Forum: Politik
Rede in Köln: 30.000 wollen gegen Erdogan demonstrieren
AFP

Der Auftritt des türkischen Ministerpräsidenten beschert Köln eine Großdemonstration. Die Veranstalter erwarten zehntausende Teilnehmer. Der Kölner Oberbürgermeister Roters kritisiert Erdogans Besuch als "Wahlkampftour"

Seite 2 von 3
weserbaer 22.05.2014, 09:12
10. Protest und Widerstand

Zitat von romaval
allen vernünftig Denkenden die Chance dem dümmsten türkischen Erdogan Anhänger zu zeigen daß es in Deutschland möglich ist frei seine Meinung zu äußern ohne gleich mit Wasserwerfer und Tränengas konfrontiert zu werden.
Protest und Widerstand im Ausland sind für viele eher Unentschlossene Wähler sicher auch ein "Grund" jetzt gerade diesen Verfechter dertürkischen Version der Diktatur zu wählen.
Derart unreflektierte Wählermeionungen und -stimmen gibt es leider auch bei uns zu Hauf!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danubius 22.05.2014, 09:34
11. Demokratie & Toleranz

Das Erdogan bei uns in D reden darf ist ein Zeichen unseres Demokratieverständnisses und unserer Toleranz. Wie wir danach seine Äusserungen jedoch politisch bewerten und weiter umsetzen (z.B. in unserer Ausländerpolitik, beim geplanten EU-Beitritt, einem geplanten Wirtschaftsabkommen zwischen D und TR etc.) ist dann unsere Sache. Insofern wäre Erdogan gut beraten, wenn er die von unserer Bundeskanzlerin angemahnte Sensibilität und Sorgfalt nicht zu Ungunsten der Türkei und die seiner in D lebenden türkischen Mitbürger ausnutzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berlin87 22.05.2014, 10:05
12. Unsinn

warum sollte er da sprechen.
Ich finde es absurd. Ersmals sollte er die probleme in der Türkei gelöst haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flayman 22.05.2014, 10:30
13. ich finde es traurig

wie die meisten hier in d lebenden Bürger bei solchen Themen wie erdogan oder Putin jedes mal den klugscheißer raus hängen lassen. aber wenn es wirklich darauf ankommt und so ein islamisierer der im Mittelalter hängen geblieben ist nach d kommt um eine rede zu halten dann aber Beteiligungslos zuzusehen und zu schweigen anstatt euer gottgegebenes recht zu nehmen und auf die Straße zu gehen und diesen leuten die Stirn zu zeigen kommen immer nur die selben Kommentare wo man anderen Möchtegern klugsch***ern nachplappert wie kein eu Beitritt!! frage mich wirklich was das alles bringen soll. geht auf die Straße werdet aktiv und bietet Paroli!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
optional_muenchen 22.05.2014, 16:05
14. Union Europäisch-Türkischer Demokraten (UETD)

Zitat von sysop
Der Auftritt des türkischen Ministerpräsidenten beschert Köln eine Großdemonstration. Die Veranstalter erwarten zehntausende Teilnehmer. Der Kölner Oberbürgermeister Roters kritisiert Erdogans Besuch als "Wahlkampftour"
Und RTE als Chef-Demorkat will hier ja nur mitfeiern!! Von wegen Wahlkampftour. Das braucht der doch gar nicht, der jetzige Präsident Gül hat ihm seinen Sitz ja schon geschenkt, so funktioniert das in der modernen Türkei, Tayyip selbst nennt diese ja "advanced democracy". Da haben wir hier in D und EU noch viel zu lernen... Oxymoron das.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rethinking 22.05.2014, 16:08
15. demo unterstützen

Es wäre die demokratische Pflicht gegen solche undemokratischen Staatsmänner Farbe zu bekennen. Deshalb wäre es wünschenswert unsere türkischen demokratischen Kräfte zu unterstützten. Jeder der kann sollte sich beteiligen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
usta2000 23.05.2014, 16:36
16. Proteste gegen Erdogan ?

Das wird eher anders verlaufen. Er ist bei den Deutsch- Türken mehr beliebt als in der Heimat. Wir werden ihn herzlich willkommen heißen. Er ist der beste nach Atatürk. Ob's euch gefällt oder nicht ihr Deutschen, er ist und bleibt unser President. Gruß nationale Wille.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rr1805 23.05.2014, 17:56
17.

Zitat von usta2000
Ob's euch gefällt oder nicht ihr Deutschen, er ist und bleibt unser President. Gruß nationale Wille.
Das ist uns völlig egal, ihr könnt ihn gerne behalten. Einen solchen Führer hatten wir auch mal. Viel Freude werdet ihr nicht mehr an ihm haben, versprochen. Er spaltet das Volk in Anhänger und Gegner. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis aufeinander geschossen wird. Die Türken sind nicht gerade für Besonnenheit bekannt, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tuna85 24.05.2014, 00:06
18. Was bringt das

selbt ich würde gerne gegen Erdogan Demonstrieren. Als ich jedoch gehört habe dass die Aleviten oder die Kurden die gegen Demo machen ist mir die Stimmung vergangen.

Als ein wirklicher Demokrat, Pazifist, Laizist BZW. KEMALIST habe ich meine berechtigen GRÜNDE wirklich zu Demonstrieren und nicht wie diese Einfachen grupierungen welches nur als eine SHOW demo dorthin gehen.

Schade und einfach Billig. !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Levator 24.05.2014, 11:42
19. @#17 usta2000

wundert mich jetzt nicht besonders. Schließlich sind die hier, in einer Demokratie lebenden Türken, auch weit weg von ihrer Heimat.
Merksatz: Mit vollen Hosen läßt es sich eben gut stinken...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3