Forum: Politik
Rede von IS-Chef Baghdadi: Alles läuft nach Plan, und wir verlieren übrigens
Militant video via AP, File

Erstmals seit Monaten veröffentlicht IS-Anführer Baghdadi eine Rede. Das umkämpfte Mossul erwähnt er nicht, den Vormarsch seiner Gegner auf die Stadt nennt er aber einen göttlichen Plan.

Seite 1 von 16
M. Thomas 03.11.2016, 13:45
1. Zum:

Es sei nur eine einzige Anmerkung zu dem Artikel gestattet:
Wir dürfen die Schrecken nicht vergessen, die die irakische, weit überwiegend shiitische Armee zusammen mit den shiitischen Milizen des Irak über die Menschen und Orte gebracht hat, die sie angeblich "befreien" wollten. Angesichts der Grausamkeit und Brutalität, mit der Milizen und Armee unter den Sunniten dieser Orte gewütet haben, darf nicht wundern, wenn viele Bewohner u.a. auch von Mossul ängstlich auf die "Befreier" warten. Die Menschen dort wissen, dass sie weder von den alliierten Streitkräften, noch von sonst irgendjemandem Hilfe zu erwarten haben. In der Vergangenheit existierte für die Sunniten im Irak tatsächlich nur Daesh ("IS"), der ihnen die shiitische "Befreiung" vom Halse gehalten hatten.
Es ist Zeit, den Sunniten des Irak umfangreiche Sicherheitsgarantien zu geben und sie vor den radikalen Shiiten Baghdads zu schützen. Erst dann kann mit ihrer Kooperation, mit ihrem Vertrauen gerechnet werden.

Beitrag melden
Metternich 03.11.2016, 13:46
2. Kommt einem bekannt vor...

Die Durchhalteparolen des "Kalifen" erinnern stark an die des "Führers". Was am Ende dabei herausgekommen ist, kennen wir ja. Und deshalb empfinde ich die Rede des "Kalifen" einigermaßen beruhigend.

Beitrag melden
tipsylaird 03.11.2016, 13:49
3. Es geht zu Ende

Klarer Fall, er muss seine Getreuen bei der Stange halten, die auch merken, dass dem IS nicht mehr viel Territiorium geblieben ist. In 6 Monaten ist der IS am Ende, jedenfalls in Syrien und im Irak. Die spannende Frage ist, geht es dann in Libyen weiter? und: was passiert in Syrien? Kämpf Assad mit russischem Support dann auch gegen die Kurden?

Beitrag melden
olli08 03.11.2016, 13:50
4. Erstaunlich, ...

... wie sehr sich Vokabular und Durchhalte-Motivationsmethoden der Diktatoren dieser Welt ähneln, egal wo, egal wann.

Beitrag melden
stockfisch1946 03.11.2016, 13:57
5. Wenn es das ist,

was Gott und der Prophet ihnen versprochen haben, so ist es wohl an der Zeit, einen anderen Gott zu wählen. Bei den Ungläubigen sind noch verschiedene im Angebot. Übrigens alle mit viel Kriegserfahrung....

Beitrag melden
mundi 03.11.2016, 14:03
6. Öl stinkt nicht?

Zitat von Metternich
Die Durchhalteparolen des "Kalifen" erinnern stark an die des "Führers". Was am Ende dabei herausgekommen ist, kennen wir ja. Und deshalb empfinde ich die Rede des "Kalifen" einigermaßen beruhigend.
Die provisorischen Gesetze des IS unterscheiden sich kaum von den offiziellen Gesetzen von Saudi Arabien.
Trotzdem liefern wir dorthin sogar Waffen.

Beitrag melden
possumgfx 03.11.2016, 14:09
7. Teil des Plans

Soweit ich die krude steinzeitliche Theologie hinter ISIS verstanden habe, gehört es in der Tat zu ihrem Plan die "Kreuzritter" ins heilige Land zu locken und dort die letzte Schlacht zu schlagen. Das ist Teil der Prophezeiungen Mohammeds. Selbst wenn sie verlieren, läuft also alles so wie es soll. Ironischerweise sind es muslimische Armeen, die ihnen auf den Leib rücken. Manche davon ebenso radikal und überzeugt davon, Allah auf ihrer Seite zu haben.

Beitrag melden
demokroete 03.11.2016, 14:11
8. Erst seit Russland in Syrien eingegriffen hat,

geht es dem IS ernsthaft an den Kragen. Aber al-Baghdadi muss sich keine
grossen Sorgen machen. Die Staaten, die ihn bisher finanziert und bewaffnet haben,
werden ihn rechtzeitig in Sicherheit bringen. Er wird sicher noch woanders gebraucht.

Beitrag melden
helmut.alt 03.11.2016, 14:21
9. Wie kann man sich

über den Glauben nur so stark manipulieren lassen, dass man jegliche Vernunft ignoriert und sogar sein Leben wegwirft? Die Haupt-Leidtragenden sind die Unschuldigen. Ich befürchte, dass Aufklärung zwecklos ist.

Beitrag melden
Seite 1 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!