Forum: Politik
Reaktionen: "So brutal darf Politik nicht sein. Vielleicht denken wir darüber alle na
Markus Schreiber/ AP

Der Umgang mit der scheidenden SPD-Chefin sorgt im Berliner Politikbetrieb für Entsetzen. Von Scham und Schande ist die Rede.

Seite 1 von 24
Leser1000 02.06.2019, 18:29
1. Ich höre es wohl....

...allein mir fehlt der Glaube. Politik ist kein Ponyhof. Das weiß jeder, der sich darauf einlässt. Nicht, dass man immer wieder an den Anstand appellieren sollte. Ich bezweifle jedoch, dass es hilft. Schaut doch in die Vergangenheit aller Parteien. Wie war das doch die Steigerung: Freund, Feind, Parteifreund

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TorstenReiffarth 02.06.2019, 18:30
2. Das Scheitern einer verlorenen Idee

In Anbetracht der parteiübergreifenden Reaktionen und möglicher, welche der Rücktritt von Nahles ausgeöst hat, ist ein Film aktueller denn je geworden, der vom Scheitern einer verlorenen Idee handelt.
Er heißt "Land and Freedom" und läuft zufällig heute Abend auf ARTE.

https://www.arte.tv/de/videos/087366-000-A/land-and-freedom/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DJ Doena 02.06.2019, 18:31
3.

Darf man nicht so brutal sein, weils eine Frau ist? Würde man bei einem Mann jetzt auch die Samthandschuhe auspacken?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bammbamm 02.06.2019, 18:31
4.

Da können sich alle Genossen mal an die eigene Nase fassen die diese Frau vor kurzem noch ins Amt gewählt haben und somit schon damals der dringenden Erneuerung der SPD im Weg standen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alphajet 02.06.2019, 18:33
5. Wer austeilt, muss auch einstecken können

"So brutal darf Politik nicht sein. Vielleicht denken wir darüber alle nach." - Quatsch. Frau Nahles hat immer gerne heftig ausgeteilt und war Meisterin der parteiinternen Intrige (gegen Sigmar Gabriel z.B.). Wer austeilt, muss auch einstecken können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
velbart 02.06.2019, 18:36
6. Wenn

Politik nicht so brutal sein darf, warum nimmt man dann diese vielen deutschen Opfer in kauf? Sind diese Menschen etwa weniger wert, als eine Frau Nahles? Die Wortwahl ist zu pathetisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
postorgel 02.06.2019, 18:37
7. auch nahles war brutal

es sei nur kurz daran erinnert, mit welcher Brutalität sie auf Massen losgegangen ist. das war einfach widerlich und abstossend. diese Schlangengrube, auch Bundesregierung genannt, muß dringend entgiftet werden. es muss wieder möglich sein, in Deutschland seine-Meinung zu äußern, ohne gleich in irgendeine rechte oder linke Ecke gestellt zu werden. dazu gehört übrigens auch der Umgang mit der Afd! so manch ein linker Politiker drischt auf alles blindwürdig ein, was nicht seiner Linken Meinungsvielfalt entspricht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
modemhamster 02.06.2019, 18:37
8. Wer antritt

um an der menschenverachtenden Hartz Gesetzgebung etwas zu ändern und dann sein neoliberales Profil nicht korrigiert, hat genau DAS verdient. Man frage mal in den "Jobcentern" nach, was die Menschen über Nahles und den ganzen Seeheimer Rest denken.
Man hätte auch sagen können "nicht mit uns".
Tschüss SPD, es war meistens eh nicht schön mit euch. Vielleicht sollte Kevin in eine andere Partei eintreten, der scheint ja noch funktionierendes Resthirn zu haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fottesfott 02.06.2019, 18:38
9. Wie unglaublich scheinheilig ist das denn???

Es gilt ja wohl in allen im Bundestag vertretenen Parteien die Steigerung: "Feind-Erzfeind-Parteifreund".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 24