Forum: Politik
Rechtfertigung der Militäreinsätze: US-Regierung muss Geheimakten zu Drohneneinsätzen
DPA

Wie rechtfertigen die USA Drohneneinsätze gegen Extremisten? Die Details waren bisher geheim, doch nun muss die Regierung die Unterlagen dazu offenlegen. Die "New York Times" hatte auf Herausgabe geklagt.

Seite 1 von 17
sportlich-gesund 22.04.2014, 08:48
1. Richtig

Ich denke auch, dass besonders die betroffenen Länder ein Recht darauf haben zu wissen, warum in ihrem Land Menschen von der USA getötet werden. Wenn die USA nichts zu verbergen haben und die nachvollziehbar sind, sollte es doch nicht zum Problem für sie werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
privat78 22.04.2014, 08:49
2. Die eigentliche Aufgabe der Medien

Ja, liebe Journalisten vom Spiegel Online, die New York Times hat es vorgemacht. Die Presse ist die „vierte Gewalt“ im Staate und Hüter der Demokratie. Also, anstatt Staatspropaganda mal lieber der Wahrheitsfindung dienlich sein. Und streicht nicht immer jeden ironischen Beitrag, nur weil ihr ihn nicht versteht, insbesondere wenn ich damit den Versuch das Volk zu verdummen, lächerlich mache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas.b 22.04.2014, 08:50
3. optional

Laut einer Arte-Doku gibt es ca. 450 Tote durch US-Drohnenattentate. Ca. 50 davon waren gewollt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gegenanflug27 22.04.2014, 08:50
4. Notwehr

Zitat von sysop
Wie rechtfertigen die USA Drohneneinsätze gegen Extremisten? Die Details waren bisher geheim, doch nun muss die Regierung die Unterlagen dazu offenlegen. Die "New York Times" hatte auf Herausgabe geklagt.
Es ist doch nur selbstverständlich Mörder, die sich auf ein verachtenswertes Recht auf vorauseilende Notwehr berufen, nach ihren Motiven zu befragen.

"Auge um Auge und die ganze Welt wird erblinden" - Gandhi

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grumpfel 22.04.2014, 08:53
5. Und die Frage lautet,

wer terrorisiert wen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blindepassagiere 22.04.2014, 08:58
6. Staatsterror

" Wir leben in einer Zeit, in der die Staaten selbst die größten Terroristen sind" Ken Loach, britischer Regisseur

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zoltan44 22.04.2014, 08:58
7.

Ich wundere mich was wurde die USA sagen when Iranische flugzeuge heimlich wurden attack einige Gebiete wo US Islamistische terroristen sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mr.Arbogast 22.04.2014, 08:58
8. Rechtsstaatliche Prinzipien?

Was ist denn ein "mutmaßlicher" Terrorist? Doch wohl einer, dessen Schuld noch nicht zweifelsfrei erwiesen ist. Im Zweifel jedoch, das gilt auch in der us-amerikanischen Justiz, für den Angeklagten. Wie gut also, dass die US-Administration es nicht nötig hat, die eines Verbrechens Verdächtigten vor Gericht zu stellen. Sie sind Richter und Exekutor in einer Person. Und wenn der eine oder andere Unschuldige gleich mit über den Haufen geschossen wird - was soll's?! Die US-Administration betrachtet sich als unfehlbar, kann also gar nicht irren. Es gibt sie also längst wieder - die Menschen erster, zweiter und dritter Klasse. Seit ein paar Jahren ganz offiziell und im Schatten des Friedensnobelpreises... beschämend!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schumbitrus 22.04.2014, 08:58
9. Grausames Glücksspiel vor die Menschen vor Ort

> Immer wieder setzen die USA etwa in Pakistan
> Kampfdrohnen ein, um mutmaßliche islamistische
> Extremisten zu bekämpfen. Weil dabei häufig
> Zivilisten sterben, ist das Vorgehen äußerst
> umstritten. Die US-Regierung besteht aber darauf,
> dass die Drohneneinsätze legal seien. Und erfolg-
> reich: Das Terrornetzwerk al-Qaida sei dadurch
> massiv geschwächt worden.

Wenn ich mir vorstelle, über deutschen oder US-amerikanischen Köpfen würden russische Kampfroboter fliegen und nach Gutdünken mit Höllenfeuer-Raketen Menschen umbringen, und im Nachgang lapidar behaupten, es wären zu 80% Terroristen getötet worden, dann wäre wohl der Teufel los.

Allein schon der Terror, der durch die deutlich hörbare Präsenz der Todesmaschinen verbreitet wird und am Boden Angst und Schrecken verbreitet, jeden westlichen Staat zu Gegenmaßnahmen veranlassen. Aber wo sich niemand wehren kann werden scheinbar unveräußerliche Menschenrechte dann doch zum soll- oder kann-Ziel oder treffender: Zum Real-Life Ego-Shooter ..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 17