Forum: Politik
Reaktion auf Wahl-Annullierung: Istanbuls Bürgermeister verurteilt Kommission
Burak Kara/ Getty Images

Auf Druck von Präsident Erdogan wird die Wahl in Istanbul wiederholt. Politiker aus dem In- und Ausland kritisieren die Entscheidung deutlich. Bürgermeister Imamoglu spricht von Verrat - und gibt sich kämpferisch.

Seite 6 von 13
Niteftef 07.05.2019, 08:34
50. Es gab keine erwiesenen Wahlbetrug

DAS ist die Realität. Was es gab waren Diskriminierung der Opposition im Vorfeld. Diktaturen werden immer auf lügnerischer Propaganda und Unterdrückung der Opposition gebaut. Wer das nicht erkennt, wird die Türkei in eine solche verwandeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
persor 07.05.2019, 08:35
51. Erlauben Sie eine Frage?

Warum werden die Wahlen in Ankara, Izmir, Antalya und sonst wo nicht wiederholt? Es waren dort genauso die von der AKP bestellten Wahlpersonen tätig?!!?? DAS ist nämlich die einzige Begründung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sickboy2403 07.05.2019, 08:36
52. Mal ehrlich

es hat doch keiner geglaubt das erdohitler das durchgehen lässt! Zur Opposition, verkriecht euch sonst landet ihr als Mitglieder der Gülen Bewegung für Jahre im Knast! Und an die Erdogan foristen hier, das meint ihr doch nicht ernst, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
persor 07.05.2019, 08:43
53. Antwort:

Zitat von holy64
akzeptabel, also boykottiert Waren (z.B. GrundigTV) und Dienstleistungen aus der Türkei. Warum fliegen immer noch so viele Menschen zum Urlaub i n die Türkei?
Wenn es um Geld geht, dann spielt Moral keine Rolle - hauptsache billig ;-) Denn darum geht es auch dem möchte-gern-Sultan und seiner Gefolgschaft. Deswegen hassen sie auch Atatürk, der einzige Politiker, der bisher ohne auf das persönliche Profit zu schauen, nur und nur für das Wohl der Türken gearbeitet, gekämpft hat! Deswegen waren auch gestern sämtliche Regierungsvertreter auf der Beerdigung des K. Misiroglu, eines des größten Atatürk-Hasser´s , ein unsäglicher Großreich-Träumer, der einerseits vom Anstand etc sprach, andererseits Atatürk übelst beschimpfte. Das zeigt welche Gesinnung hinter dem Regime steckt :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
isikat 07.05.2019, 08:46
54. Sachlich gesehen

Wenn es tatsächlich Manipulationen gab, dann ist es doch völlig in Ordnung, die Wahl zu wiederholen. Wahlbetrug darf nie geduldet werden. Ist denn der Betrug bewiesen? Warum regen sich hier und in der EU alle so auf? Ach so, ja, bei uns gibt es ja auch jede Menge Wahlbetrug, aber solange der zugunsten Merkels stattfindet, wird er abgesegnet, rechtliche Konsequenzen gab es trotz erwiesenen Wahlbetrugs noch nie. Eine Änderung des Wahlergebnisses ebenfalls nicht. War ja immer nur zu Lasten der AfD bisher. Da sind sich dann alle einige. Hier bei uns muss absolut gar keiner mit dem Finger auf Erdigan zeigen und was von Abschaffung der Demokratie erzählen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
user_adam 07.05.2019, 08:48
55. Manipulationen?!

In einem Umschlag wurden mehrere Wahlzetteln (für Bezirksregierung, Bezirksbürgermeister und schließlich für den Oberbürgermeister) eingesteckt und siehe da, bei den erst genannten Zwei sind keine Manipulationen, da die AKP die Mehrheit gewonnen hat, nur bei den Wahlzetteln für den OB soll es zugunsten der Opposition Manipulationen gegeben haben! Wenn es Manipulationen gegeben haben soll, dann müsste die gesamte Wahl annulliert werden und nicht nur die Wahl des Oberbürgermeisters. Es wird gelogen und betrogen seitens der Machthaber. Die offiziellen Wahlmänner bzw. -Vorsteher wurden alle von der Regierung selbst festgelegt und nun behaupten sie, dabei seien Gülen-Anhänger und damit die Wahl manipuliert aber wie gesagt nur beim OB-Wahl!!!! Es handelt sich eindeutig um einen Putsch, es muss ja nicht immer militärischer Putsch sein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
123egal 07.05.2019, 08:50
56. @1

Witzig, dass Sie das vorschlagen. Bei den Wahlmanipulationen, die seitens der AKP durchgeführt werden (https://www.heise.de/tp/features/Tuerkei-Wahl-Manipulation-und-Einschuechterung-4090724.html), kommt es nie zu einer Wahlwiederholung. Auch fallen bei einer erneuten Wahl die regierungskritischen Stimmen deutlich geringer aus. Zufall? Oder liegt es vielleicht auch daran, dass YSK der AKP nahe steht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quidquidagis1 07.05.2019, 08:53
57. Weil dort..

Zitat von persor
Warum werden die Wahlen in Ankara, Izmir, Antalya und sonst wo nicht wiederholt? Es waren dort genauso die von der AKP bestellten Wahlpersonen tätig?!!?? DAS ist nämlich die einzige Begründung!
..dei Ergebnisse eindeutiger waren.Nur in Istanbul kann die AKP nun die Wahlen so manipulieren,dass es nicht auffällt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jonath2010 07.05.2019, 08:56
58. Einknicken vor dem Sultan

"Die Begründung für diese weitreichende Entscheidung, getroffen in einem höchst politisierten Kontext, sollte unverzüglich einer öffentlichen Untersuchung zugänglich gemacht werden", erklärt die EU-Chefdiplomatin Federica Mogherini. Einsicht in die Wahlunterlagen oder nicht – die EU wird früher oder später so reagieren wie sie es gegenüber Erdogan immer tut: Einknicken vor dem Sultan. Durch den EU-Türkei-Flüchtlingsdeal hat sie sich erpressbar gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
persor 07.05.2019, 08:56
59. ich gebe Ihnen hundert Prozent recht..

Zitat von anonlegion
So lange wählen lassen, bis das Ergebnis stimmt. Das auch hier im Forum nun die Keyboardtrolle des Erdoganschen Sultanats ihre bizarren Interpretationen von Demokratie wiedergeben, erschüttert nur dahingehend, das die hervorragenden Kenntnisse Deutscher Sprache implizieren, das diese Foristen in Deutschland eine Schulbildung durchlaufen haben, aber von dem Gelehrten wohl nur sehr individuell gewichtet profitieren. Das Prinzip von Demokratie jedenfalls haben diese Mitbürger trotz offenbar genossener Bildung nicht verstanden. Sympathien für einen Menschenfeind und Diktator wie Erdogan, von jemandem der in einer Demokratie lebt, aber seine LandsLeute im Heimatland gerne mit harter Hand beherrscht sieht, zu kommentieren ist wohl unnötig. Das spricht für sich selbst.
Die Keybordtrolle sind in einem vereint: Im Hass gegen Kurden, Armenier, Christen, Kemalisten und Aleviten, das übertrifft bei weitem alles, was Sie diesen Personen bis zur Hochschulreife an theoretischer Staatswissenschaften, Demokratie etc. beibringen können. Ich kenne das aus eigenem Umfeld. Dieser Personenkreis ist am liebsten unter sich, verfänglich für die Lehren des Imam beim Gebet und hat keinerlei Kontakt zur Außenwelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 13