Forum: Politik
Rechtspopulisten: Die AfD und der nationale Sozialismus
Getty Images

Die AfD dürfte künftig auf einen Politikmix setzen, der in der deutschen Geschichte schon einmal furchtbar erfolgreich war: Rassismus plus Sozialstaat. Dann droht der Aufstieg der Rechten zur Massenbewegung.

Seite 17 von 22
juergenwolfgang 06.02.2018, 11:43
160. wunderbar Herr Augstein

Toller Beitrag von H. Augstein. Alles was nicht in seinen Kram passt ist erst mal Rechts und natürlich dumm.
Von Demokratie keine Rede. Und hier im Forum sagte ein Forist: Wir brauchen mehr Bildung, viel mehr Bildung. Dann gäbe es die AFD nicht. Soll im Umkehrschluss heißen: Alle AFD Wähler sind Dummköpfe, oder verstehe ich das falsch?
Was zur Zeit in Deutschland abgeht ist unerträglich!
Wer ist Schuld am ganzen Dilemma? Die AFD welche noch nie regiert hat? Wer hat seit 1949 in der BRD und jetzt Deutschland immer wieder regiert?
Die CDU mit der SPD, die SPD mit der FDP und so weiter....
Diese Parteien behaupten von sich selbst sie wären die einzig wahren, die das regieren verstehen!
Der Bürger lässt sich nicht mehr so einfach verars....! Der Bürger lässt sich nicht mehr an der nase herumführen.
Diese ganzen Koaliationsgespräche...! Seit 12 Jahren regiert die CDU mit der SPD. Warum haben diese Berufspolitiker nicht schon lange das gemacht was sie uns nun wieder versprechen?
Wer soll dieses Gehabe denn noch für bare Münze nehmen?

Beitrag melden
rkinfo 06.02.2018, 11:43
161. Altparteien decken Teile der Bevölkerung nicht mehr ab

Zitat von man
bezweifel ich, da ist die AfD zu breit aufgestellt und längst nicht alle Mitglieder oder Wähler sind scharf Rechts zu verorten. Wer dauerhaft gegen die kleinen Leute regiert darf sich nicht wundern wenn das Pendel irgendwann anders ausschlägt. Die falsche Asyl- oder Migrationspolitik beschleunigt das Ganze noch, wenn zudem eine sachliche Diskussion aus angeblich moralischen Gründen unterbunden wird oder Islamkritik zu Islamphobie stilisiert wird.
Die NSDAP lebte vom Traum einen neuen Führer als Ersatzkaiser zu bekommen. Das ist aber heute kein Thema für AfD-Wähler.
Unsere Altparteien haben sich beim Thema Asyl voll abgenabelt von einem Teil der Bürger, vielen EU-Länder, den USA, Israel und Australien. Schon ein große Eingriff in die politische Landschaft ;-)

Als die Religionsfreiheit erstmals 1849 in eine deutsche Verfassung kam, war nicht nur Religionswechsel und negativer Religionsfreiheit ein Thema. Auch der entstandene Zwang, dass gewisse Lebensweisen, wie weltoffene Juden, quasi einen Religionswechsel zum Christentum nötigten, sollte unbedingt abgestellt werden. Dazu kam aber die Trennung von Staat und Religion. Bereits der Alte Fritz hatte Religionen komplett voneinander getrennt per 'Jeder nach seiner Facon seehlig' - im Dies- UND Jenseits.
Hierfür fehlt dem Kopftuch-Islamismus das Verständnis, während die weltoffenen Muslime, beginnend 1979 im Iran, unterdrückt werden. Auch hat nur der weltoffene, alte Islam die UN-menschenrechte anerkannt, was aber ultimative Grundlage für ein Zusammenleben ist (siehe Grundgesetz Art. 1(2)). Somit haben aber Millionen fundamantalistische Ilsmaisten nicht in Europa zu suchen. Damit sind die Bürger aber im Zeitgeist, denn im Iran stehen mittlerweile die Enkelinnen der seit 1979 freiheitsberaupten Freifrauen auf der Straße und legen öffentlich die Scharia-Zwangsfetzen ab. Dort ist die Seele der (islamischen) Menschenrechte aktiv - nicht in einem Kopftuchkinderhort.

Beitrag melden
Washandra 06.02.2018, 11:44
162. Voll ins Schwarze

Ich finde, der Artikel trifft es ziemlich ins Schwarze.
Das Land ist reich wie nie? Mag sein, aber die Verteilung wird als ungerecht empfunden. Ob sie es nun ist oder nicht, ist erstmal egal, so lange man es so empfindet.
Vollbeschäftigung? Toll, wenn man gerade mal 8,85 € pro Stunde verdient, kann man davon kaum wirklich leben.
Die Universitäten sind in Deutschland kostenlos? Stimmt, aber es studiert sich wesentlich leichter, wenn einen die Eltern finanziell unterstützen und auch noch mit Rat und Tat zur Seite stehen, weil sie selber studiert haben. Neben einem Bachelorstudiengang noch seinen Lebensunterhalt verdienen zu müssen, macht es deutlich schwieriger und es fehlt Zeit für Praktika und Lernen.

