Forum: Politik
Reaktionen auf GroKo-Einigung: "Scheußlicher als erwartet"
AFP

Bei Union und SPD herrscht nach der Einigung in den Koaltionsverhandlungen Erleichterung. Opposition und Wirtschaft kritisieren den Vertrag. Und auch die Jusos sind nicht zufrieden.

Seite 1 von 2
dasfred 07.02.2018, 15:08
1. Also mir gefällt es

Seehofer darf mal zeigen, wie ein Innenministerium funktioniert, wenn man nicht nur fordert, sondern selbst ran muß, Schulz kann der Welt beweisen, dass bei uns auch nur mit Wasser gekocht wird und das beste, Scholz ist raus aus Hamburg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lilioceris 07.02.2018, 15:20
2. Mir fehlt

der Dobrindt. Wo versteckt er sich, der zukünftige Bundeskanzler ?
Habe ich ihn übersehen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
issjamoeglich 07.02.2018, 15:27
3. Wird schon

ich denke mehr können die SPD-Mitglieder nicht erwarten.
Es ist die richtige Richtung für ein sozialeres Deutschland und
der Anfang für ein erstarkendes Europa. Die einzige Regierung die
Stabilität und Berechbarkeit bringt.
Auch die neue Ministerriege strahlt Erneuerung aus.
Also liebe Spontis, nicht gleich alles kaputt schreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kael 07.02.2018, 15:47
4. Spitzen der Wirtschaft mäkeln erwartungsgemäß

Dass die Spitzen der Wirtschaft herum mäkeln (Zander: "noch scheußlicher als erwartet", "die Vereinbarung enthalte sozialpolitische Versprechen, die zu weiten Teilen von Leistungsträgern aus der Mitte der Gesellschaft erbracht werden müssten.) ist bei denen unverzichtbar und wird gebetsmühlenartig wiederholt . Und das tun sie ja immer - egal wie gut es ihnen geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bedireel 07.02.2018, 15:48
5. Schlimmer geht immer!

Brüssel holt gerade zum entscheidenden Schlag gegen den Großgläubiger Deutschland aus. Eingefädelt hat das ganze der trickreiche EU- Chef Jean Claude Juncker. Dieser Briefkastenfirmen Juncker. Indem er mit Hilfe von Martin Schulz den neuem Außenminister, und Manfred Weber dem deutsche Parlament die Befugnis entzieht über neue Rettungsmilliarden abzustimmen. Die drei wollen „ Den ESM“zu einem Europäischen Währungsfonds weiter
entwickeln der im Unionsrecht verankert sein soll. Also die Kontrolle von „IWF“ und deutsches Parlament aushebeln für eine Schuldenunion. Solchen Leuten, wie z.b. Schulz und einer Frau Merkel die Permanent Recht gebrochen, den Amtseid verletzt sollen wir in einer GroKo vertrauen?denen geht es alle nur um ihre Macht aber doch nicht um Deutschland.
M.f.G.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lalito 07.02.2018, 16:14
7. Verallgemeinern

Zitat von florian29
Lückenpresse überall!
Sicher scherzhaft gemeint gewesen, nicht wahr? Konnte auf NTV aus den Augenwinkeln die kleine Kachel mit Logo und Mikros minutenlang bewundern, wohlweislich in der "rechten" oberen Bildecke.

Irgendwann kam dann der mit der ihn beinah' strangulierenden Krawatte sowie sein rothaariger Chef, op jot Kölsch der "Fuss"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drent 07.02.2018, 16:20
8. Noch ist nichts verloren

Schulz hat bisher noch jede seiner Ankündigungen schleunigst widerrufen. Also können wir noch auf einen seriösen Außenminister hoffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichliebeeuchdochalle 07.02.2018, 16:23
9.

Zitat von lilioceris
der Dobrindt. Wo versteckt er sich, der zukünftige Bundeskanzler?Habe ich ihn übersehen?
Ist der nicht Fraktionsvorsitzender der CSU im Bundestag?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2