Forum: Politik
Rechtspopulisten in Landtagen : Studie offenbart Methoden der AfD
AFP

Die AfD zieht in einen Landtag nach dem anderen ein. Welche Folgen hat das? Eine neue Studie zeigt, wie die Rechtspopulisten in den Parlamenten arbeiten.

Seite 21 von 37
zeisig 17.07.2017, 14:23
200. Also gut, ich wil's erklären.

Zitat von die-metapha
Können Sie mal diese "Ängste" so formulieren, dass ein Außenstehender das sachlich und analytisch verorten kann, was Sie inhaltlich eigentlich damit meinen.
Bei mir persönlich sind das keine Ängste, sondern eher Bedenken, und manchmal auch Wut. Wut darüber, daß Leute zu uns eingeladen werden, die nicht selbst für ihren Unterhalt, für ihr Auskommen sorgen können. Und sie müssen es auch gar nicht, denn sie werden unterstützt. Und zwar in gleichem Maße wie ein Bürger mit deutschen Wurzeln, der schon dreißig Jahre in die Sozialkassen einzahlt. Über was reden wir hier? Ich rede über Milliarden Euro, mit denen Menschen allimentiert werden, die keine Aussicht auf eine Arbeit haben, von der sie sich, geschweige denn ihre Familie ernähren können. Wohnungsnot führt zu Sozialneid, wenn z.B. eine junge deutsche Familie keine geeignete Wohnung findet. Über explodierende Krankenkassenbeiträge oder über die Renten, die eines Tages für jemanden gezahlt werden, der über viele Jahre mehr staatliche Unterstützung erfahren hat, als er erarbeitet hat - all das wird verschwiegen oder verharmlost.
Das war bei Gastarbeitern, die in den sechziger- und siebziger Jahren zu uns gekommen sind, noch ganz anders. Die wurden gebraucht, konnten sich selbst durch eigene Arbeit enähren und sind heutzutage geachtete und geschätzte Bürger.

Beitrag melden
lalito 17.07.2017, 14:23
201. na ja, das Verstehen ist so eine ganz besondere Sache

Zitat von bodo11
was cdu und SPD und grüne mit euch machen dann tuts mir leid. die machen das land kaputt und bekommen auch noch viel geld dafür und keiner verstehts. die afd ist die einzige Partei die das Deutsche erhalten möchte wofür man uns kennt und das es noch wert ist in diesem Land zu leben. Natürlich haben die anderen Parlamentarier ein Problem damit wenn sie etwas mehr für ihr Geld tun müssen als schöne Worte zu produzieren. Hr. Höcke for Bundeskanzler!
Mit Siezen haben Sie es nicht. Gut, damit kann man leben - darf man aber ablehnen und Sie auf die üblichen Gepflogenheiten zwischen Fremden hinweisen, ich kenne Sie schließlich nur aufgrund Ihrer hier geposteten deutschtümelnden Zeilen.

Die deutsche Sprache mit ihren orthografischen Regeln und Konventionen, diese Sprache ist doch das Verbindenste überhaupt, nicht wahr? Warum also da nicht mal anfangen, Verehrte/r??

Natürlich, nobody is perfect und Ihre Botschaft ist inhaltlich durchaus angekommen. Dazu gibt es allerdings nichts zu sagen, steht für sich.

Beitrag melden
HerrPeterlein 17.07.2017, 14:24
202. AFD ist einfach faul

Der Artikel beschreibt die AFD noch ganz positiv, eigentlich fällt diese sonst nur durch eine Sache auf, Nichts tun. Die Anzahl der Anfragen ist gering, die der qualifizierten in mehreren Landtagen nicht vorhanden. Dabei stehen platte Parolen im Vordergrund, völlig ab von dem Thema.
Sachliche Kritik ist da gar nicht dabei.

