Ich glaube US-Regierung kein Wort mehr. Sieht verdammt nach FAKE aus.
die Brutkästen waren nicht der Kriegsgrund, sondern die objektiv existierende Okkupation. Die Brutkästen waren ein alberner Nebenschauplatz, ich kann mich gut an die Zeit erinnern, das war den meisten Menschen von Anfang an suspekt.
in der offizellen Kriegsbegründung (übrigens nicht der USA, sondern der UNO) finden Sie dazu nichts:
https://www.un.org/Depts/german/sr/sr_90/sr678-90.pdf

Und beim Sender Gleiwitz haben nicht die Amerikaner gelogen, sonder wir.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 33 von 43