Forum: Politik
Rede in Straßburg: Ursula von der Leyen will die ganz große Koalition
Michael Kappeler/ DPA

Ursula von der Leyens Bewerbungsrede für den Posten der Kommissionschefin ist eine Gratwanderung: Sie umwirbt die Sozialdemokraten und muss vermeiden, die eigenen Leute zu vergrätzen. Das gelingt ganz gut.

Seite 2 von 20
didiastranger 16.07.2019, 11:50
10. Herr Müller

Es ist ja schon rührend wie sie die vdl an den mann bringen wollen. Aber die EU hat Besseres verdient. Eine von Murksels Gnaden personifizierte inkompetente Person in ein solches Amt zu heben kann nur uns bescheuerten Deutschen einfallen. Die Dame hat zu Hause einen Ponnihof geführt , das soll sie gut gemacht haben. Aber ihr politischer Auftritt hat Ihre Inkompetenz deutlich zum Ausdruck gebracht. Glauben Sie etwa die Rede hat die vdl geschrieben? Worthülsen die solche Herrn wie Sie beeindrucken sollen und offensichtlich auch tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fischblase 16.07.2019, 11:51
11. Die Stillstands-GroKo

soll nun wohl auch Europa lähmen, wo dann auch im dortigen Kabinett wie hierzulande lediglich Reise nach Jerusalem gespielt wird, anstatt frischen Wind Einzug halten zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bikemike 16.07.2019, 11:55
12. Mit der Wurst nach dem Schicken scheissen...

sagte mein Vater früher oft wenn er in etwas einwilligte , dass er eigentlich nicht wollte um am Ende etwas größere zu erreichen.

Positiv : Ursula v.d. Leyen gibt ihr Ministeramt auf
Positiv : Eine Deutsche wird Präsident der EU Kommission
Positiv : Sie hat Regierungserfahrung
Positiv: Sie ist international erfahren
Positiv: Sie klug und spricht französisch und englisch
Positiv : Sie ist ein Frau
Negativ: es ist Ursula v.d. Leyen

Ich denke die SPD sollte aus der Schmollecke kommen und sie wählen.

Das EU partlament wollte sich nihct hinter den eigenen Spitzenkandidaten stellen und hat damit die Situation erst heraufbeschschworen. und sich selbst marginalisiert. Das muss sie jetzt nicht an der Kandidatin auslassen.

Besser geht zwar immer , aber schlechter auch. Ich denke sie wird in den Job Hineinwachsen und viele Brückenbauen, wo heute nur Abgründe sichtbar sind.

Und sein wir mal ehrlich : Jean Claude Juncker war jetzt auch nicht die Offenbarung...

Also ..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tschepalu 16.07.2019, 11:55
13. Ja..

Zitat von claus7447
Wenn ich das soweit bewerte - das Parlament ist ziemlich geladen. Und ausser der EVP scheint sich eine breite Ablehnung ergeben!
wenn ich die Stimmung bewerte sind viele echt nicht zufrieden mit der Dame, ich hoffe daher auch dass sie Schiffbruch erleiden wird am Abend..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.oder 16.07.2019, 11:58
14. Apropos Bewerbungsrede ...

... hat sie auch das Arbeitszeugnis von ihren "souveränen Arbeitgebern" vorgelegt oder müssen die in Brüssel jetzt in den deutschen Medien nachlesen, die Kommentare inkl., wie sehr sie sich "bemühte" und das sie ein sehr überzeugter Familienmensch ist, mit einem sehr "ausgeprägten Mutterinstinkt".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christianu 16.07.2019, 12:01
15. von der Leyen hat keine andere Wahl

Als Kommissionspräsidentin wird sie dauerhaft vor der Aufgabe stehen, Kompromisse zu finden. Mit Mehrheitsdemokratie wäre Europa in kurzer Zeit heillos zerstritten. Es ist ja leider Tatsache, dass nicht einmal von allen unterschriebene Verträge respektiert werden, insbesondere wenn es um Geld geht. Schulden machen ist eben weltweit beliebt, nicht nur in europäischen Staaten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gehdoch 16.07.2019, 12:02
16. VdL geht gar nicht...

...Das Schreiben hier Viele.
Genannte Alternativen: 0

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RalfBukowski 16.07.2019, 12:02
17. Wenn sie wirklich gewählt wird...

...dauert es genau wie lange, bis sie auch auf dem Posten versagt? Eine gescheiterte Ex-Ministerin, das ist also das Beste, was wir Europa anbieten können? Na klasse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g.wessels 16.07.2019, 12:03
18. Die SPD ist ...

… doch sowieso schon Geschichte, also wird sie auch noch Ursula von der Leyen wählen um die letzten Wähler beim nächsten Mal zu vergrätzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Semmelbroesel 16.07.2019, 12:04
19.

Zitat von bikemike
sagte mein Vater früher oft wenn er in etwas einwilligte , dass er eigentlich nicht wollte um am Ende etwas größere zu erreichen. Positiv : Ursula v.d. Leyen gibt ihr Ministeramt auf Positiv : Eine Deutsche wird Präsident der EU Kommission Positiv : Sie hat Regierungserfahrung Positiv: Sie ist international erfahren Positiv: Sie klug und spricht französisch und englisch Positiv : Sie ist ein Frau Negativ: es ist Ursula v.d. Leyen Ich denke die SPD sollte aus der Schmollecke kommen und sie wählen. Das EU partlament wollte sich nihct hinter den eigenen Spitzenkandidaten stellen und hat damit die Situation erst heraufbeschschworen. und sich selbst marginalisiert. Das muss sie jetzt nicht an der Kandidatin auslassen. Besser geht zwar immer , aber schlechter auch. Ich denke sie wird in den Job Hineinwachsen und viele Brückenbauen, wo heute nur Abgründe sichtbar sind. Und sein wir mal ehrlich : Jean Claude Juncker war jetzt auch nicht die Offenbarung... Also ..
Ist ja ganz toll, was Sie da aufzählen. Nur einen Punkt haben Sie vergessen. Frau von der Leyen ist eine Meisterin der Selbstinszenierung. Noch besser als unser ehemaliger BMVg Herr von und zu Guttenberg. Und das will schon was heissen. Ihr grösstes Manko aber, die Dame ist unaufrichtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 20