Forum: Politik
Reaktionen auf Trumps Einreisestopp: "Von den Wangen der Freiheitsstatue rollen die T
REUTERS

Donald Trump schränkt die Einreise von Flüchtlingen und Muslimen in die USA massiv ein. Republikaner loben den Schritt, von Demokraten kommt scharfe Kritik. Der Ex-Chef der Terrorabwehr warnt, dass das Dekret dem IS in die Hände spiele.

Seite 1 von 15
tomymind 28.01.2017, 12:25
1.

Leider hat Herr Trump vergessen, die Heimatländer seiner Geldgeber aus den arab. Ölstaaten mit auf die Liste zu setzen.

Beitrag melden
gammoncrack 28.01.2017, 12:27
2. Historie interessiert ihn nicht.

Da ihn Erfahrungen der Vergangenheit überhaupt nicht interessieren, muss man schon fast befürchten, dass er die Internierung der Japaner im 2. Weltkrieg auch noch als Vorbildmaßnahme heranzieht. Er sollte die Freiheitsstatue abreißen lassen. Dort kann man bestimmt ein schönes Trump-Gebäude errichten. Das, wofür Amerika über Jahrzehnte stand, wird innerhalb von Wochen eingerissen.

Beitrag melden
janne2109 28.01.2017, 12:38
3. oh wäre das gut

die Firmen die davon betroffen sind sollten schnellstens versuchen das Land zu verlassen und sich in anderen Ländern nieder lassen, ja ich weiss geht nicht so schnell, aber einleiten sollte man den Schritt so schnell es geht. Vielleicht wird der Mann dann etwas schlauer. Am besten geht er dahin wo diese Firmen eh schon wenig Steuern zahlen, dann paßt das wenigstens ins Bild.

Beitrag melden
wiesnase111 28.01.2017, 12:39
4. Einreise Sttop

Bravo Herr Trump

Beitrag melden
wiesnase111 28.01.2017, 12:39
5.

Zitat von gammoncrack
Da ihn Erfahrungen der Vergangenheit überhaupt nicht interessieren, muss man schon fast befürchten, dass er die Internierung der Japaner im 2. Weltkrieg auch noch als Vorbildmaßnahme heranzieht. Er sollte die Freiheitsstatue abreißen lassen. Dort kann man bestimmt ein schönes Trump-Gebäude errichten. Das, wofür Amerika über Jahrzehnte stand, wird innerhalb von Wochen eingerissen.
Zeiten ändern sich eben.

Beitrag melden
Lorah 28.01.2017, 12:42
6. Begründung?

Rein faktisch: Gibt es auch eine offizielle Begründung für die Nichterteilung der Visa an die besagten sieben Länder? Für jedes separat? Würde mich im Ernst interessieren. Oder muss ein Präsident die Gründe für seine Entscheidungen gar nicht kommunizieren?

Beitrag melden
Leser1000 28.01.2017, 12:42
7. Kommentar?

..kein Kommentar. Es ist einfach nur "zum Heulen"! Seit über 60 Jahren hat uns die liberale, demokratische Welt den Frieden gesichert. Ein Gut, dass augenscheinlich viele nicht sehen. Und nun die ganzen Trunps, Putins, Erdogans u.s.w. dieser Welt mit ihren erlogenen alternativen Fakten. Absurder geht es eigentlich nicht. Wir bewegen uns mit Lichtgeschwindigkeit zurück in den negativen Nationalismus des 19 und 20. Jahrhunderts , der ein Land über das andere stellt. Da wird einem "angst und Bange."

Beitrag melden
DougStamper 28.01.2017, 12:44
8. Yey Generalverdacht

Ich bin für den Einreisestopp von Amerikanern. Keine Lust auf den kkk. Und man muss ja sicher gehen.

Beitrag melden
harry099 28.01.2017, 12:46
9. alle reden von der vorbildrolle der USA

die meisten menschen dieser welt sehen diese nicht. vorbild in bezug auf was denn? und dann immer dieses gerede von der "mächtigsten nation der welt". auch seitensSPON.vielleicht militärmächtig, vielleicht abhörmächtig, vielleicht foltermächtig.... definitiv aber nicht moralmächtig.

Beitrag melden
Seite 1 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!