Forum: Politik
"Rechter Sektor" in der Ukraine: Ultra-Nationalisten proben den Aufstand gegen Kiew
AFP

Der Ukraine droht ein neuer Konflikt, diesmal im Westen des Landes: Die Nationalisten-Garde "Rechter Sektor" verfasste ein Pamphlet, das einer Kriegserklärung an die Staatsmacht gleichkommt.

Seite 11 von 42
michel28 14.07.2015, 19:31
100. Da kann doch

garnicht sein, rechter Sektor, u. treibende Kraft der "Maidan-Bewegung" , nein, sowas gab es doch dort nie. Da waren doch nur Demokraten unterwegs, die in die EU wollten. Wenn es schon treibende Krâfte dort gab, kann ich mich doch nur an Frau Nuland, Frau Rebecca Harms oder den Elmr Brok erinnern, die mir durch Kleber u. Atai u. Lielischkis u. Lichte u. wie sie alle heißen, präsentiert wurden. Ne, Rechte gibts dort nicht. Kann ja auch sein, dass ich nur ein "Putin.Versteher" bin. Wenn es nicht so gefährlich wäre, wie man mich versucht für blöd zu verkaufen, würde ich einfach nur lachen. Langsam frage ich mich aber welche Ba..... uns regiert.

Beitrag melden
helmut46 14.07.2015, 19:34
101. In der Ukraine regieren doch unsere Freunde, oder?

Glaubt denn wirklich jemand, daß unsere Besatzungsmacht USA Probleme bei der Zusammenarbeit mit Faschisten hat ( Beispiel: US-unterstützter Putsch gegen Allende vom Faschisten Pinochet ), wenn dadurch Monsantos Zugriff auf fruchtbaren Boden zum Anbau von genmanipuliertem Getreide gesichert wird.

Außerdem kann niemand von den USA erwarten, daß die 5 Milliarden Dollar Putschanschubfinanzierung ( Nuland ) in der Ukraine abgeschrieben werden.

Wenn die US-Marionetten Jazenjuk und Poroschenko, die durch den Verkauf des ukrainischen Tafelsilbers an US-Investitoren ihre Dankbarkeit zeigen wollen, nicht liefern können, hat die USA sicher keinen Skrupel, diese Geschäfte mit den Faschisten abzuwickeln.

Beitrag melden
creatext 14.07.2015, 19:35
102. Ausweg

Vielleicht gelingt es der USEUNATO, den Angriff des Rechten Sektors auf die Krim umzulenken? Die Krim-Bewohner warten doch sicher schon sehnsüchtig auf die Befreiung von Putin?

Beitrag melden
mirau 14.07.2015, 19:35
103. Die Geister die ich rief...

Was Rechte in der Ukraine? Sollte es nach Worten unserer Regierung gar nicht geben! Wieder wird ein Land und eine relativ friedliche Ordnung auf den Kopf gestellt. Wieder war die Einmischung des Westens der Ausgangspunkt. Bravo! Weiter so. Von Krisenherd zu Krisenherd.

Beitrag melden
Cpt. Jack Sparrow 14.07.2015, 19:36
104.

Zitat von grenzkick
Bei näherem Hinsehen fällt auf, dass die schwarzen Geländewagen der bewaffneten Uniformierten Tschechische (CZ) und polnische (PL) Nationalitätenkennzeichen auf den Nummernschildern haben. Was hat das zu bedeuten?
Laut einem Userbeitrag auf Telepolis wurde der Q7 in CZ im Mai als gestohlen gemeldet.
http://www.heise.de/tp/foren/S-gerade-gestohlen-schon-in-Polen/forum-295243/msg-26833281/read/

Beitrag melden
JayMAF 14.07.2015, 19:36
105.

Zitat von eternalchii
Schon erschreckend, wie sofort die Putinisten aus ihren Löchern gekrochen kommen, um die von Moskau aus gesteuerte russischen Neonazi-/Geheimdienstlerdiktatur schönzuschreiben. Natürlich ohne dabei zuzugeben, dass der Rechte Sektor ohne die fanatischen Russen weder bewaffnet noch andersweitig relevant wären. Putins Plan die Ukraine zu zerstören scheint aufzugehen.
Und warum hat dann der amerikanische Gesetzgeber (!) JEDE Unterstützung (finanziel, materiell, logistisch) für diese Neu-Nazi-Kräfte verboten?
.
Sollte etwa der Senat und/oder das Repräsentantenhaus auch putinistisch verseucht sein?
Muss ja wohl. Wo nimmt der Kerl bloß die Kohle her? Oder bezahlt er mit Gas oder Öl?

