Forum: Politik
Rechtspopulisten: Höhenflug der AfD gestoppt
LENNART PREISS/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Die AfD zieht in den bayerischen Landtag ein, bleibt aber mit gut 10 Prozent unter dem Bundestagswahlergebnis in Bayern. Der Jubel ist gedämpft, denn die Partei ist im Freistaat tief zerstritten.

Seite 10 von 10
P-Schrauber 15.10.2018, 14:34
90.

Zitat von pavel1100
Keine demokratische Partei kann sich erlauben eine rassistische, völkische Bewegung, die einen Hetzer wie Höcke in ihren Reihen akzeptiert, in ihre Politik zu integrieren. In anderen Ländern mag das funktionieren. Vor dem Hintergrund unserer Geschichte würde sich jede demokratische Partei schuldig machen. Was heißt den hier geringschätzen? "Das Volk" wurde gewogen und mit 10% als zu leicht befunden.
Wenn Sie der Radikalisierung Vorschub leisten wollen dann tun Sie dass wundern Sie sich nicht über die Folgen.

Nochmals die Partei / Bewegung / der Rechtsruck erfolgt nicht von allein er ist nicht die Ursache sondern das Symptom und erst wenn die Ursache beseitigt ist auch das Symptom weg.
Fehlender Willen zum politischen Kompromiss, fehlenden Integration ist das Problem.
Die Frontalkämpfe der Politischen Gegner wo keiner auch nur einen Millimeter abgeben will anstatt nach möglichen Schnittmengen zu suchen.

Um Ihr Beispiel der Deutschen Geschichte aufzugreifen genau diese Frontalverhärtung hat zu einem erheblichen Teil mit dazu geführt das die Nazis 1933 an die Macht kamen. So wie jetzt damit umgehen wiederholen wir nur und wir sollten doch aus der Geschichte lernen nicht war?

Beitrag melden
Seite 10 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!