Forum: Politik
Rede zu El Paso und Dayton: Trump spricht von "Verbrechen gegen die Menschlichkeit"
Shawn Thew/ EPA-EFE/ REX

Nach den beiden Massakern in El Paso und in Dayton hat sich US-Präsident Trump an die Bevölkerung gewandt: Das Land müsse mehr im Kampf gegen Rassismus und Terrorismus tun.

Seite 4 von 22
patrick.ruediger 05.08.2019, 17:16
30. Hoffentlich nicht die Todesstrafe...

.. den nichts würde dem Attemtäter mehr möglichkeiten hinsichtlich Propaganda geben. Natürlich kann die Todesstrafe entgegen dem, was Trump zumindest vermeintlich wünscht, nicht schnell vollstreckt warden. Denn aus guten Gründen sind viele Instanzen zu durchschreiten, und gibt es vergleichsweise viele Rechtsbehelfsmöglichkeiten (offensichtlich zu wenig, den viel zu oft warden unschuldige Hingerichtet - weshalb die Todesstrafe insgesamt abgeschafft gehört).

Der Täter könnte jede einzelne der Gerichtsverhandlungen als Propagandaveranstaltung missbrauchen. Und die Medien würden berichten. Da ist es besser, auf Lebenslänglich zu gehen - auch da wird er noch viel Möglichkeit zur Öffentlichkeit haben, aber deutlich weniger als bei einem Verfahren, bei dem es um Todesstrafe geht. Und das wichtigste Ziel sollte doch sein, dass der Typ nie wieder in Freiheit wandelt um nie wieder Schaden anrichten zu können, und das der Typ seine polische Agenda nicht weiterverfolgen kann.

Beitrag melden
Bibabuzzelman 05.08.2019, 17:16
31. Egal was Trump sagt oder macht

es kann nur schlecht sein, das ist die Meinung von 99 Prozent der Foristen hier. Und es sind immer die gleichen Wörter die das Erkennungsmerkmal sind: Donnie, Orange, Trumpiaten usw... Ich sage dazu nur "Gähn" !

Beitrag melden
GerhardD. 05.08.2019, 17:19
32. Herzlichen Glückwunsch, Donald

Dein Land ist jetzt auch ein "Shit-Hole". Das hast Du ganz super gemacht. Ich bringe meine Familie sicher die nächsten zehn Jahre nicht in die USA. Danach schauen wir mal, ob sich irgendwas gebessert hat. Habe aber kaum Hoffnung.

Beitrag melden
bernhard.e.fuchs 05.08.2019, 17:19
33. Schneller hinrichten? Mehr fällt ihm dazu nicht ein?

Ist das seine einzige Antwort? Sinnlose Gewalt mit sinnloser Gegengewalt beantworten? Im Ernst: Was für eine Strafe erwartet wohl den Mörder in Texas? Und was bitte macht es für einen Unterschied, ob er statt nach 15 nach sieben Jahren getötet wird? Tröstet das die Familien? Trägt das zum Frieden bei?
Hier offenbart sich die ganze moralische und intellektuelle Erbärmlichkeit dieses Menschen und derer, die ihn unterstützen. Donald Trump ermordet die Menschen durch seine absolute Gleichgültigkeit noch einmal.

Beitrag melden
best.lars 05.08.2019, 17:20
34. Das ist an ...

... Heuchelei und Scheinheiligkeit nicht mehr zu überbieten. Erst rhetorische Öl ins Feuer gießen und dann die Folgen des Brandes den bösen Medien in die Schuhe schieben. Das ist immer wieder die selbe Masche von Trumpeltier.

Beitrag melden
muellerthomas 05.08.2019, 17:21
35.

Zitat von Erika.Mustermann@spon.de
Man mag von ihm halten, was man/frau mag - aber hier wie im ersten Dutzend Kommentaren von Geisteskrankheit usw, usf. zu schreiben, das ist an Geschmacklosigkeit und Pietätlosigkeit nicht mehr zu unterbieten.
Wieso ist das pietätlos?

Es spricht doch viel dafür, dass Trump tatsächlich an einer Krankheit leidet.

Beitrag melden
carlitom 05.08.2019, 17:22
36.

Zitat von Ad_meliorem
na mich wundert ja, dass er nicht verlangt, dass jeder jetzt eine Waffe haben sollte, damit sich die Leute für den Fall der Fälle verteidigen können. Das wäre eher so ein Trump'scher Lösungsanstatz.
Das kommt dann morgen oder nächste Woche. Er legt eigentlich immer noch mal nach, vor allem bei solchen Events, die ihm volle Aufmerksamkeit sichern.

Beitrag melden
master-of-davinci 05.08.2019, 17:23
37. nicht ganz

Zitat von trimalchio
aber - für sich selbst - extrem erfolgreich. Viel spricht für seine Wiederwahl, ob wir es mögen oder nicht. Es ist Quatsch, dass die freien Medien verantwortlich für die Massaker sind. An Trumps Erfolg haben sie aber einen nicht unerheblichen Anteil.
Nun ja, es ist nicht völliger Quatsch. Es ist ist Quatsch in dem Sinne wie DT das verkauft, aber es gibt genügend Untersuchungen die Belegen, dass solche Taten oft ihren finalen Auslöser durch die Berichterstattung über andere Täter haben.
Aber selbstredend ist DT ein Auslöser der durch seine Rhetorik den Hass schürt, der durch seine Aussagen zuvor ja keinen Zweifel daran lies, dass er den Opfern eine Mitschuld gab... einfach Krank der Typ.
Da sind seine Aussagen heute natürlich mehr als unglaubwürdig. Mich wundert da nur, dass er tatsächlich auf irgendwelche Berater hört die ihm sicherlich gesagt haben er MÜSSE das verurteilen... er kann ja bei den Wahlkampfauftritten wieder schön relativieren...
Unfassbare Taten, unfassbare Amerikaner die einen DT tolerieren und sich blind und taub stellen und nur hören was sie hören wollen. Aber so ist der durchschnittliche Amerikaner halt. Bigott und ungebildet. Da sind die Amerikaner die in der Lage sind das Geschehen intellektuell zu begreifen leider in der Minderheit.

Beitrag melden
muellerthomas 05.08.2019, 17:23
38.

Zitat von Bibabuzzelman
Egal was Trump sagt oder macht es kann nur schlecht sein, das ist die Meinung von 99 Prozent der Foristen hier. Und es sind immer die gleichen Wörter die das Erkennungsmerkmal sind: Donnie, Orange, Trumpiaten usw... Ich sage dazu nur "Gähn" !
Ne, es sind nicht immer die gleichen Wörter bei den Foristen, sondern bei Trump. Und es ist natürlich nicht egal, was er sagt - leider ist eben tatsächlich fast alles einfach nur schlecht oder erschreckend, was er so von sich gibt.

Beitrag melden
carlitom 05.08.2019, 17:25
39.

Zitat von Trevor Philips
Erbärmlich weil? Haben Sie da irgendein Verbot ausgesprochen an das sich der Delinquent zu halten hat? Wenn es Ihnen im Westen nicht passt, es findet sich immer irgendwo eine nette und tolle Diktatur die Ihren Ansprüchen und Bedürfnissen gerecht wird.
Den Spruch, der zum Beitrag Foristen so rein gar nicht passte, dürfen Sie gerne Trump auf die Fahne schreiben. Wenn dem die westeliche Welt samt ihrer Werte nicht gefällt, dann sollte er sich eine Diktatur suchen, wo er sich heimischer fühlt, anstatt ein westliches Land zu einer solchen umzugestalten.

Beitrag melden
Seite 4 von 22
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!