Die Politik holt die Menschen nicht mehr ab. Das hat auch nichts mit mangelnder Bildung zu tun, wenn jemand mit einer Berufsausbildung nur noch befristet eingestellt wird und von dem Lohn die Miete in den meisten Städten nicht mehr zahlen kann, während sich sein Chef die 3. Eigentumswohnung kauft.
So lange die Politik diese Ungerechtigkeiten nicht ernst nimmt und etwas dagegen tut, spaltet sich das Land in arm und reich und so lange wird die Afd an Popularität gewinnen. Gesundheitspolitik, der Arbeitsmarkt, die Bildung, Wohnunsgpolitik, das alles geht nicht mehr gerecht zu und wer das nicht sieht, hat es sich wahrscheinlich auch in seinem Wohlstand bequem gemacht.

Beitrag melden
BettyB. 06.02.2018, 11:44
163. Irgendwie schräg

Antisemitismus als Gegensatz zum Anti-Muslimismus zu begreifen, ist zwar ein "Allerweltsirrtum", der Oberbrgriff Antisemitismus deckt aber Anti-Islamismus oder Antimuslimismus ebenso ab wie auch Anti-Judaismus, da er sich auf die Entstehung beider Religionsformen in semitischen Völkern bezieht. Und um ehrlich zu sein, da Jesus der Herkunft und des Glaubens nach Jude war und die ersten sich nach ihm benennenden Christen ebenfalls Semiten, bezieht sich der Oberbegriff Antisemitismus ursprünglich eigentlich auch auf den Hass auf Christen.

Beitrag melden
BettyB. 06.02.2018, 11:44
164. Seltsamer Irrtum

Deutliche Worte über bestehende Probleme, dass es sich bei den in Deutschland gefürchteten Muslimen in der Mehrzahl um Semiten handelt, sollte aber eigentlich auch Augstein bekannt sein. Deshalb: Der Anti-Muslimismus ist die zur Zeit überwiegende Form des Antisemitismus, der die Wähler der AfD an die Urnen treibt, zu Zeiten des eingedeutschten österreichen Gefreiten war es der Anti-Judaismus.

Beitrag melden
Bondurant 06.02.2018, 11:45
165. mal aus echtem Interesse

Zitat von acusticusneurinom
..wo sehen Sie in diesem Artikel "gusseiserne 68-er Aussagen?"
wie kann man diese Frage stellen, wenn es in dem kommentierten Beitrag wörtlich heißt:

Augstein macht die klassische Argumentation: wenn die Klassenfrage gelöst ist, kommt alles andere von selbst in Ordnung. Dass jemand heute noch so gusseisern 68er-mäßig argumentiert, ist bemerkenswert.

Beitrag melden
Joachim Petrick 06.02.2018, 11:45
166. Björn HöckeAfD in Fusstapfen "Formierter Gesellschaft" Ludiwg Erhards?

Jakob Augstein schreibt von sich in undefiniert Dritter Person "an dieser Stelle..". Ist es soweit inzwischen gekommen? Da fällt es ihm auch leichter, unerwähnt zu lassen, dass er für die Abschaffung doppelter Staatsbürgerschaft an dieser Stelle geworben hat.

Der Neo-Liberalismus nach 1945, der Echokammer des Kriegssozialismus auf allen Seiten an allen Fronten seit 1914 halbwegs entronnen, im Wege des New Deals, Credit Spending in USA Kalten Krieges. Währungsreform hüben und drüben 1948 im geteilten Deutschland und dessen Erbe die durch den militärisch-industriellen Komplex geprägte Kommandowirtschaft im Namen weltweiter Nachkriegskonjunktur, in Westdeutschland eingehegt mit dem Instrument "Soziale Marktwirtschaft" dann "Formierte Gesellschaft" des Wirtschaftswunderministers und Volkskanzlers Ludwig Erhard als "Gelenkte Demokratie" unterwegs, den Langhaarigen, Pinschern ab 1965 den Garaus zu machen, erlebt in der AfD ihre Enkel-Kohorte besonderer Sorte wie Björn Höcke an der Spitze, Alice Weidel als informelle Doppelspitze, neben Elder Stateman Alexander Gaulandt einst Staatskanzleichef des hessischen CDU Ministerpräsidenten Wallmann.

Wer die AfD begreifen, sattelfest angreifen will, sollte diese nicht sogleich der Hitler-Partei, sondern zunächst dorthin verorten, von wo sie kommt, Fleisch vom Fleisch des rechten Hessen Flügels der CDU eines Alfred Dreggers, Manfred Kanther, Roland Koch.

