Forum: Politik
Rechtsruck in Polen: Kaczynski verbittet sich Kritik aus Deutschland
REUTERS

Erst der Außenminister, jetzt auch der Strippenzieher der neuen Rechtsregierung: Der nationalkonservative Parteichef Kaczynski hat die deutsche Kritik an der Entwicklung in Polen zurückgewiesen. "Wir werden das Programm umsetzen", stellte er klar.

Seite 13 von 19
crunchy_frog 11.01.2016, 14:08
120.

Zitat von Stef33
Ist in Polen nicht gewählt worden oder habe ich da was falsch verstanden? Ach so, Demokratie ist ja nur dann gut, wenn sie ins eigene Weltbild passt. Wir Deutschen sollten in Bezug auf Polen ABSOLUT die Fressse halten (und wirklich sorry für die Ausdrucksweise). Auf "gelenkte Medien" gehe ich erst gar nicht ein.
Ach, und ihr Verständnis von Demokratie ist es, dass man seine Meinung nicht äussern darf, sondern "die Fresse halten" soll?

Ja, ich denke diese Art von "Demokratie" steht Polen aktuell bevor.

Beitrag melden
auweia 11.01.2016, 14:11
121. Walter Kempowski zur Lage

Ich mußte unwillkürlich an eine Szene in "Tadellöser und Wolff" denken - "Junge, schalt doch mal das Radio an - hat der Pole wieder provoziert?...."
;-)

Beitrag melden
phrasensport 11.01.2016, 14:12
122. Wär mal ein lustiges Gedankenbild,

wenn Lucke unser Bundeskanzler wäre. Da würde Polen aber weinen, wenn sie auf dem Euro sitzen bleiben würden, während hier die starke Mark wieder regiert. Allerdings würden auch die Deutschen weinen, weil plötzlich alles noch viel teuerer wird - vielleicht ist Europa doch garnicht mal so verkehrt...! Aber erzähl das mal einer unseren Angstbürgern oder Polen. Einsicht kommt immer erst wenn's zu spät ist!

Beitrag melden
kuac 11.01.2016, 14:13
123.

Zitat von atherom
Man hat den Polen, aber auch anderen Ländern Geld gegeben, sich aber damit nicht die Länder gekauft. Es ist sowieso so, dass kein Geld geschenkt wurde. Europa, voran Deutschland, hat die marode Infrastruktur verbessert, damit die eigenen Konzerne besser funktionieren können. Dafür ......
Dann war der EU-Eintritt für Polen ein großer Fehler. Das kann man jetzt wieder rückgängig machen und dann wird alles viel besser. Ist das so?

Beitrag melden
mikefromffm 11.01.2016, 14:15
124. Der Präsident des Europäischen Parlamentes ...

Zitat von PerIngwar
Das Flüchtlingsproblem geht den Herrn Schulz in seiner Eigenschaft als Präsident des Europaparlament schlicht und ergreifend ......
... repräsentiert das Parlament in allen Außenangelegenheiten, etwa gegenüber anderen EU-Institutionen oder auf internationaler Ebene. Gefällt ihnen vielleicht nicht, ist aber so. Vielleicht informieren sie sich mal über das politische System der EU.

Beitrag melden
n.wemhoener 11.01.2016, 14:17
125.

Es bedarf nicht der Einmischung, ganz besonders nicht der Belehrung aus Deutschland, solange der Geist von "Solidarnosc" in Polen lebt. Zehntausende Polen, die gegen PiS demonstrieren, sind Kritik genug.

Beitrag melden
Fly 11.01.2016, 14:17
126.

Zitat von analyse
Welche Anmaßung gegenüberr Polen,und dann auch noch unmittelbar ! Das sollen die Polen unter sich ausmachen !Diese Bevormundung aus Brüssel wirkt wie die Achse einer Zentrifuge !
Anmaßung? Kaczynski ist eine Zumutung für Europa!

Diese gefährliche, antidemokratische Regierung sollte hochkant aus der EU geworfen werden. Wenn Polen mit dem europäischen Wertekanon ein Problem hat, dann sollte das auch klar von der Regierung gesagt werden. Dann fließen aber auch keine EU-Gelder mehr nach Polen. Die EU versteht sich als Wertegemeinschaft! Kaszynski meint besonders clever zu sein, indem er meint auf nichts Rücksicht nehmen zu müssen und gleichzeitig EU-Gelder kassiert. Polen hat augenscheinlich auch ein Minderwertigkeitsproblem gegenüber Deutschland. Das kann aber nicht damit gelöst werden, dass Deutschland in solchen Diskussionen immer zurückrudert und die tragische Figur des "Bösen" einnimmt.

Beitrag melden
manicmecanic 11.01.2016, 14:17
127. @98 was Sie Faxen nennen sind unsere Gesetze

Lesen Sie mal das BGB da steht NIRGENDS etwas über öffentlich rechtliche Firmen.Sie sind entweder gut gescheuklappt oder Teil des Systems ARD etc. wenn Sie zu den grundlegenden Gesetzbüchern auf denen unser Staat basiert juristische Faxen sagen.

Beitrag melden
me-and-bobby 11.01.2016, 14:18
128. MERKEL- Deutschland hat als moraische Oberinstanz schon längst ausgedient...

Zitat von TheBear
Auch wenn mir das, was in Polen jetzt passiert, nicht gefällt, muss ich Kaczynski zustimmen: D. muss erst mal seinen eigene Politik wieder in den Griff kriegen, bevor es sich zum Schulmeister aufspielt. Wenn man ein Aussitzerin wie Merkel in unruhigen Zeiten gewähren lässt, laufen auch wir Gefahr wie Polen zu werden.
Auf die eher starke Links- Regierung folgt jetzt eine eher Rechts- Regierung...
Was ist daran so schlimm?
Beide Parteien tun das, was auch hierzulande Gang und Gebe ist...Man versucht alle Positionen mit den eigenen Leuten zu besetzen...Vom Staatssekretär bis zur Besetzung der Richter und Medienaufsicht...
Die Verbindung von ZDF mit dem Regierungssprecher Steffen Seibert und Claus Kleber (evtl. Nachfolger?) ist doch nichts anderes, was Polen macht...In Deutschland kann man es halt unter dem Mediengestz und dem ÖR Aufsicht besser verstecken...

MERKEL- Deutschland sollte aufhören überall den Oberlehrer abzugeben...!!!...
Wir sollten erst mal vor der eigenen Haustüre kehren...

Beitrag melden
oslomæn 11.01.2016, 14:19
129. wenn die polnische Regierung...

... mit der Abschaffung der Grundlagen von Demokratie und Freiheit fortfährt, ist es in erster Linie Sache der Menschen in Polen darauf zu reagieren und wenn man sich die Geschichte Polens anschaut, ist das nur eine rage der Zeit, dann ist dieser Spuk bald vorbei. Allerdings ist es das gute Rechte aller Europäer und aller europäischen Institutionen, nicht nur laut und deutlich zu sagen, was man von den Aktionen der polnischen Regierung hält, sondern auch darauf zu reagieren. Länder, die sich nicht an die Charta der Europäischen Union halten, haben in der EU nichts verloren.

Beitrag melden
Seite 13 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!