Forum: Politik
Rede im Parlament: May bietet Abstimmung über Brexit-Aufschub an
AFP/ PRU

Theresa May hat im britischen Parlament erklärt, wie es beim Brexit weitergehen soll. Demnach könnte es zu einer Verschiebung kommen. Zuerst aber soll ein Votum über einen Austritt ohne Deal möglich sein.

Seite 8 von 13
Lektorat Berlin 26.02.2019, 18:12
70. ich

Zitat von thor.z1367
...r bis zum 29.März zu kommen. Und dann entweder alles oder nichts. Und ich glaube es bleibt beim nichts.
hoffe es mittlerweile sogar. So furchtbar das alles -insbesondere für die Briten- ist, ich fürchte, ohne diesen (harten) Brxeit werden sie niemals in der Realität ankommen. Und die EU ist mit auf Querulenz gebürsteten Briten langfristig dem Untergang geweiht. Und dazu, dass wir uns dies einfach zu leisten wagten, ist die weltpolitische Lage viel zu gefährlich.
Die Briten haben jetzt die bittere Lektion zu lernen, die wir 1945 gelernt haben: superbia ist immer Schiet, Hochmut kommt vor dem Fall.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karend 26.02.2019, 18:12
71. .

In Brüssel wird nicht wirklich geglaubt, dass Frau May in den nächsten zwei Jahren ein Konzept vorlegt, oder? Sie wird weiterhin darauf spekulieren, dass die EU nachgeben wird. Und die Verschiebung gibt ihr recht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 26.02.2019, 18:14
72. Zeit, Humor, Witz und gute Laune zu entdecken

Nach allem was wir gelesen, gehört und gesehen haben, gibt es viele Gründe für Überdruss und einem "Jetzt reicht es."

Trotzdem, verehrtes Publikum, ich empfehle eher Leichtigkeit, Humor und gute Laune. Alles, was unsere Freunde von der Insel uns normalerweise voraus haben. Nur leider gerade nicht. Sie sind nicht gut drauf. Aber gerade deswegen sollten wir uns nicht runterziehen lassen.

Wir sollte Ihnen zeigen, was Wein, Karneval, Fasching, Sonne, Strand, Pizza und Spaghetti bewirken können. Wenn Sie uns dann besuchen wollen, müssen sie allerdings Eintrittskarten kaufen, das Paradies gibt es nicht umsonst (lach), englischen Landregen schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lektorat Berlin 26.02.2019, 18:23
73. Bis

Zitat von Papazaca
Nach allem was wir gelesen, gehört und gesehen haben, gibt es viele Gründe für Überdruss und einem "Jetzt reicht es." Trotzdem, verehrtes Publikum, ich empfehle eher Leichtigkeit, Humor und gute Laune. Alles, was unsere Freunde von der Insel uns normalerweise voraus haben. Nur leider gerade nicht. Sie sind nicht gut drauf. Aber gerade deswegen sollten wir uns nicht runterziehen lassen. Wir sollte Ihnen zeigen, was Wein, Karneval, Fasching, Sonne, Strand, Pizza und Spaghetti bewirken können. Wenn Sie uns dann besuchen wollen, müssen sie allerdings Eintrittskarten kaufen, das Paradies gibt es nicht umsonst (lach), englischen Landregen schon.
auf Ihren letzten Absatz volle Übereinstimmung. Dieser letzte Absatz aber ist wie der Tritt gegen den Kopf eines wehrlos am Boden Liegenden. Wo da die Stelle zum Lachen ist, erschließt sich mir nicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heidebock 26.02.2019, 18:25
74. Bitte...

....wo ist der Unterschied zwischen den zwei vergangenen Jahren zu den künftigen zwei Jahren? Ich nehme an - KEINER.
Ich kann um möchte die Worte "Brexit, Backstop und May" nicht mehr hören.
Bitte, auch wenn es sehr weh tut, bitte ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Wer sagt denn, dass die Brten sich denn bis 03/21 entscheiden???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lektorat Berlin 26.02.2019, 18:27
75. Dass

Zitat von crossy-hl
der Kündigung und ggf. erneute Kündigung mit den vertraglich vorgesehenen Fristen. Alles andere wäre wohl nur Bruch der vertraglichen Regelungen. Der EU traue ich aber alles zu.
das nicht geht und auch, warum dies nicht geht, wurde aber nun schon seit fast drei Monaten rauf und runter in jedem Forum zum Thema erläutert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fritzberg1 26.02.2019, 18:29
76. Bitte um Erklärung!

Zitat von Karsten Kriwat
Ein zweitess Referendum halte ich eigentlich für eher undemokratisch, da es bereits ein Referendum zum Brexit gab. Man kann das Volk nicht solange abstimmen lassen bis das Ergebnis den EU-Oberen und den Herrschenden passt. Das Volk hat doch bereits gesprochen. Ob ein zweites Referendum anders ausgehen würde, ist übrigens fraglich.
Ist eigentlich schon wiederholt beantwortet:
Bei uns wird so alle 4 bis 5 Jahre abgestimmt, manchmal auch etwas früher wenn es den "Oberen und den Herrschenden" nicht passt.
Gerade das macht eigentlich Demokratie aus, dass das Volk auch mal anders entscheiden kann wie vorher.
Nicht selten kommt es tatsächlich vor, dass eine Abstimmung eine anderes Ergebnis bringt wie eine vorhergehende Abstimmung.
Wieso sollte das undemokratisch sein? Hat bisher noch nie einer schlüssig begründen können.
Aber wie schon gesagt, da Brexit-Befürworter keine Antworten auf ihre Beiträge lesen können Sie auch keine diesbezüglichen Fragen beantworten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carlitom 26.02.2019, 18:30
77.

Zitat von fritzberg1
Das mit dem "2.3.2019" haben Sie sich wohl auch gerade erst ausgedacht. Offiziell ist dieser Termin m.W. nicht. Das keiner von einem zweiten Referendum etwas wissen will entspringt auch eher Ihrem Wunschdenken. Insofern anderen Falschinformationen vorzuwerfen ist schon etwas, na ja, lassen wir es dabei.
Einen Tippfehler (die 9 fehlt) von x verschiedenen total falschen Aussagen zu unterscheiden lernen Sie sicher noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomrobert 26.02.2019, 18:34
78. Die EU sollte am 29 März festhalten!

Das kann doch nicht nur immer eine Einbahnstraße sein.
May wird langsam lästig. Die EU sollte jetzt unbedingt am gesetzten Datum festhalten und die Sache abwickeln. Schließlich müssen die Unternehmen planen können.
Die EU sollte jetzt Akzente setzen und nicht nur immer auf May und die Britische Innenpolitik starren wie das Kaninchen auf die Schlange!
Raus m 29 März und basta! Schranken hoch Zölle hoch Visa einführen.
Wenn die Briten was anders wollen können sie geeignete Vorschläge machen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fritzberg1 26.02.2019, 18:36
79.

Zitat von carlitom
Einen Tippfehler (die 9 fehlt) von x verschiedenen total falschen Aussagen zu unterscheiden lernen Sie sicher noch.
OK. Akzeptiert! Bleibt aber noch Ihre zweite "totale falsche" Aussage.
Ich will schließlich noch lernen......
:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 13