Forum: Politik
Reaktionen zum Koalitionsgipfel: CSU feiert Bargeld-Bremse für Flüchtlinge
DPA

Die CSU hat sich beim Koalitionsgipfel teilweise durchgesetzt: Asylbewerber sollen künftig "so weit wie möglich" Sachleistungen erhalten. Der Menschenrechtsbeauftragte kritisiert den Beschluss.

Seite 12 von 14
oalos 07.09.2015, 13:38
110. Leere Landstriche oder leere Taschen?

Zitat von schwaebischehausfrau
Es geht nicht um "40 Euro im Monat", sondern um 143€ "Taschengeld" im Monat pro Asylbewerber (zusätzlich zu Unterkunft + Verpflegung) und das sind bei einer 6-köpfigen Familie eben knapp 900€ im Monat - und damit deutlich mehr, als das Familien-Nettoeinkommen vieler dieser Menschen im Kosovo oder Serbien. Wenn selbst die Staats-Chefs von Serbien und .....
Die Staats-Chefs von Serbien und Kosovo sind besorgt, weil in ihren Ländern die Ärmsten der Armen oder die Roma flüchten? Warum bloss? Vielleicht aus Angst, es könnte nach dem (angestrebten) EU-Beitritt dann mangels Bevölkerung weniger 'Aufbauhilfen' und 'Strukturförderung' geben ? Weiterlesen und Nachdenken:
http://www.srf.ch/news/wirtschaft/korruption-laehmt-wirtschaft-im-kosovo
http://www.onvista.de/news/serbische-zeitung-veroeffentlicht-preisliste-der-korruption-2370373

Beitrag melden
tuedelich 07.09.2015, 13:39
111.

So allmählich wird es aber richtig peinlich zu merken, dass auch die Parteien außerhalb der csU sich wolllüstig in der braunen Soße aalen. In Sachen "Parteienverbot" sollten wir ernsthaft überlegen, ob wir den Antrag nicht auf DIESE csU ausdehnen sollten. Aber ernsthaft: Es darf nicht angehen, dass D Menschenrechte einschränkt, nur weil eine kleine süddeutsche Minderheit darauf besteht. Übrigens sollten hierzu auch die Teilnehmer des Koalitionsgipfels (cdU und spD-Granden) befragt werden.......

Beitrag melden
holdost 07.09.2015, 13:47
112. 10 Milliarden

Um Erzieher angemessen zu bezahlen, steht nicht ein Millimeter Spielraum zur Verfügung! Wenn man will, geht´s doch.

Beitrag melden
misterknowitall 07.09.2015, 13:48
113.

Zitat von Niederbayer
Wer hat sich denn in den letzten Tagen um die zehntausende Flüchtlinge gekümmert, die nach Bayern kamen? Nicht nur, aber doch auch viele CSU geführte Rathäuser und Verwaltungen. Das ist ja auch richtig. Aber genauso richtig ist es auf Mißstände hinzuweisen, wenn man sie sieht.
Tja, wenn man sie zwingt, haben sie ja auch keine andere Wahl, gelle? Und das ein Flüchtling Taschengeld bekommt ist also ein Mißstand? Oder sind es nur die bösen Wirtschaftflüchtlinge? Aber wieso müssen dann die regulären Flüchtlinge darunter leiden? Es bleibt wie es ist, die Oberen der CSU wissen nicht wie man weiter als von 12 bis Mittag denkt.

Beitrag melden
oalos 07.09.2015, 13:50
114. Unsere Verwaltung

Zitat von fthoe
Sachleistungen statt Bargeld hört sich ja gut an. ABER damit wird der personelle und auch der finanzielle Aufwand deutlich erhöht. Für mich nichts als eine populistische Maßnahme, weil man keine Lösungskonzepte hat. Reine Hilflosigkeit. Und bitte.....
Statt der Flüchtlinge bekommen dann eben die neu angestellten und zu bezahlenden Sachbearbeiter in den bayrischen Landratsämter die Knete . Amigo mio ! Wenn das kein Grund zum Feiern ist...

Beitrag melden
misterknowitall 07.09.2015, 13:53
115.