Beitrag melden
cabeza_cuadrada 17.07.2017, 14:24
203. One World. No Border

Zitat von chiemseecorsar
Unglaublich wie immer noch - wie zu lesen ist -Migration, Asyl, Flucht in den großen Islam- Topf geworfen wird. Nicht lernfähig. Und interessiert sowieso niemanden. Es werden mehr kommen, noch mehr, viel mehr, und Herrn Seehofers Obergrenze von 200.000 wird wieder debattiert werden. Weil 200.000 in 4 Wochen schwer zu handeln sind. Die Welt ist in Bewegung. Klima und Kriegsbedingt. Und niemand wird jemals in der Lage sein, Völkerwanderungen in den Dimensionen aufzuhalten. Zumindest nicht ohne gewaltige Kollateralschäden. Also dummes Geschwätz. Frau Szydlo und Herr Orban sollten aufpassen. Und ihre Ostgrenzen sichern. Es lönnten sich ja auch mal Weißrussen und Ukrainer in Bewegung setzen . . . Die Polen die ich kenne hätten lieber Afghanen... One World. No Border.
Niemand ist illegal usw. Gibt zwar nicht viele mit dieser seltsamen Ideologie. Aber gestatten sie mir die Frage wie das Ganze praktisch umgesetzt werden soll? Fluchtursache Nr. 1 bei den Flüchtlingen die nach DE wollen ist immer noch unser gutes Sozialsystem. Ist es ihnen völlig egal dass das nicht lange funktionieren kann und wird? Wie geht es dann weiter?

Beitrag melden
hotgorn 17.07.2017, 14:24
204.

Zitat von tpro
Sie sind auch so jemand, der sich nur 12 Jahre deutsche Geschichte merken kann. Im Übrigen gibt es in der Schweiz sogar ein Heimatschutzgesetz. Seit 1967.
Kleine Geschichtsfrage wer hat mehr Mut bewiesen eine Sozialversicherung ins Leben zu rufen der hohe Herr Bismarck oder die Verfolgten Sozialdemokraten? Wenn im Geschichtsunterricht Feldherren und Fürsten Glorifiziert werden oder Blutige Ereignisse ausgeblendet werden habe wir es Ideologen leicht eine schädliche Ideologie auszubreiten sei es Anarchismus in Hamburg oder AfD Nationalismus in den Parlamenten.

Beitrag melden
kuschl 17.07.2017, 14:24
205. Nicht so genau zitieren, wenn es um die AfD geht

Zitat von misterknowitall2
Jau, als wenn da 2 Jahre reichen ein internationales Problem zu lösen. was getan wurde? frontex würde gestärkt z.b. wir schieben inzwischen grob ab, siehe nepalmädchen bivsi. wir verhindern ein gerechtes Asylverfahren. erklären unsichere Länder zu sicheren Herkunftsländer wie Afghanistan. wir bezahlen die Türkei Flüchtlinge aufzuhalten. was wünschen sie denn noch? auf Flüchtlinge schiessen? Frau von Storch wollte das ,glaube ich. Fazit: sie schimpfen und haben selber keine Ahnung.
Sie haben aber Ahnung? Alle diese Beschlüsse wurden parlamentarisch, teilweise sogar auf EU Ebene legitimiert. wäre nett, wenn Sie auch erwähnt hätten, wieviel Straftäter sich hier im Land aufhalten und mit allen möglichen Tricks mit Hilfe der "Helferindustrie" ihre Abschiebung verhindern. Kommt auch daher, daß man in vorwiegend "grünen" Berufen trefflich an den Migranten verdienen kann. Und wenn sie schon Frau Storch zitieren, dann bitte richtig. Es wurde gesagt, daß ein Staat seine Grenze auch notfalls mit Waffengewalt verteidigen muß. Da zu dieser Zeit neben den achtzig Prozent junger Männer auch Frauen und Kinder über die Grenze kamen, hat man , obwohl man sonst in eigener Sache so pingelig in der Auslegung ist, natürlich "Frau von Storch will auf Frauen und Kinder schießen lassen. Aber wenn es gegen "rechts" geht, kann man ja schon mal etwas großzügiger zitieren, gelle?

Beitrag melden
w.a.mozart 17.07.2017, 14:24
206.