Wenn Götz Aly in seinem Buch "Hitlers Volksstaat "schreibt "Wer von den Vorteilen für die Millionen einfacher Deutscher nicht reden will, der sollte vom Nationalsozialismus und vom Holocaust schweigen" ist das nur die halbe "Miete", wenn er das Pay Back mit Beginn des Zweiten Weltkrieges unterdrückt, Leben, Heil, Gewissen, Unversehrtheit, Vermögen, Heimat Grund und Boden durch den "Hitlerismus" haben auch Volksgenossen millionenfach verloren.
Das die IG-Metall sich gerade mit Gesamtmetall einigt signalisiert. neben guter, eine schlechte Botschaft, nämlich von einem neuen "Volksstaat" Bündnis der Metaller wie es die AfD für alles und jeden anstrebt, Bündnis der Straflosigkeit für Dieselabgasbangster mangels Unternehmensstrafrecht. Gab es nicht tatsächlich 1933-1945?

Beitrag melden
Peter Pots 06.02.2018, 11:46
167. Anti-Muslimismus basiert auf harten Fakten

Augstein schreibt, dass bei der von ihm konstruierten Ideologie der AfD im Vergleich zur Nazi-Partei Hitlers der Faktor Antisemitismus durch Anti-Muslimismus ersetzen werden muss - dann sieht man das wahre Gesicht der AfD. Das mag so sein - doch es gibt einen wichtigen Unterschied. Während der Anti-Semitismus, zumindest soweit öffentlich bekannt ist, auf pathologischen Hirngespinsten und nicht auf Fakten beruht, basiert der Anti-Muslimismus ausschließlich auf harten Fakten und ist daher völlig anders zu beurteilen.

Soweit ich weiß, haben es die Juden nicht über tausend Jahren auf ihre Fahnen geschrieben, alle Ungläubigen zu ermorden - inklusive der Glaubensschwestern und -Brüder, die an eine ungeliebte Variante des Muslimismus glauben. Antisemitismus soll es sogar in Ländern geben, in denen keine Juden lebten und leben - das ist bei den Muslimen anders. Und die Muslime meinen es erst - wie wir seit einigen Jahren nahezu täglich im Fernsehen sehen können.
Wer sein Leben liebt - und jenes seiner Kinder und Enkelkinder - der lehnt Muslime ohne wenn und aber ab. Und zwar ohne Hass zu empfinden - so wie man Krebs ablehnt, ohne ihn zu hassen. Was Muslime tun, ist einfach abscheulich - sei es in ihren Familien, den Tieren gegenüber und im politischen Leben der muslimisch dominierten Völker. Selbst mit längerem Nachdenken fallen einem im Zusammenhang mit dem muslimischen Glauben keine Verhaltensweisen ein, die für diesen Glauben sprechen - doch gerade fällt mir ein, dass die superreichen Araber angeblich ihre Jagd-Falken, -Hunde, Rennkamele und Araberpferde gut behandeln.

Beitrag melden
dann 06.02.2018, 11:53
168. AFD mit Rassismus gleichzusetzen ist Bashing

So eine pauschale Aussage ist einfach Propaganda. Ist denn Japan rassistisch, weil es im gesamten Jahr weniger wie 10, ja sie lesen richtig, 10 Flüchtlinge aufgenommen hat? Das Wohle Israels ist Staatsräson und damit eine bedinungslose Zustimmung und Unterstützung bis in den Krieg. Sind die Israelis Rassisten? Sie schicken gerade viele nach Hause und haben einen Grenzzaun zur Verhinderung von Einwanderung aufgestellt. Es gibt viele Verbündete Nationen u.A. westlicher Kultur die keinen ungesteuer Zuzug zulassen und meiner Meinung nach nicht rasssistisch sind und wären sie es, müssten wir die Union mit Ihnen unterbinden.
Ein Sozialstaat kann nur dann funktionieren, wenn nur die Einzahler davon profitieren können. Auch das bedinungslose Grundeinkommen kann nicht mit Armutszuzug funktionieren und wäre machbar.
Die Gründerväter der SPD waren national patriotisch eingestellt und wären nach heutigen oder Ihren Maßstäben Rassisten. Da stimmt doch was nicht.

Beitrag melden
yugorette 06.02.2018, 11:55
169.

Diesen Elefanten im Porzellanladen möchte aber niemand sehen. Für die Etablierten existiert er quasi nicht, es ist quasi eine Halluzination der verwirrten Afd Wähler. Aktuelles Beispiel, Meine Tochter besucht in ihrer Schule eine Koch AG. Seit einer Woche ist ein syrischer Junge dabei. Seine Mutter hat bei der zuständigen Betreuerin einen Zettel abgegeben, was der Junge alles nicht essen darf. Das Ergebnis: In der Koch AG gibt es ab sofort kein Schweinefleisch mehr.
Die anderen sechs Kinder müssen damit leben.
Wäre das eine Vegetarier Familie hätte ich kein Problem damit, aber warum müssen sich hier sechs deutsche Kinder einer hiesigen Grundschule den religiösen Zwängen des Islam unterordnen?
Warum ?
PS. Bin selber Deutscher ausländischer Herkunft.

Beitrag melden
Seite 17 von 22
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!