Zitat von From7000islands
Solange es sich nicht um deutsche Staatsbürger handelt, sollte man Ihren Vorschlag diskutieren, für Arbeitslose II mehr Sach- als Geldleistungen zu geben.- Arbeitslose, die bereits in Deutschland die Staatsangehörigkeit haben, können Sie nicht in andere......
Ein Deutscher ist ein Mensch. Der Ausländer ist ein Mensch. Warum unterscheiden? Nur weil der Deutsche hier geboren ist? Das berechtigt ihn meiner Meinung nach zu gar nichts, außer das man ihm aus humanitären Gründen nicht vor die Hunde kommen lässt. Einen Anspruch hat er damit nicht verdient. Und warum machen wir nicht gleich 7 milliarden Menschen draus? Ich hoffe sie merken, das ihre Aussage lächerlich ist.

Beitrag melden
igolamos 07.09.2015, 13:54
116.

Zitat von analyse
So manches wofür die CSU reflexartig gescholten wird, stellt sich später,als richtig und vorausschauend raus !
Das müssen Sie geträumt haben. Das ist nämlich noch nie passiert.
Aber ich freue mich, dass ich der CSU in Bezug auf die Flüchtlingsfrage mal zustimmen kann.

Beitrag melden
misterknowitall 07.09.2015, 14:01
117.

Zitat von !Sokrates?
Ich sehe in der CSU niemand feiern. Muss man die einzige Partei, die diese gefährliche Situation ( mit Blick in die Zukunft ) richtig betrachtet, unbedingt diskriminieren? Wenn alle Politiker vor ihren Sonntagsreden an ihren Amtseid denken würden, sähe manche Entscheidung anders aus. Da hat man geschworen, Schaden vom eigenen Volk abzuwenden und nicht von anderen auf Kosten Deutschlands.
Was muss sich diese Splitterpartei immer in wichtige Fragen einmischen? Ihre Inkompetenz hat sie dieses Jahr zu hauf bewiesen. Und auch die neuste Idee ist reiner Populismus. Damit bewirkt man......ich schau nochmal genau nach.......NICHTS. Flüchtlingswellen führen zu keinem Schaden. Wie viele Wellen wollen wir denn noch mitmachen um das endlich zu lernen. Man denke an die Kriegsflüchtlinge aus dem Osten nach dem 2. WK, oder an die Gastarbeiter, oder an die Boatpeople, an die Balkanflüchtlinge, und die ganzen Flüchtlinge aus dem Ostblock, an die Russlanddeutschen usw........Deutschland ist nach wie vor eines der reichsten Länder. Spätestens die zweite Generation ist in der Regel kaum noch von Deutschen zu unterscheiden.

Beitrag melden
karl-felix 07.09.2015, 14:03
118. Und

Zitat von Ruhri1972
Gleiche Sachleistungen in allen EU-Laendern schaffen eine Balance zwischen der unterschiedlichen Kaufkraft innerhalb der EU. Natürlich besteht mit Bargeld ein Fehlanreiz. Es macht ueberhaupt keinen Sinn, hier mit ideologischen Scheuklappen zu argumentieren.
zu was soll das Nutze sein?
Ein Fortschritt der Menschheit war die Einführung des Geldes. Es ermöglichte den Eigentümerwechsel ohne sich den Schädel einzuschlagen.
Ihr Vorschlag zurück in die Steinzeit ist nicht zielführend.

Es ist sinnvoller, jemandem 5 Euro zu geben und der kauft sich die Zigarette die ihm schmeckt, anstatt dem die Zigaretten zu geben die er nicht mag und damit einen Schwarzmarkt zu installieren.

Das Bargeld ist ein direktes Konjunkturprogramm zur Stärkung unseres Binenmarktes.
Von diesem Geld wird keine Bombe gebaut um neue Flüchtlinge zu generieren und kein Cent in der Schweiz gebunkert. Das Geld fliesst direkt in die Taschen der deutschen Verkäufer und Schäubles Steuerkasse zurück.

Beitrag melden
misterknowitall 07.09.2015, 14:06
119.

Zitat von fliese1
schreien die Linken und Grünen nun wieder wie unmenschlich das ist. Wenn wir nicht langsam in dieser Debatte ehrlich werden, werden uns die Probleme bald über den Kopf wachsen und da wird sich Frau Merkel wohl schwer geirrt haben mit wir schaffen das.......
Na klar, weil es hier Geld im Überfluss gibt. Wir sind reich. Wir haben Arbeit und wir haben Frieden. Und wir sind nicht wie andere Staaten, die Flüchtlinge als Feinde ansehen. Keine Angst, sie werden keinen Euro einbüssen.

Beitrag melden
Seite 12 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!