Zitat von chiemseecorsar
... One World. No Border.
Ich erspare mir das vorhergehende zu kommentieren, denn es ist das übliche Schubladendenken, der Leute die glauben die Welt liesse sich praktisch in links und rechts einteilen. Aber der letzte Satz zeigt wie einerseits naiv und andererseits arrogant ihr denken ist. Glauben sie ernsthaft die Welt liesse sich mit einer einzeiligen Formel zum Besseren wenden? Der Mensch mag von der Seele her dem gleichen universellen Gott oder Bewusstsein abstammen, aber er hat akzeptiert, das es in der Entwicklung unterschiedliche Stadien geben muss, denn sonst wäre ein Einstein nichts besonderes mehr und würde in 7 Mrd.-facher Ausführung geboren werden. Das akzeptiert, erkennt man schnell, das es Grenzen geben muß. Von der Haustüre bis zur Landesgrenze.

Beitrag melden
misterknowitall2 17.07.2017, 14:25
207. oh je.....

ähnliches hat man zwischen 1933-1945 auch über die Juden und das Judentum gesagt. wissen sie noch wo das hingeführt hat? sie übertreiben masslos und ohne Grund.

Beitrag melden
Isegrim1949 17.07.2017, 14:26
208. Hilflos oder lernunfähig ?

Zitat von bayer1951
...... deshalb reagieren sie gereizt und beleidigt und geben den Neuen nicht die Hand. Und dann erdreisten sich die auch noch, Anträge und Anfragen zu stellen! .....
".......in Sachsen-Anhalt gibt es seit dem Einzug der AfD einen Knopf für den Landtagspräsidenten, mit dem er Abgeordneten das Mikrofon abschalten kann....." Zitat Ende.
Sind Abgeordnete zu keiner besseren Idee fähig ?
Verständlich und zu vertreten ist es wenn man unqualifizierten Zischenrufern das Mikro abschalten kann, aber dann sollten auch ALLE Zwischenrufe abgewürgt werden.
Unverständlich sind symbolische Handlungen wie das Verweigern des Handschlags zur Begrüßung. Hier gibt man den Vertretern sofort das Argument in die Hand, dass die AfD mit allen schmutzigen Tricks ignoriert und bekämpft wird. Werden dann Anträge der AfD (eventuell sogar berechtigt) abgelehnt, dann haben wir den Solidarisierungseffekt den wir nicht haben wollen.

Nein man muss den Abgeordneten der AfD sachlich und höflich begegnen um dann mit besseren Argumenten deren Unfähigkeit zu demonstrieren.
Sollte ein Vorschlag dieser Partei gut sein, dann ist es besser diesen zu prüfen und eventuell sogar zu unterstützen als ihn abzulehnen und später in veränderter Form als eigenes Konzept einzubringen. Der politisch interessierte Bürger erkennt das und reagiert eventuell bei der Bundestagswahl trotzig.

Beitrag melden
bernhard.e.fuchs 17.07.2017, 14:27
209. AfD: Die restlose Mobilisierung der menschlichen Dummheit

Bildung hilft: Wer heute die "Methoden" der AfD im Parlament verstehen will, sollte einmal die Reichstagsrede eines gewissen Kurt Schumacher aus dem Jahr 1923 lesen. Nein, Geschichte wiederholt sich nicht, aber die Ähnlichkeiten sind beängstigend. Das Wutgeheul der AfD ist nichts weiter als ein ein "dauernder Appell an den inneren Schweinehund im Menschen". Lüge, Diffamierung, Angst und Herrenrasse-Phantasien sind ihr schmutziges Tagesgeschäft. Und dort, wo die Öffentlichkeit nicht hinschaut, erledigen die mit ihr verbündeten Judenhasser, Reptiloiden-Spinner und Theimar-Tölpel den Rest. Aber selbst wenn die AfD das eine Drittel der Deutschen, die geistig Minderbemittelten, moralisch Verwahrlosten und von Egoismus Zerfressenen, vor ihren Karren spannt, wird sie niemals für die Mehrheit sprechen. Aber sie darf niemals deshalb Macht bekommen, weil die anderen zwei Drittel noch einmal tatenlos zuschauen.

Beitrag melden
Seite 21 von 37
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!