Beitrag melden
Rebellierender 14.07.2015, 19:36
106. Korrektes Feindbild

Zitat von eternalchii
Schon erschreckend, wie sofort die Putinisten aus ihren Löchern gekrochen kommen, um die von Moskau aus gesteuerte russischen Neonazi-/Geheimdienstlerdiktatur schönzuschreiben. Natürlich ohne dabei zuzugeben, dass der Rechte Sektor ohne die fanatischen Russen weder bewaffnet noch andersweitig relevant wären. Putins Plan die Ukraine zu zerstören scheint aufzugehen.
Schon doof, wenn einem die Scheuklappen weggerissen werden, nicht wahr? Aber Sie sorgen ja selbst dafür, dass die Schuld wieder dem Richtigen zugeschoben wird. Früher waren es die Juden, heute sind die Russen an allem schuld.

Dummerweise wurde in Vorbereitung des Maidan-Aufstandes ein großer Teil des Rechten Sektors in paramilitärischen Camps in Polen ausgebildet. Nicht in Russland. Finanziert mit us-amerikanischen Dollars, nicht mit russischen Rubel.

Sorry, ich weiß: An allem sind die Russen schuld.

Beitrag melden
ghanima23 14.07.2015, 19:37
107.

Zitat von grenzkick
Bei näherem Hinsehen fällt auf, dass die schwarzen Geländewagen der bewaffneten Uniformierten Tschechische (CZ) und polnische (PL) Nationalitätenkennzeichen auf den Nummernschildern haben. Was hat das zu bedeuten?
Die Gegend gehört ja auch zum polnischen Teil der Ukraine. Historisch und wohl auch zukünftig.

Beitrag melden
allesamt 14.07.2015, 19:39
108. Die gab`s schon vorher

Zitat von Stichpunkt
Der Rechte Sektor tauchte doch erst bei der Eskalation der Maidanproteste auf und war dann der Grund für Russland "Schutztruppen" auf die Krim zu senden. Danach wiederum der Grund im Osten die Bevölkerung zu schützen. Scheint als wolle Russland in Zukunft auch den Westen des Landes in schützen.
Sie sind entweder schlecht informiert oder wollen die Wahrheit verdrehen. Den Rechten Sektor hat es schon vor dem Maidan gegeben, allerdings hatte er bis dahin noch keine spektakulären Aktionen gezeigt. Auch die SS-Nachfolgertruppen haben schon seit Jahren geübt und haben nur auf ihren Einsatz zur rechten Zeit gewartet. "Nein, das sind keine Faschisten", so das Urteil der meisten Politiker und Journalisten im Westen.

Beitrag melden
Emderfriese 14.07.2015, 19:39
109. Versuchung

Zitat von brainstorm
...sind die Putintrolle und PEGIDA-Aktivisten hier wieder zu Stellen, um die Wahrheit in ihrem Sinne zurecht zu biegen. Komisch, die Faschisten sind doch in der Ukraine an der Macht und jetzt erklären sie sich selbst den "Krieg". Freitaler-Pöbler hier stören sich nicht an deutschen oder russischen Nazis. Solange Nazis Pro-Kreml sind, ist alles dufte. Ein lustiges Völkchen von Kriegshetzern.
Bringen Sie da nicht einiges durcheinander? Oder wollen Sie es durcheinander bringen, damit man nicht mehr weiß, wo hinten oder vorne ist? Putin-Trolle und Pegida sind ebenso abzulehnen wie russische oder ukrainische Faschisten! Die Mehrheit der kritischen Foristen hier sieht nur, dass die Kriegsgefahr und die Gefahr für Demokratie und Menschenrechte zur Zeit eindeutig von den ukrainischen (!) Machthabern und deren rechten Helfershelfern ausgeht. Die Kriegshetze geht von jenen aus, die diese Gefahr verheimlichen oder zu kaschieren versuchen. Und ich denke, das versuchen Sie!

Beitrag melden
Seite 11 von 42
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!