Forum: Politik
Rechtspopulisten: Die AfD und der nationale Sozialismus
Getty Images

Die AfD dürfte künftig auf einen Politikmix setzen, der in der deutschen Geschichte schon einmal furchtbar erfolgreich war: Rassismus plus Sozialstaat. Dann droht der Aufstieg der Rechten zur Massenbewegung.

Seite 22 von 22
django56 06.02.2018, 13:47
210.

Zitat von sametime
In den USA hat es ja auch funktioniert. Die einfachen Leute werden mit Versprechen geködert und wenn man dann an der Macht ist, interessieren die Versprechen nicht mehr und die Leute schreien immer noch Hurra. Warum soll es in Europa anders sein?
ach - dann werden die Republikaner sich bald in NSAAP (Nationalsozialistische Amerikanische Arbeiterpartei) umbenennen und Donals "Adolf" Trump zu ihrem Gröfaz wählen. Wenn sich nicht soviele Bürger wie sie mit dem Holzhammer gegen jede konservative Meinung positionieren würden hätten wir so eine Konstellation wie heute gar nicht.

Beitrag melden
frox 06.02.2018, 13:51
211. Mit Sozialismus hat das nichts zu tun

Nachdem die SPD sich als Volkspartei gerade abschafft, wird es wohl darauf hinauslaufen, daß wir wieder rechte und linke Volksparteien bekommen. Die AfD kommt dabei als mittlerweile NPD Nachfolgepartei regelmässig an die Grenzen der Verfassungskonformität oder überschreitet sie wissentlich. Ich habe in meiner Naivität geglaubt, die Deutschen hätten das Thema Faschismus und nichts anderes ist nationaler Sozialismus, wie er für meine Begriffe verharmlosend genannt wird, abgehackt und sich in diesem Punkt weiterentwickelt. Dem ist leider nicht so. Bürger sollten selbst denken und die Parteien lenken und nicht immer darüber schimpfen, daß sie sich abgehängt fühlen von "Denen da oben". Jeder kann gestalten und der rechten Volkspartei AfD wird bald eine linke Volkspartei gegenüberstehen, zumindest hoffe ich das - auch wenn es ein gesellschaftspolitischer Rückschritt ist. Danke SPD!

Beitrag melden
Seite 22 von 22
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!