Forum: Politik
Reaktionen auf Trumps Einreisestopp: "Von den Wangen der Freiheitsstatue rollen die T
REUTERS

Donald Trump schränkt die Einreise von Flüchtlingen und Muslimen in die USA massiv ein. Republikaner loben den Schritt, von Demokraten kommt scharfe Kritik. Der Ex-Chef der Terrorabwehr warnt, dass das Dekret dem IS in die Hände spiele.

Seite 2 von 15
kuac 28.01.2017, 12:46
10.

Der IS freut sich. Endlich werden die Muslime der Welt gegen die USA näher zusammenrücken. Ein Schnellschuss von Trump, der nach hinten losgeht.

Beitrag melden
l-39guru 28.01.2017, 12:48
11. Schon vergessen?

Auch die Obama-Regierung hatte erwogen die 90 Tage Visafreiheit für Deutschland auszusetzen als Reaktion auf die unkontrollierte Einreise und fehlerhaft bzw nicht erfolgte Registration der Flüchtlinge und Migranten. Also bitte die Kirche oder Moschee im Dorf lassen! Trump ist halt konsequenter als Obama.

Beitrag melden
fl-t 28.01.2017, 12:49
12. Trump und USA

Der Herr Trump möchte doch bitte sich und seine Vereinigten Staaten von diesem einen Planeten Erde lösen und in das Weltall verabschieden.

Wir leben alle auf diesem einen Planeten und müssen lernen den anderen zu respektieren. Das letzte was gegen die Gedanken des IS hilft ist eine Blockade gegen die muslimischen Menschen.
Dieses Blockade hilft nur dem IS, die Menschen merken das sie nirgends willkommen sind und das Ihnen Keiner hilft. Unter diesen Voraussetzungen werden sich die Muslimischen Menschen dem IS anschließen und die Bekämpfen die sie nicht respektieren.

Herr Trump lassen Sie auf ihrer Reise aber die anderes denken Amerikaner hier und nehmen sie Ihres gleichen mit.

Ich wünsche eine gute Reise.

Beitrag melden
Akonda 28.01.2017, 12:50
13. Die Amerikaner.....

.....haben es so gewollt. Trump hat lange genug seine Tiraden veröffentlicht, um jedem Menschen in den Staaten klar zu sagen, wes Geistes Kind er ist und was er zu tun vor hat, wenn er gewählt würde.
Er hat sein Wort gehalten, aber vermutlich wurde er nicht für voll genommen - so what.

Beitrag melden
mittelstadtuwe 28.01.2017, 12:52
14. Wirklich...?

Zitat von Leser1000
..kein Kommentar. Es ist einfach nur "zum Heulen"! Seit über 60 Jahren hat uns die liberale, demokratische Welt den Frieden gesichert. Ein Gut, dass augenscheinlich viele nicht sehen. Und nun die ganzen Trunps, Putins, Erdogans u.s.w. dieser Welt mit ihren erlogenen alternativen Fakten. Absurder geht es eigentlich nicht. Wir bewegen uns mit Lichtgeschwindigkeit zurück in den negativen Nationalismus des 19 und 20. Jahrhunderts , der ein Land über das andere stellt. Da wird einem "angst und Bange."
Frieden durch die liberale, demokratische Welt!?
Wirklich!?
Das ich nicht lache!
Haben Sie die letzten !60! Jahre nicht auf dieser Welt gelebt!?

Bitte SPON: Freigeben!

Beitrag melden
guilty 28.01.2017, 12:52
15.

Gebt mir eure Müden, eure Armen,
Eure geknechteten Massen, die frei zu atmen begehren,
Die bemitleidenswerten Abgelehnten eurer gedrängten Küsten;
Schickt sie mir, die Heimatlosen, vom Sturme Getriebenen,
Hoch halt’ ich mein Licht am gold’nen Tore!
Emma Lazarus

Beitrag melden
Timo Hood 28.01.2017, 12:53
16. Vorteilhaft für den IS

Alle, die da nun reflexmäßig klatschen, sollten mal darüber nachdenken, warum auch der IS Trump als Präsidenten gut findet. Tatsächlich hatte der ja schon im November dessen Wahl begrüßt, weil dessen Präsidentschaft der dschihadistischen Sache von Nutzen sein würde. Warum die Terroristen von der Politik der Rechten profitieren, ja sich sogar bestens mit ihnen ergänzen, kann man recht ausführlich hier nachlesen: http://www.sicherheitspolitik-blog.de/2017/01/18/das-yin-und-yang-des-terrors/.

Beitrag melden
raoul2 28.01.2017, 12:53
17. Letztlich gut, obwohl schrecklich

Das menschenverachtende Verhalten des neuen POTUS ist natürlich fürchterlich - aber letztlich (so versuche ich, zumindest ansatzweise eitwas "Gutes" zu erkennen) eine Möglichkeit, der Welt und vor allem seinen WählerInnen aufzuzeigen, wohin uns dieser Typ bringt: Geradewegs ins Verderben. Wer das nicht erkennt, ist wahrlich völlig geschichtslos. Ein Rest an Hoffnung aber bleibt.

Beitrag melden
ade 28.01.2017, 12:55
18. Das

Echt Amerika andere Länder durch Bomben und Intrigen ins Chaos zu stürzen und dann sagen ihr seid terroristen euch wollen wir nicht haben . Aber nur Länder die sie brauchen , wie Saudi Arabien den größten Unrechtsstaat ABER da ist Öl

Beitrag melden
michisooo 28.01.2017, 12:55
19. Die Freuden-Tränen der Freiheits-Statue

Na, der Soiegel hat recht:
Es gibt Tränen, Freuden-Trönen.

Beitrag melden
Seite 2 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!